Frage von Radiorocker12, 184

Können Tiere aus eigenem Willen Vegetarier werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wickedsick05, 38

nein und selbst wenn sie könnten würden sie es nicht machen da sie wissen dass die heutigen Vegetarier/veganer nur opfer der Lebensmittelindustrie sind. Denn der heutige Veganismus-/Vegetarismushype ist eine wohlstandskrankheit entstanden duch ein überangebot an Lebensmitteln und durch falsche und einseitige Manipulation der Medien und Veganerlobbys.

zudem ist es eine Folge von Natur entzug und einem Überkonsum an Disneyfilmen.

„dass Kinder und Jugendliche die Natur zu einer idyllischen,
harmonischen Parallelwelt idealisieren, in der der Mensch nichts
verloren hat. Bäume zu pflanzen ist gut, Bäume zu fällen ist böse, und
der Jäger ist sowieso ein Mörder.“

In Studien wurde dies genauer untersucht:

Kindliche Verniedlichung der Natur, moralische Überhöhung
des Schutz- und Pflegeanspruchs auf der Basis technischer
Allmachtsfantasien, Berührungsverbote entgegen den eigenen Bedürfnissen und Schuldgefühle, wenn man ihnen doch nachgeht. Wie aber soll jemand, der die Natur nur mit schlechtem Gewissen betritt, ein angemessenes Verhältnis zu ihr entwickeln? Wie kann die zukünftige Generation lernen, besser mit ihr umzugehen, wenn sie sich schon im Kindesalter daraus zurückzieht?

Als aktuelles Beispiel für das "Bambi-Syndrom" wird mehrfach auf das
Geschehen um den knuddeligen Eisbärennachwuchs im Zoo (und die Empörung, wenn der erwachsene Eisbär dann die Karpfen in seinem Wassergraben erlegt) verwiesen. Eine Folge dieses Natur subjektiv Naturentfremdung verniedlichenden Naturbildes ist die Ablehnung des Jagens oder des Baumfälens.

wanderforschung.de/files/bambikz1234003206.pdf

wanderforschung.de/files/naturentfremdung1226843289.pdf

Man will sich einfach nicht vorstellen dass es die Natur nun mal so
"eingerichtet" hat dass man ab und zu "Bambi" auf den Teller legen
sollte. Durch vermenschlichung und verniedlichung von Tieren kommen
manche damit psychisch nicht mehr zurecht. Andere glauben der Industrie
dass es gesünder sein soll was es natülich nicht ist aber. Wieder andere
rennen nur der Ideologie hinterher. Ernährungsideologien kommen und
gehen und je heftiger sie verteidigt werden um so weniger substanz haben
sie.

Kommentar von Radiorocker12 ,

ohohohoo, da möchte wohl jemand die hilfreichste Antwort. ^^

Kommentar von wickedsick05 ,

sind wir nicht alle deshalb hier? :-))

Kommentar von Radiorocker12 ,

hmmmm, stimmt. ^^

Kommentar von wickedsick05 ,

Danke für den Stern !

Kommentar von Imago8 ,

Deine Einstellung klingt stark danach, dass du ein Opfer der Medienmeinungsmache (RTL? BILD?) und der Fleischesserlobby bist.

Und dein Beitrag ist ein Beweis dafür, dass du dich noch nie mit den Gründen, die für den Verzicht auf tierische Erzeugnisse sprechen, beschäftigt hast.

Überangebot an Nahrungsmitteln? Wohlstandskrankheit? Bitte mal über den Tellerrand schauen!

Folge von Naturentzug? Der Fleischkonsum ist nur deshalb so unfassbar hoch, weil das Fleisch nicht nach totem Tier aussieht und die meisten Leute auch keine Ahnung haben, unter welchen Umständen die Tiere gelebt haben und es auch garnicht wissen wollen. Aus gutem Grund. Sprich: Realitätsverweigerung.

Kommentar von wickedsick05 ,

hier geht es nicht um dich lies nochmals die Frage auch wenns schwer fällt...

