Frage von Orgrim, 20

Können Personen, die nicht vor anderen urinieren können, dadurch gesundheitliche Probleme bekommen?

Es gibt ja Personen, die können einfach nicht urinieren, wenn andere Personen dabei sind.

Da ich niemanden persönlich kenne, der solch ein Problem hat, dachte ich mir, dass ich es einfach mal hier thematisiere.

Ich frage mich halt, ob dies unter Umständen zu gesundheitlichen Problemen führen kann, wenn z.B. diese Person ganz dringen muss, aber halt nicht kann, weil jemand dabei ist.

Regelt sich das irgendwann von ganz alleine? Also wenn der Drang groß genug ist, wird diese Person unweigerlich urinieren? Oder kann die Blockade wirklich so groß sein, dass Unterumständen sogar die Blase Schaden nimmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pastweights, 18

Wenn es raus muss kommt es auch raus. Ich kenne jetzt niemanden der deswegen explodiert wäre

Antwort
von Morpheus94, 15

Ich kann auch nicht pinkeln wenn jemand daneben steht. Find ich jetzt aber nicht so dramatisch und inwiefern man dadurch gesundheitliche Probleme kriegen sollte verstehe ich auch nicht. Komische Frage..

Kommentar von Orgrim ,

Wenn die Blase voll ist und man nicht urinieren kann, dann kann sie irgendwann platzen. Dies würde ich schon als gesundheitlich relevant einstufen.

Kommentar von user8787 ,

Die Blase platzt nicht, ist der Nerv des Schließmuskels der Blase zu sehr gestresst läuft es einfach.....es geht " in die Hose ". 

Kommentar von Morpheus94 ,

Bevor es soweit kommt geht man halt alleine urinieren... Sinnlose Frage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community