Frage von beuthelomaeus, 110

Können wir Regressansprüche stellen, wenn die Mieter ohne unser Wissen Strom für den Garten angezapft hat?

Hallo, wir haben vor 10 Jahren ein Zweifamilienhaus gekauft. Die untere Wohnung war vermietet und wir haben die obere Etage bezogen. Jetzt (nach insgesamt 18 Jahren) sind unsere Mieter ausgezogen und wir fühlen uns in mehrfacher Hinsicht über den Tisch gezogen! Z.B. sind alle Türrahmen mit Folie beklebt, die sie nicht entfernen möchten oder bei ihrem Auszug haben sie sämtliche Mülltonnen total überfüllt hinterlassen und die Katzenklappe wird nicht entfernt, weil sie angeblich schon drin war, als sie eingezogen sind etc!! Natürlich sind das alles nur Peanuts, aber in der Summe ist es einfach zuviel! Wir haben leider erst jetzt festgestellt, dass sie für den Strom in ihrem Garten unser Gartenhaus angezapft haben und wir quasi seit 10 Jahren ihren Strom bezahlen!! Können wir da noch irgendetwas machen, oder ist das unsere eigene Schuld, weil wir die Leitungen nicht überprüft haben? Vielen Dank für eure Hilfe!

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 31

Ihr habt damals ein Haus gekauft samt Mieter. Ihr hattet somit keine Möglichkeit, Euch die Mieter selbst auszusuchen. Diese können nun wiederum zu allem, was Euch jetzt stört, sagen, das war mit den vorherigen Eigentümern so vereinbart und ihr könnt nichts dagegen machen. Das gilt insbesondere für die Katzenklappe und die beklebten Türrahmen.

Dass die Mülltonnen bei einem Auszug nach so langer Zeit total überfüllt sind, dürfte ziemlich klar sein. Für die Leerung gibt es schließlich die Müllabfuhr. Das ist einmal. Das kann man hin nehmen. Da verstehe ich Euren Ärger nicht.

Und was den Strom anbelangt: Die haben bestimmt auch schon vor dieser Zeit bei Euch angesteckt, denn ihr wußtet noch nicht einmal, dass es da ein Kabel gibt. Sie hatten also vermutlich auch hierfür eine Genehmigung oder konnten als Erdgeschoß-Bewohner sogar guten Gewissens davon ausgehen, dass die Gartensteckdose auch an der EG-Wohnung hängt. Hier Diebstahl, böse Absicht oder ähnliche Schweinerei zu unterstellen, bringt Euch gar nichts. Es ist Eure eigene Schuld, das als Eigentümer des Hauses nicht beizeiten übrerprüft zu haben.

Und um wieviel Euro geht es dabei? Sommerabende mit Beleuchtung? 50x im Jahr a 4 Stunden 500 Watt (5 St.100 Watt Glühbirnen). Das wären dann rein zufällig 100 kw/h. Bei einem durchschnittlichen Strompreis der letzten 10 Jahre von vielleicht 22 Cent wären das zwar insgesamt 220 €, wovon aber 7 Jahre schon verjährt sind, sodass nur noch rund 70 € bleiben, die ihr noch nicht einmal in der Menge nachweisen könnt, geschweige denn, dass überhaupt böse Absicht, also Stromdiebstahl vorliegt.

Nehmt es doch einfach mal so: Das Haus mit zahlenden Mietern zu kaufen, war damals ein Vorteil, denn ihr mußtet nichts renovieren, um die Wohnung vermietbar zu machen und hattet sofort einen Finanzierungsbeitrag.

Aber es war auch ein Risiko, weil ihr die Leute nicht kanntet und vor allem als Mieter nicht selbst aussuchen konntet. Wenn sie jetzt ausziehen und die Wohnung nicht messi-mäßig total ruiniert haben, habt ihr jetzt die Möglichkeit, das nachzuholen, was ihr damals (noch) nicht mußtet und könnt bei der nächsten Vermietung vermutlich auch ordentlich was aufschlagen. Seid froh, dass die Leute weg sind und ärgert Euch nicht mehr über sie.

(Ich schreibe als Vermieter, der Ähnliches schon mehrfach erlebt und erdulden musste. Am Ende immer mit einem guten Ausgang.)

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 31

Wir haben leider erst jetzt festgestellt, dass sie für den Strom in ihrem Garten unser Gartenhaus angezapft haben

Du schreibst in einem Kommentar:

wir haben nur durch Zufall festgestellt, dass im Garten ein Kabel eingebuddelt war, dass bei uns angeklemmt ist!

Das kann genau so gut der Vormieter oder Voreigentümer getan haben und der aktuelle Mieter weiß gar nicht das er Strom klaut.

oder ist das unsere eigene Schuld, weil wir die Leitungen nicht überprüft haben?

Aus meiner Sicht ja.

Katzenklappe und Folien an den Türen.

Gibt es einen Nachweis das beides bei Mietbeginn dieser Mieter nicht vorhanden war?

Was sind es denn für Folien und wie sind sie angebracht? Ich meine ob ordentlich und ohne Blasen.

Ehrlich gesagt ich sehe da keine große Chance irgend was, bis auf die Türen vielleicht, geltend zu machen.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 21

Der Abgang der Mieter ist doch unter eurer Aufsicht vonstatten gegangen. Gibt es ein Protokoll über die Herausgabe der Mietsache an den Vermieter? Die von dir benannten Mängel sind alle ohne weiteres erkennbar gewesen, außer der Stromzapfstelle.

Sind diese Mängel im Protokoll erwähnt, muss deren Beseitigung unter Fristsetzung vom ehemaligen Mieter gefordert werden. Verdeckte Mängel, die erst später erkannt werden, können bis zu 6 Monate nach Mietende durch den Mieter nach Aufforderung beseitigt werden.

Der Mieter ist in der Beweispflicht, wenn er behauptet, dass einzelne monierte Mängel bereits vor 18 Jahren bei Einzug vorhanden waren. Kann er das nicht beweisen, dann ist er zur Herstellung des Urzustandes aufzufordern, u.U. ist die Kaution einzuziehen.

Gestohlener Strom ohne Nachweis, wie viel der Dieb entnommen hat, wird vom Zivilgericht nicht verfolgt. Strafrechtlich vermutlich ja, aber ohne Anzeige auch nicht. Wenn ein gewitzter Anwalt sich mit der Tat beschäftigt, dann legt vermutlich der Staatsanwalt diese Sache zu den Akten. 

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Vermieter, 23

Bezüglich der Mängel unter genauer Fristsetzung auffordern sie zu beheben.

Dazu gehört auch, dass er Urzustand wiederhergestellt wird, wie z.B. die Katzenklappe usw.

Nach fruchtlosem Ablauf der Frist, dürft Ihr die Kation für die Mängelbehebung verwenden; allerdings muss der Mieter nur den Zeitwert ersetzen.

Es könnte bei einigen Dingen schwierig sein es zu beweisen, es sei denn Euch liegt ein Protokoll vom Einzug vor.

Das mit dem Strom solltet Ihr einen Anwalt fragen ob man da was machen kann.

Maximal kann man da vielleicht nur für die letzten drei Jahre fordern, alles Andere ist verjährt. 

Antwort
von herakles3000, 40

Schaltet einen Anwalt ein das das stromdiebstahl war und selbst wen es nicht für 10 jahre rückersttet werden mus mus wohl für 2 jahre es zurückerstatet werden aber das entscheidet das gericht,.

Antwort
von Welfenfee, 41

Weißt Du, was Dir richtig gut tun würde? Neue Mieter für die Wohnung finden und froh sein, wenn die Miete regelmäßig und pünktlich auf Deinem Konto eintrudelt. Der Stromverbrauch im Garten wird sich nicht so sehr auswirken auf Eure Rechnung. Mit den Türrahmen ist ärgerlich, doch sicherlich habt Ihr eine Mietkaution erhalten, damit Ihr diese Schaden beseitigen lassen könnt. Habt Ihr beim Kauf des Hauses die Wohnung nicht besichtigt? Und sicherlich fällt bei einem Auszug viel Müll an und es ist doch toll, dass sie den nicht einfach haben in der Wohnung liegen lassen.