Antwort
von Andrastor, 85

Nein.

Ist ein Tier als Karnivore geboren, frisst es höchstens gelegentlich die eine oder andere Pflanze, niemals jedoch ausschließlich. Sollte ihm durch einen Gendefekt Fleisch nicht mehr schmecken, wird es an den Folgen von Nährstoffmängeln sterben, da sein Organismus nicht darauf ausgelegt ist rein pflanzliche Nahrung zu verdauen.

Antwort
von Dackodil, 18

Alle Pflanzenfresser sind ja sowieso Vegetarier.

Es kann also nur um die Allesfresser, die Fleischfresser und die Aasfresser gehen.

Warum sollte einer davon Vegetarier sein wollen? Moralische Kategorien im menschlichen Sinne, gibt es im Verhalten von Tieren nicht.

Solche Tiere haben einfach keinen Appetit auf pflanzliche Kost.

Und warum haben sie keinen Appetit darauf? Weil sie ihnen nicht bekommt und sie Bauchschmerzen davon bekämen.

Und warum bekämen sie Bauchschmerzen davon? Weil Ihr Magen-Darm-Kanal zu kurz ist und ihre Verdauungssäfte nicht drauf eingestellt sind, pflanzliche Kost zu verdauen.

Alle Lebewesen haben Appetit, auf das was ihnen bekommt und was die Natur für sie als Nahrung bereit hält.

Mal beispielsweise Menschen. Wir könnten doch beschließen, Aasfresser zu werden. Das wäre moralisch richtig gut, denn die Tiere sind ja schon gestorben, man müßte sie also nicht extra töten.
Jedem normalen Menschen dreht sich schon beim Gedanken der Magen um. Und warum? Weil wir weder Geier noch Hyänen sind, deren Verdauungssäfte mit Aas fertig werden. Wenn wir das versuchen würden, würden wir todkrank.

Es fehlt den Fleischfressern also auf allen Ebenen an einer Motivation, Vegetarier zu werden.

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 16

Wenn du zb Fleischfresser meinst nein Natürlich nicht. Auch wenn Tiere wie Hunde Bären Hyänen uns sehr selten auch Raubkatzen schon mal Früchte fressen könnten sie nicht von pflanzlicher Nahrung leben .  Für viele Tier macht es Sinn auch Fleisch zu fressen: Schimpansen zb schätzen Fleisch als Nahrung. Sie fressen zwar mehr pflanzliche Nahrung gehen aber auch auf die Jagd um kleine Antilopen und andere Affen zu jagen.  Fleisch ist bei ihnen eine sehr begehrte Nahrung die auch geteilt wird und die Weibchen tauschen sogar Sex gegen Fleisch. Für einen Bären macht es durchaus Sinn auch Fleisch zu fressen. ein Bär (Braunbär )der Fleisch kann fast dreimal so schwer und kräftig sein wie ein Bär der sich fast nur Vegetarisch ernährt weil Fleisch viel Energie liefert.  Und so ein Bär hat eine größer Chance den Winterschlaf zu überstehen oder kann die Jungen besser verteidigen.

Antwort
von AppleTea, 62

Ich glaube nicht, dass andere Tiere eine so hohe Intelligenz aufzeigen und sich (wie wir) Gedanken darüber machen können ob etwas ethisch in Ordnung ist, Gesund ist oder schlecht für die Umwelt ist. Sie haben ihre Instinkte und denen folgen sie. Außerdem wäre es rein körperlich bei einem Carnivore (Katze, Iltis, Löwe) gar nicht möglich, dass er sich vegetarisch ernährt, da er einfach keine Nährstoffe aus Pflanzen ziehen kann. Man kann die Tiere zwar aus verschiedenen Nahrungsangeboten wählen lassen aber wenn sie sich für was bestimmtes entscheiden, ist das wohl eher wegen des Geschmacks als alles andere..

Antwort
von Ichdomenic, 87

Nur wenn diese von anfang an Vegetarier sind. Sonst ist es nicht möglich, das ein Tier sich vegetarisch ernährt. Und aufgepasst, Füttert man seine Katze Vegetarisch, gilt es als Tierversuch und ich strafbar!!!

Generell solte kein Tier Vegetarisch ernährt werden, wenn die ürsprüngliche Tierart Carnivore Tiere waren

Antwort
von schnelldenken, 77

Meines Erachtens nicht. Es gibt zwar Fälle, in denen Tiere im Zoo Freundschaft mit ihrem Futter schließen, aber diese leiden auch keinen Hunger und bekommen dann halt was anderes.
Tiere in Freiheit würden sich über Vegetarier totlachen.
Sie fressen um nicht zu verhungern.
Und dafür jagen sie und fressen das, was verfügbar ist und für was sich ihre Art evolutiv entwickelt hat.
Wenn es Allesfresser sind, fressen sie vllt. eher Früchte als Fleisch, aber diese enthalten einfach mehr Zucker und rennen nicht weg

Antwort
von Katzenhai3, 79

Niemals würde ein Tier so etwas unnatürliches machen.

Antwort
von Cherry565, 17

Nein können sie nicht

Antwort
von schlotti07, 31

Nein das zerstört ihre natürliche instinkte

Antwort
von ririririri, 45

Nee xD das ist deren instinkt, fleisch zu essen.. ihr körper ist dafür ausgelegt

Antwort
von Milly112233, 8

Nein Fleischesser bleiben Fleischesser und Vegetarier bleiben Vegetarier

Antwort
von FantaFanta76, 38

Pferde und Kühe ja

Antwort
von Omnivore08, 21

Nein, diese sinnlose Ernährungsideologie kann sich nur der Mensch ausdenken!

Keine einzige Spezies der Welt ernährt sich freiwillig gegen die Natur. Eine einzige Ausnahme: Der Mensch.

Kommentar von AppleTea ,

Richtig: Indem er Fleisch und Milchprodukte zu sich nimmt.

Kommentar von Omnivore08 ,

Genau DAMIT geht der Mensch seiner natürlichen ernährung ja nach. Seit mindestens 2,5mio Jahren!

Antwort
von AppleistBeste, 85

jo, ich habe einen tiger, der hatte mir gesagt, dass er nur noch grünkohl essen möchte, keine schafe mehr

wie gärt man solche fragen aus?

Kommentar von DrStrosmajer ,

...wie gärt man solche fragen aus?...

Meine Vermutung: morgen schulfrei, und die lieben Kleinen dürfen mal wieder bis in die Puppen aufbleiben.

Kommentar von AppleistBeste ,

mein sohn ist auch noch wach, aber der guckt einfach tv....

Antwort
von Dirndlschneider, 54

Kühe , Pferde und Schafe schaffen das auf Anhieb !!!.......;o).......

Antwort
von BreiTi0, 66

man spricht tieren landläufig keinen eigenen willen zu.... also nein

Kommentar von Radiorocker12 ,

das ist den Tieren aber gemein gegenüber. ^^

Kommentar von BreiTi0 ,

heißt ja nicht, dass ich meinen hund oder meine katze, oder tiere mit denen ich viel umgang habe, nicht personifiziere

man spricht ihnen sächlich aber einfach keinen willen zu, weswegen sie sich einfach nicht entscheiden können vegetarierer zu werden

Kommentar von BreiTi0 ,

vllt misst man dem freien willen auch vielzuviel aufmerksamkeit bei und er entpuppt sich letztlich als lüge/irrglauben... wer weiß

Kommentar von AppleTea ,

Na einen Willen haben sie allemal! Da brauchts nicht viel Wissenschaft. Man sieht es dem Hund doch wohl direkt an, was er gerne will wenn er am Tisch bettelt.

Kommentar von BreiTi0 ,

und was hat das mit Willen zu tun? das lässt sich doch auch über Instinkt erklären? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten