Könnt ihr diese Aufgabe lösen und erklähren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du erinnerst Dich an den Physik-Unterricht sowie eine Formel für den hydrostatischen Druck? Diese berechnet den Druck am Boden einer Flüssigkeitssäule aus der Fallbeschleunigung, der Dichte und der Höhe.

Für Schulzwecke rechnet man meist unter der Annahme, dass die Fallbeschleunigung und die Dichte des Wassers sich über die 11 km hinweg nicht ändern.

Macht es einen Unterschied, ob da Meerwasser oder Süßwasser über dem Marienengraben liegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der druck steigt ca alle 10m um ein bar

rechnen kannst du denke ich ; )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung