Frage von NoahJaeger, 17

Können wir uns noch in Gute und Schlechte polarisieren lassen oder sind wir mehr eine schwammige Masse die man von einem Pol zu den anderen hin und her bewegt?

Gibt es da noch eine Abgrenzung oder sind sie schon zu sehr verwaschen. Lassen wir uns nur noch manipulieren oder überlassen wir uns nur noch unseren Selbsterhaltungstrieb. Was heute noch gut war ist morgen schon schlecht, nur weil sich so die Kassen besser füllen lassen. Ein Beispiel führe ich nicht an, weil ich denke, wenn jeder sich in seinem Umfeld mal umsieht, es selbst finden kann.

Antwort
von ItsLuka5, 9

Eine sehr interessante Frage, wie ich finde.

Ich meine, dass man solche Themen nicht so leicht Pauschalisieren kann. Klar gibt es einmal die Breite Masse, die von Gesellschaftlichen Einflüssen getrieben gut für gut und schlecht für schlecht hällt, die eigene Vorsätze aufgrund anderen Vor Lebens und aufzeigens über Bord werfen um sich niederer Bedürfnisse anzupassen oder einfach die eigene "kasse zu füllen". Aber wie es diese gibt, gibt es auch die Seite der Gesellschaft, die "genug" Verstand besitzen und sich weniger an den eigenen, niederen Gelüsten festhalten und demnach ihr Handeln nicht von Vorgelebten Vorgaben streng beeinflussen lassen, da tiefergreifenderer Intellekt und eine geringere Abhängigkeit von Materiellem und o.g. Bedürfnisse, ein Anderes Licht und einen Anderen Blickwinkel auf die eigene Einstellung werfen. Ich würde sagen, dass auch wenn die Einstellungen heutzutage sehr schwammig sind, die Polarität immernoch besteht. Nur die Freien Radikalen der einzelnen Pole, sich unproblematischer von plus nach minus bewegen können und wieder zurück.

Dennoch fände ich eine Pauschalisierung dieser Thematik zu "leicht" und wenig durchdacht.

mfG
Luka :)

Antwort
von kokomi, 10

was wir tun? - du musst wissen und verantworten, was du tust

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community