Frage von keineideekeinei, 64

Können "Tote" wählen gehen?

Ich weiß, dass die Frage ziemliches clickbait ist... aber ich formuliere sie mal anders...:

sagen wir mal in einem monat sind wahlen (oh, warte xD) und jemand würde im sterben liegen und wüsste das er nicht mehr lange hat...

ist diese person in der lage irgendwie noch zu wählen, wenn sie vor den wahlen noch stirbt.

z.b. sagt sie das jemand anderes für die person wählen geht oder es wird irgendwie rechtlich dazu gezählt

fragt mich nicht wie ich darauf komme :P hab mir nur gerade ein video angeguckt^^

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Antwort
von Spezialwidde, 30

Zum Zeitpunkt des Ausfüllens des Wahlscheines muss die Person lebendig und geistig ausreichend fit sein zum Ausüben dieser Tätigkeit sein. Da Briefwahl vor dem eigentlichen Wahltermin möglich ist würde eine solche Stimme noch ausgewertet. Ist die Person zum allgemeinen Wahltermin verstorben und hat kein eBriefwahl selbstständig veranlasst geht leider nichst mehr.


Kommentar von keineideekeinei ,

wow, okay...

vielen dank für die information! :)

Antwort
von DANNYNATION, 36

Sie kann per Briefwahl wählen 

Kommentar von keineideekeinei ,

also geht das doch? obwohl die person tot ist zum zeitpunkt der wahl?

Kommentar von DANNYNATION ,

Wenn sie den Brief vervollständigt und eingeworfen hat, ja. Da die zum Zeitpunkt der von ihr getroffen Wahl noch lebte

Kommentar von Hideaway ,

Sofern die Person den Wahlzettel noch zu Lebzeiten ausgefüllt hat, bleibt der gültig. Solche Briefwahlstimmen von Personen, die am eigentlichen Wahltag dann gar nicht mehr leben, sind bei jeder Wahl dabei und zählen mit.

Kommentar von keineideekeinei ,

danke und danke!!

Antwort
von Hideaway, 37

Mit Briefwahl ist das möglich, anders nicht.

Kommentar von keineideekeinei ,

danke für die antwort! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten