Frage von WaldWeib, 76

Können psychische Erkrankungen für enge Angehörige oder Freunde ansteckend sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von howelljenkins, 47

ansteckend im sinne einer physischen ansteckung natuerlich nicht.

aber die moeglichkeit einer co-erkrankung besteht. d. h. angehoerige von depressiven menschen koennen aufgrund der erkrankung des betroffenen aehnliche symptome zeigen oder sogar selbst depressiv werden.

staendig mit einem psychisch kranken konfrontiert zu sein, der im falle einer schizophrenie beispielsweise auch mit paranoia und abneigung gegenueber dem angehoerigen reagieren kann, beeintraechtigt natuerlich auch dessen leben und kann psychisch krank machen.

Antwort
von Girschdien, 33

Google mal "Co-Abhängigkeit". Der Begriff kommt zwar im Zusammenhang mit Suchterkrankungen vor, aber ähnliche Prozesse können auch bei psychischen Erkrankungen auftreten. Nicht direkt ansteckend, aber man "passt" sich dem Erkrankten "an". 

Antwort
von derhandkuss, 43

Ansteckend wohl nicht, eher aber belastend.

Antwort
von DerAlien1996, 40

Nein das ist meiner Einschätzung nach nicht möglich!

Allerdings kann es sein, dass wenn du dich ständig über Kopfschmerzen beklagst deine nähere Umgebung auch Kopfschmerzen bekommt, weil sie so gernervt sind, aber das ist ja keine Übertragung einer Krankheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community