Frage von Neuanfang2, 73

Können wir die Reichen nicht einfach zwingen, ab einer bestimmten Millionengrenze ihr Geld an die Gemeinschaft abzugeben?

Antwort
von GuenterLeipzig, 17

Das ist zu kurzschlüssig gedacht.

Was für genau für Vermögen sind gemeint?

Gerade bei privat geführten Unternehmen sind 1 Mio nicht besonders viel.

Es müssen Löhne und Gehälter gezahlt werden, Bausubstanz errichtet und erhalten, Rohstoffe, Maschinen und Holfsmittel eingekauft. Steuern gezahlt werden usw.

Würde man nach Deinen Grundsätzen verfahren, wird es in Kürze keinen Mittelstand mehr geben.

Arbeitsplätze werden ohne Not vernichtet und die einmalige Einnahmequelle ist ab sofort versiegt.

Günter


Antwort
von fluffiknuffi2, 26

Was bringt's? Verdient halt jeder nur maximal ~999.999 € und alles darüber schenkt man halt offiziell den eigenen Eltern, Partner, Kindern. Inoffiziell bleibt's natürlich im eigenen Besitz.

Antwort
von wfwbinder, 9

Den Reichen das gesamte Geld über einem bestimmten Betrag wegzunehmen, wäre

1. ungerecht

2. nicht verfassungskonform.

Was theoretisch möglich wäre, aber vermutlich nicht so sinnvoll, wäre eine Vermögensabgabe, wir wir sie nach dem zweiten Weltkrieg hatten.

Da mussten die, deren Vermögen vom 2. WK nicht zerstört worden war 50 % des berechneten Vermögens in 120 Raten (also über 30 Jahre) in den Lastenausgleichfonds einzahlen, aus dem für Leute, die neu aufbauen mussten, Zuschüsse und Darlehen bekommen konnten.

Antwort
von JackWhite, 14

Also so eine sche.... hab ich noch nie gehört, jeder Mensch hat die selben Chancen, Menschen die Sich ihr Geld erarbeitet haben, sich den Arsch aufgrissen haben, immer am Wochenende Arbeiten viel Reisen und Wenig zeit für die Familie haben nimmt man doch nicht ihr geld weg nur weil sie Mehr aus ihrem leben gemacht haben als andere. Die Ganzen Hartz4 Menschen die nicht vorhaben zu arbeiten sind schon schlimm genung, und so etwas wie Geld abgeben wenn man sich mehr erarbeitet hat wird es nie geben, es gibt eine Reichensteuer ab 80000€ jahres einkommen je nach dem wie hoch der verdienst ist Zahlen sie mehr steuern, aber Geld aufteilen wenn man ehrlich dafür arbeitet und mehr aus sein leben gemacht hat als andere ? sowas gibt es nicht und wird es zum glpck auch nie geben !

Kommentar von JackWhite ,

Die Reichen Zwingen... man wenn ich sowas schon höre zu Faul in der Schule gewesen oder hast du keine Lust zu arbeiten ? 

Antwort
von DerHans, 53

KÖNNTE man theoretisch schon.

Aber rate mal, wer in den Parlamenten darüber abstimmt.

Kommentar von Neuanfang2 ,

Revolution?

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Die Politiker werden sich wohl kaum ins eigene Fleisch schneiden

Kommentar von Neuanfang2 ,

müssen sie ja nicht, aber wir können ihnen ins Fleisch schneiden

Kommentar von DerHans ,

Wer ist "wir"?

Kommentar von Neuanfang2 ,

Ich sage ja nicht, dass Leute mit guten Geschäftsideen nicht reich sein sollen. Aber es muss eine Obergrenze geben.

Kommentar von kevin1905 ,

Nein muss es nicht.

Es reicht wenn alle Leute den gleichen Zugang zum Markt haben. Was jeder anhand seiner Fähigkeiten, Talente, Fleiß und Risikobereitschaft daraus macht, muss ihn selbst überlassen sein.

Eine freie Gesellschaft wird niemals gleich sein.

Antwort
von Seanna, 41

Dann wandern Sie aus bzw investieren im Ausland und wir haben nicht mal mehr steuerlich was davon.

Schlechte Idee.

Antwort
von Lybrick, 46

Theoretisch ist einiges möglich. Aber wie solle man sich das vorstellen? Würde eine Solche Regelung in Deutschland gesetzlich werden, würden auch die letzten reichen Bürger aus Deutschland auswandern wollen. Und dabei gibt es in Deutschland gar nicht mal so viele, beachte man die Steuern, die sehr wohlhabende hier zahlen dürfen..

Kommentar von Neuanfang2 ,

sollen sie sich doch zum Teufel scheren

Kommentar von wurzlsepp668 ,

tja, lieber neuanfang ....

dummerweise zahlen knapp 20% der Steuerpflichtigen über 70% der Einkommensteuer ....

und was passiert, wenn sich diese zum Teufel scheren?

genau, dein Harz4 kann nicht mehr gezahlt werden, weil der Staat kein Geld mehr hat .....

aber was will man auch von jemanden erwarten, der Reiche zwangsenteignen will ...

Antwort
von kevin1905, 18

Können wir diese dämliche Umverteilungsdiskussion mal lassen.

Die Reichen geben schon mehr Geld ab als die Armen. Absolut wie relativ.

Antwort
von Artus01, 26

Die armen werden nicht reicher wenn man die Reichen arm macht.

Kommentar von Neuanfang2 ,

die Reichen sollen nicht arm werden. Sie sollen reich bleiben, aber etwas mehr von ihrem Reichtum abgeben.

Antwort
von JNHLRT, 42

Nein, dann verliert man die Motivation viel zu erreichen und es widerspricht den Vorstellungen des Kapitalismus.

Kommentar von Neuanfang2 ,

Schwachsinn hoch 40

Kommentar von JNHLRT ,

deine Idee ist linker Rotz! Du bist nur neidisch weil du nicht so reich bist.

Kommentar von JNHLRT ,

Diese Idee wird niemals zur ernsthaften Debatte stehen, Deutschland wird davon nicht profitieren. Lieber die Kapitalertragssteuer von 25% auf 2,5% senken.

Antwort
von oxygenium, 28

ist in Arbeit denke ich?

Kommentar von JackWhite ,

Wie kommt ihr nur auf so ein Sche.... nein es ist nicht in Arbeit und sowas wird es auch nie geben, Reichensteuer ist schon Schlimm genung so viel zum thema Gleichberechtigung aber Sein Verdientes Geld an die Bevölkerung verteilen !? ihr müsstet euch mal selber hören...

Kommentar von oxygenium ,

wie gehst du denn ab?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten