Frage von Jenny2607, 40

Können Neuroleptika Juckreiz hervorlösen, hat das was mit dem Histamin zu tun?

Hallo, habe vor einigen Wochen Risperdal genommen und daraufhin Hautausschläge, Brennen und schlimmen Juckreiz, Quaddeln bekommen. Schließlich wurde ich auf Abilify umgestellt. Der Juckreiz wurde besser, aber nicht gänzlich. Vor allem abends vorm Schlafengehen merk ich es am stärksten, sodass Schlafstörungen hinzukommen, weil ich mich ständig kratzen muss. Der Hautarzt meinte, ich hätte ne trockene Haut und eine Art Neurodermitis, hat ich aber vorher noch nie ? Die verschriebenen Salben wirken auch nicht wirklich. Neurodermitis wird ja manchmal durch aufgenommenen Zucker ausgelöst, was mit der Einnahme der Tabletten korreliert, weil man eher Hunger auf Süsses bekommt :-/ Ich hab bekannterweise eine Laktoseunverträglichkeit, aber die Tabletten ( enthalten Laktase) gibt es noch nicht in Tröpfchenform, versuche also auf laktosefreie Produkte zu achten oder Laktosetabletten einzunehmen. Da kann wohl momentan noch nichts gegen machen. Ich habe mich jetzt gefragt, ob das mit dem Histamin zu tun hat, da ich im Zusammenhang mit dem Essen, je nachdem was ich esse etwa zwei Stunden mehr oder weniger danach die Symptome stark merke und auftreten. Da kann man ja auch Tabletten für nehmen ? Kennt sich da einer aus? Hemmen die Neuroleptika die Möglichkeit Histamin zu verdauen ?

Hilfe!

Antwort
von bountyeis, 31

Klingt nach einem Arzneimittelexanthem und bedeutet, dass Sie vermutlich diese Medikamentengruppe nicht vertragen. Das kann auch mal einen anaphylaktische Schock geben, wenn Sie trotz allergischer Reaktion das Medikament weiternehmen. Niederpotente NL sind mit Antihistamina verwandt, können Sie eventuell zusätzlich nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community