Hatten die Mieter Katzen? Sonst rufe doch mal den Vorbesitzer an und frage den, ob die schon drin war. Die Folie an den Türrahmen werdet Ihr vielleicht selber entfernen können, doch weißt Du, wie die unter der Folie aussehen oder ausgesehen haben?

Kommentar von beuthelomaeus ,

:-D Mann, du bist ja sowas von positiv!!! Klar hast du recht, aber die beiden haben uns all die Jahre so sehr geärgert, da ist der großspurige Abgang wirklich, wirklich schwer zu schlucken! Ich würde so gerne irgendwas machen, damit solche Menschen mal merken, dass sie eben nicht alles mit anderen machen können! Aber wie gesagt, du hast schon Recht...eigentlich unnütze Energieverschwendung...und es ist wirklich soooo toll, dass sie endlich weg sind ;-)  Danke für Deinen Beitrag!

Antwort
von catweasel66, 39

gab es eine kautionszahlung von euren mietern?

Kommentar von beuthelomaeus ,

Kaution in Höhe von 2 MM ist noch bei uns!

Antwort
von troublemaker200, 15

Habt Ihr das alles (Türrahmen, Katzenklappe etc) im Rücknahmeprotokoll schriftlich festgehalten?
Wenn ja, könntest Du es mit der (hoffentlich noch nicht retournierten) Mietkaution verrechnen.

Der Stromdiebstahl ist ne Nummer härter finde ich. Das würde ich dokumentieren, mit Fotos und von Fachfirma. Dann, falls es genügt, auch von der Mietkaution einbehalten und auf jeden Fall zum Anwalt geben.

Hast Du Dir hoffentlich die neue Anschrift der alten Mieter geben lassen?

Antwort
von EdnaImmers, 37

Ich würde einen dicken Strich ziehen und das ganze vergessen.

Vermutlich wollt ihr die untere Wohnung so wie so renovieren - da kommt es auf die " peanuts" (Zitat) nicht an. Der Ärger lohnt sich sicher nicht - das war jetzt Lehrgeld.

Antwort
von Fairy21, 22

Bei dem Strom ließe sich was machen.  Eine Anzeige. 

Ist ja gewissermaßen "Diebstahl. "

Kommentar von beuthelomaeus ,

Ich mach mich mal schlau ;-) Danke erstmal!

Antwort
von NameInUse, 27

Das ist Stromdiebstahl. Bei allem anderen könnte es so sein, dass das schon so war oder auch nicht. Als Vermieter sollte man sowieso Mitglied bei Haus und Grund sein.

Antwort
von haufenzeugs, 38

nö was wollt ihr machen? ihr habt doch geduldet, dass sie den strom genutzt haben.

Kommentar von beuthelomaeus ,

Mietkaution von 2 MM ist noch bei uns und wir haben nur durch Zufall festgestellt, dass im Garten ein Kabel eingebuddelt war, dass bei uns angeklemmt ist! Wir hatten eigentlich schon den Plan, die ganze Geschichte einfach abzuhaken, aber es macht einen soooo sauer, wenn es dann so übertrieben wird! Ich komm mir so dumm vor, wenn ich gar nichts unternehme, irgendwie bleibt das Gefühl, dass die sich über mich totlachen!! Also einfach Füße stillhalten, oder wie ??  :-/

Kommentar von azervo ,

Das Kabel müsst ihr der Polente zeigen ... und Anzeige erstatten. Da ihr ja noch die Kaution habt, würde ich die einbehalten bis die Sache von einem Gericht geklärt ist.

Kommentar von anitari ,

und wir haben nur durch Zufall festgestellt, dass im Garten ein Kabel eingebuddelt war, dass bei uns angeklemmt ist!

Kann das nicht evtl. auch der Voreigentümer getan haben oder der Vormieter und der jetzige Mieter weiß das gar nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community