Frage von VanesLavin, 45

Können wir mit unseren Gedanken etwas erschaffen oder ist das eher eine intuition?

Es passiert sehr oft das ich mir über etwas Gedanken mache und es passiert genauso. Aber ich sege das auch recht oft bei anderen. Eine kollegin von mir die sehr gut ist hat öfters angst gehabt gekündigt zu werden. Nichts würde darauf hinweisen. Doch sie wurde gekündigt.

Ein bekannter von mir hatte immer angst vor autos und hat deswegen nie gefahren. Er ist 45 jahren bei einem verkehrsunfall ums leben gekommen.

Ein verwandter verkaufte gerne sachen über ebay hatte aber kein gewerbe angemeldet. Das lief so lange gut bis ihn jemand gesagt hat wie schlimmw folgen das haben kann. Ein tag später wurde ein verfahrem geöffnet. Er wurde von jemanden verpfiffen die er vor einem jahr eine schlechte bewertung abgeben hat..

Ich habe in meinem alltag sehr viele solcher fälle deswegen versuche ich vorallem über meine ängste nicht nachzudenken damit sie nicht real werden. Aber was ist dran wahr? Ist das eine intuition? Oder eine sehr wahrscheinliche vermutung? Oder doch zufall oder doch unsere gedankenkraft?

Antwort
von NichtZwei, 8

Das ganze Universum ist auf Gedanken aufgebaut. Gedanken sind ja auch feine Materie, du merkst sie erst, wenn sie in deinem Bewusstsein erscheinen und dann gehen sie wieder. Also kannst du davon ausgehen, dass jeder Gedanke schon milliardenfach gedacht wurde, vielleicht gestern dein Nachbar. Am besten beachtest du deine Gedanken gar nicht, laesst sie auslaufen ohne dich einzuklinken und Sachen mehr in die Materie zu spinnen, denn was man ganz doll will wird geschehen, aber auch was man ueberhaupt nicht will, wird geschehen, also ueberlege dir gut was du denkst. Dazu erschaffen wir Dinge schneller, wenn viele daran denken, deswegen werden die Meinungen der Menschen manipuliert, um bestimmte Ergebnisse zu erziehlen. Beim Gebet zum Beispiel, bei Zeremonien, beim Sport. Aber die Menschen kriegen es gar nicht mit weil sie abgelenkt werden. Ihre Gedankenenergie wird praktisch geraubt fuer Dinge, die andere tun wollen, im Guten wie im Boesen. Dass das Boese auf der Erde die Oberhand hat kannst du dir denken, deswegen der ganze Wahnsinn hier unten. Deswegen die immer schlechten Nachrichten. Alles Gute!

Kommentar von VanesLavin ,

Das hört sich mir plausibel an. Danke  😊

Antwort
von Wayxer, 22

Hallo,
ich denke, viele solcher (und ähnlicher) Geschehnisse lassen sich als eine sogenannte "Self fulfilling prophecy" (oder eben selbsterfüllende Prophezeihung) beschreiben. Wenn ich jetzt einmal bei dem Beispiel mit dem Auto bleiben darf: Wenn jemand sehr große Angst, oder vielleicht sogar Panik vor dem Autofahren hat, und dann trotzdem fährt, ist er (vielleicht auch nur unterbewusst) sehr unsicher und neigt dadurch eher zu Fehlern, weil er eben sich seiner Sache nicht sicher ist und zu große Angst hat. Und wenn derjenige dann einen Fehler macht und einen schweren Unfall baut (muss ja nicht sofort mit dem Tod enden, wie leider in dem von dir geschilderten Fall), dann war das so eine selbsterfüllende Prophezeihung. Denn eben DURCH die Panik und Angst, die eine Unsicherheit erzeugen, wurde der Fehler ausgelöst. Ich denke nicht, dass man seine Ängste deswegen ignorieren sollte, denn manchmal kann es auch sehr gut und hilfreich sein, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.
P.S.: Ich bin KEIN Experte auf diesem Gebiet, das heißt es kann auch falsch sein, was ich hier geschrieben habe, aber mit meinem Laienwissen würde ich das eben so beschreiben.

Kommentar von VanesLavin ,

Ja die sache mit dem autounfall habe ich versehentlich nicht alles geschrieben. Er ist nie gefahren. Der unfall ist passiert als er mit seiner fahrgemeinschaft zu arbeit fuhr. Dh er war nur mit im auto. 2 weitere kollegen von ihm starben auch..

Ansonsten wenn er gefahren wäre hätte ich es ganau wie Du gedacht.

Antwort
von drschlau99, 29

Solche Dinge passieren einfach jedem von uns. Irgendwas läuft immer schief im Leben. Je mehr Leute man kennt desto mehr solche Geschichten hört man auch. Kein Grund vor allem Angst zu haben.

Antwort
von authumbla, 26

Ich denke, wir können mit unseren Gedanken ganze Welten erschaffen!

Aber in einem anderen Sinne als Du das gesagt hast. Das halte ich doch eher für Zufall.

Wir erleben Hunderttausende von Situationen und Begebenheiten in unserem Leben, die unbedeutend sind und wir deshalb nicht wahrnehmen. Nur die paar, die für uns Bedeutung haben, nehmen wir wahr.

Aber es sind eben nur ein paar. Nämlich genau so viele, wie die Statistik dem reinen Zufall zusprechen würde.


Antwort
von egglo2, 18

Und wie oft denkst du an etwas, dass dann nicht passiert?

Kommentar von VanesLavin ,

Komischerweise passiert das vorallem bei negativen gedanken..

Antwort
von Loooolgirl, 28

Man sagt ja wer an schlechtestes denkt dem passiert auch schlechtes. Kann aber auch alles nur ein merkwürdiger Zufall sein :/

Kommentar von VanesLavin ,

Den Teufel an die Wand malen oder etwas verschreien.. das deutet ja genau auf diese thematik hin..

Antwort
von CrEdo85, 22

Das nennt man auch "selbsterfüllende Prophezeiung"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten