Frage von LenaAaliyah, 53

Können ständige Blicke ins "Narrenkastl" mit einem Gehirntumor in Verbindung stehen?

Hallo! Wollte wissen ob es einen Zusammenhang gibt wenn man einen Gehirntumor hat und ständig ins Narrenkastl schaut und davon nicht wirklich wegkommt bzw es ständig macht.. Wenn ja, wo genau liegt der Zusammenhang? Gleiches gilt für Müdigkeit und das Gefühl zu träumen bzw., dass sich alles irgendwie unreal anfühlt.. Und dass man sich generell anders und ruhiger fühlt.. Danke für eure Hilfe!

Antwort
von Mumbi125, 15

Hallo hab seit einer Zeit die selben Beschwerden wie du + Nackenschmerzen 

Wie gehts dir jetzt?

Kommentar von LenaAaliyah ,

Sorry für die späte Antwort..

Die Nackenschmerzen beim Kopf-zur-Brust-strecken? Gehe unbedingt zum Arzt bzw ins Krankenhaus und lass dich auf eine Hirnhautentzündung (meningitis) untersuchen! Natürlich kann es auch was anderes sein, keine Panik aber sicher ist sicher.. Wie gehts dir jetzt? Kannst mir auch per privatnachricht schreiben, wenn du magst!

Alles Gute!

Kommentar von Mumbi125 ,

Hallo sry für die späte Rückmeldung ;)

War in der Zwischenzeit beim Doc hab Bluttest Lymphknoten abtasten gemacht und alles war Ok :)

Ich denke ich sollte eher weniger Googeln

Ich hatte gefühlt schon tausend Krebsarten....

Momentan bin ich bei Kehlkopfkrebs ^^

Tja mal schauen wie sich das Ganze entwickelt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community