Frage von glossar, 46

Können usw.- Nebenkosten, sie werden im Mietvertrag mit usw. bezeichnet, vom Vermieter gefordert werden?

Hallo, wer weis es und kann einen Rat oder eine Informationen geben? Im Mietvertrag sind 4 Positionen aufgeführt . Diese Auflistung der Nebenkosten endet dann mit usw.. Können die usw. -Kosten abgerechnet und gefordert werden werden ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von albatros, 16

Es gibt keine USW.-Betribskosten. Nur solche, die namentlich benannt sind, dürfen umgelegt werden. Es gälte allerdings der Hinweis auf den §2 der Betriebskostenverordung als Vereinbarung. Ist das aber nicht so der Fall, sind nur die benannten BK umlegbar.

Antwort
von anitari, 31

Eine Betriebskostenart "usw." gibt es nicht.

Der Mieter muß nur die vertraglich vereinbarten BK zahlen.

Kommentar von glossar ,

Hallo anitari, Ihre Antwort ist für mich sehr hilfreich. Leider finde ich den Button " hilfreiche Antwort " nicht. Wie sicher sind Sie mit Ihrer Antwort auf einer Skala 1 - 10 ?  Es wäre für mich sehr wichtig.


Kommentar von anitari ,

10+

Welche Betriebskosten sollen umgelegt werden?

Um eine wirksame Betriebskostenvereinbarung zu treffen, mussten
früher alle Betriebskosten, die auf dem Mieter umgelegt werden sollten, detailliert im Mietvertrag aufgelistet werden. Beispielhafte
Aufzählungen, Lücken oder fehlende Kreuzchen in vielen
Formularmietverträgen führten dann schnell zu Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Wenn sie als Vermieter weitherhin so verfahren wollen und auf den Verweis zur Betriebskostenverordnung verzichten, denken Sie daran:

Werden bei der Aufzählung der Betriebskosten nur einige Kosten beispielhaft aufgeführt, so können auch nur diese Kosten abgerechnet werden.

Enthält der Mietvertrag einen Leerraum, in den die umzulegenden

Betriebskosten eingetragen werden müssen, dann können auch nur die Betriebskosten umgelegt werden, die dort vermerkt sind.

Ebenso verhält es sich mit einer Betriebskostenaufzählung, in der

die umzulegenden Positionen durch ein Kreuzchen kenntlich gemacht werden sollen. Auch hier gilt, es kann nur das abgerechnet werden, was angekreuzt wurde.

Quelle und mehr http://deutschesmietrecht.de/betriebskosten/22-betriebskosten-vereinbarung.html

_______________________________________________

P.S.: Um eine Antwort als hilfreich zu wählen müssen mindestens 2 Antworten vorhanden sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten