Frage von drahmedsh, 91

Können Sie bitte mein motivationschreiben korrigieren?

Das ist mein motivationschreiben um eine Assistenzarzt zu bewerben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit großem Interesse habe ich ihre Anzeige vom ............. im Internet gelesen, daher mochte ich mich bei Ihnen als Assistenzarzt bewerben.

Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen und meinen Werdegang schildern.Ich bin 35 Jahre alt, komme aus Ägypten.Im 2003 habe ich mein Studium in der Humanmedizin in Mansura-Universität, Ägypten ausgezeichnet abgeschlossen. Nach meinem Praktikum habe ich als Assistenzarzt in inneren Medizin gearbeitet, bis ich im September 2009 MRCP-UK (Mitgliedschaft von Royal College of Physician, Großbritannien) erfolgreich absolviert habe. Seitdem arbeite ich als Facharzt in Ägypten, bis August 2010, und in Saudi Arabien, bis November 2015 im Alrashid-Krankenhaus und dann zurzeit im Aliman-Krankenhaus. Im Ausland arbeite ich mit vielen Leuten aus unterschiedlicher Kultur und unterschiedlichen Nationalitäten zusammen, da meine Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität verbessert haben und zu meiner Stärken und Werten zählen.

Als einen Schritt zur Berufsentweklung entschied ich mich vor 3 Jahren, in Deutschland zu arbeiten und Fachausbildung in der Neurologie zu machen. Als eines der weltweit führenden Ländern hat Deutschland ein fortschrittliches Gesundheitssystem, an diesem System teilzunehmen, verbessert meine zukünftige Berufschancen und einen großen Unterschied in dem Gesundheitssystem meines Heimatlands machen, wenn ich zurückkehre.

Vielleicht machen Sie sich jetzt darüber Sorge , dass ich keine Approbation habe. Ich will Ihnen gerne mitteilen dass es viele Losungen für dieses Problem gibt. Eine Berufserlaubnis ist eine schnelle Losung, Oder eine Hospitation für 3 Monaten machen. Während dieser Hospitation können Sie meine Fähigkeiten genug überprüfen und zugleich kann ich mich anpassen und meine ausgesprochene Sprache weiter verbessern. Ich könnte Ihnen sichergeben, dass meine Ausbildung , Erfahrungen und auch persönlichen Fähigkeiten dieses Problem ausgleichen.

Würden Sie Interesse haben, könnte ich Ihnen meine Unterlagen schicken. Anbei finden Sie meinen Lebenslauf.

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von heide2012, 66

Bewerbung um eine Assistenzarztstelle zum .....2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich ihre Anzeige vom ............. im
Internet gelesen und bewerbe mich hiermit darauf. 

Zuerst stelle ich mich und meinen Werdegang kurz vor:
Ich bin 35 Jahre alt und gebürtiger Ägypter. 2003 schloss ich mein
Studium der Humanmedizin an der Mansura-Universität, Ägypten, mit Auszeichnung ab. Nach meinem Praktikum arbeitete ich als Assistenzarzt der Inneren Medizin und absolvierte im September 2009 erfolgreich die
MRCP-UK (Mitgliedschaft von Royal College of Physician, Großbritannien) .
Seitdem war ich bis November 2015 sowohl als Facharzt in Ägypten als auch in Saudi Arabien tätig.

Die Arbeit im Ausland ermöglichte mir, Erfahrungen mit Menschen unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten zu sammeln, was meine
Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit  und Flexibilität verbesserte.

Als einen weiteren Schritt zu meiner beruflichen Entwicklung beschloss ich vor drei Jahren, in Deutschland, einem führenden Land in der medizinischen Versorgung, zu arbeiten und die  Facharztausbildung in der Neurologie zu absolvieren.

Obwohl ich keine Approbation habe, so gibt es doch viele Lösungen wie eine Berufserlaubnis oder eine dreimonatige Hospitation, während derer Sie meine Fähigkeiten überprüfen können und ich meine deutschen Sprachkenntnisse intensiv verbessern kann.

Ich versichere Ihnen, dass meine Ausbildung, bisherigen Erfahrungen und auch meine persönlichen Fähigkeiten und sehr hohe Motivation dieses Problem ausgleichen werden.

Sollten Sie Interesse haben, sende ich Ihnen unverzüglich meine vollständigen Unterlagen zu. Meinen Lebenslauf füge ich bei.

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von heide2012 ,

Das mit der Neurologie ist ein wenig schwer zu verstehen. Seit wann machst du wo die Ausbildung zum Neurologen? Willst du die berufliche Anerkennung als Neurologe oder als Internist?

Kommentar von drahmedsh ,

Vielen Dank. 

Kommentar von drahmedsh ,

In Ägypten und UK Neurologie ist einen Teil von der Inneren Medizin. Man nach 2 Jahren in inneren Medizin eine Ausbildung in Neurologie machen. Ich habe gewusst dass die Situation in Deutschland anders ist. Deshalb will ich eine Anerkennung als allgemeine Arzt dann kann ich meine Ausbildung anfangen. 

Antwort
von slos8, 57

Sorry aber in deinem Text sind einfach zu viele Fehler vorhanden.

Kennst du niemanden persönlich der dir das korrigieren könnte? Anonsten gibt es sicherlich die ein oder andere Institution, welche dir dabei helfen könnte.

Kommentar von drahmedsh ,

Ich weiß dass deshalb suche ich nach einer Hilfer in dieser ausgezeichnet Seite von hilfreichen Mitglied. 

Vielen Dank für Ihren komm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten