Frage von nationalskull89, 162

können zeitgleiche gegendemos verboten werden?

Bsp: eine "rechte" Demo ist in einer großen Stadt angemeldet. Von wenigen hundert Leuten. Eigtl würde das bedeuten, dass 1,2 Straßen gesperrt werden müssten und vorne und hinten einige Polizisten mitlaufen müssten.

Da abe rjedesmal etwa DREI Gegendemos parallel laufen, ist ungelogen die halbe Stadt gesperrt & es kommt zu massiven Verkehrsproblemen.

Alles voller Polizeiwagen (auch aus Nachbarbundesländern).

Das Ganze wird wahnsinnig kostspielig.

Mein Gedanke/Frage war: Dürfen Gegendemos überhaupt zeitgleich stattfinden? Die halbe Stadt ist voller Chaoten zum Teil und es wimmelt von Polizei und ab und zu brennen Mülltionnen.

Kennt sich jemand mit der rechtlichen Lage aus ? Es wäre doch allen Bewohnern und Demonstranten geholfen,wenn die Gegendemos am nächsten Tag oder so stattfinden würden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Still, 43

Grundsätzlich ist das Recht auf eine Demonstration sehr hoch angesiedelt und wer immer auch eine DEMO anmeldet hat das Recht, diese möglichst nach seinen Vorstellungen durchzuführen. Der Staat macht zwar Auflagen machen, auch um ein Aufeinandertreffen zu verhindern, aber ein Verbot kommt praktisch kaum vor:

Antwort
von DoktorBlues, 2

Zeitgleich und am selben Ort sollte verboten werden.

Man kann sie für den selben Tag zulassen aber mit einem gewissen Abstand dazwischen.

Das ist eben der Trick dabei daß man sie zeitgleich und zeitnah genehmigt. Denn dann findet man immer einen Grund die Demo aufzulösen oder den Erstanmelder zu dämonisieren.

Und dann reden die Menschen hier in dieser Anstalt von Demokratie. Deutschland ist mittlerweile eine Mischung aus Irrenhaus und Arbeitslager mit Bundesliga, billigem Bier und Breitbandinternet.

Antwort
von Victoryice,

Leider nicht,denke wenn Links und Rechts getrennt Demos veranstalten würden,würde keine Gewalt keine Sachschäden usw.passieren!Wäre viel besser!Rechts wird zwa immer als gewalttätiger beschrieben,aber Links ist noch agressiver!

Antwort
von sango2000, 111

Nun das Problem hatte ich letzten Sommer mit einer Neonazidemo samt 4 oder 5 Gegendemos in Rostock. Ich wusste das erst kurz vorher und als ich dann quer durch die Stadt wieder nach Hause wollte, haben die den Verkehrsknoten für den ÖPNV belagert. Nervig, aber ich finde gegen die muss man auch demonstrieren. Auch wenn es an dem Tag blöd war ein Taxi aufzutreiben.

Antwort
von Biance, 7

Jetzt soll eine Demo für Erdogan Fans statt finden,mal erlich da sind rechte Demos echt das kleinste Übel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community