Können mich meine Eltern in eine Klinik einweisen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn Du nicht gesagt hättest, dass Du Essen eklig findest, dann hätte ich gedacht, dass Du einfach nur sportlich bist und auf Deine Ernährung achtest. Dass, was Du beschreibst könnte jedoch der Anfang einer Magersucht sein, die Grenzen verschwimmen da ganz schnell. Essen sollte nicht eklig sein und man sollte sich auch nicht überwinden müssen, zu essen. Da stimmt etwas nicht mit Deiner Wahrnehmung und Deiner Sichtweise. In eine Klinik musst Du vielleicht nicht unbedingt, aber man sollte der Sache mal genauer auf den Grund gehen, wie schlimm es mit Deiner Einstellung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern können dich nicht einweisen. Das obliegt lediglich einem Arzt.

Deine Eltern können allerdings eine Einweisung in die Wege leiten.

Allerdings gibt es noch weitaus bedrohlichere Fälle, als den deinen.
Ich kenne Menschen, die während ihrer Essstörung weit aus weniger gegessen haben und nach dem Essen eines Apfels ein schlechtes Gewissen hatten und diese Kalorien erst wieder abbauen mussten, bevor sie wieder einigermaßen klar denken konnten.
Andere haben nur nachts eine Suppe gegessen und tagsüber rein gar nichts.

Du scheinst ja immer noch (wenig) zu essen.

Gesund ist das allerdings nicht. Ganz und gar nicht. Eine Behandlung sollte definitiv erfolgen. Diese kann aber auch unter Umständen ambulant durchgeführt werden.

Wichtig ist, dass du erstmal zum Arzt gehst und dir Hilfe holst.

Selbst wenn du früher oder später doch in eine Klinik musst, ist das kein Weltuntergang.

Das ist tausendmal besser, als sich weiter abzumagern.

Das gilt auch nicht nur für dich, sondern auch für die Menschen in deinem Umfeld. Also wenn du irgendwann nur noch aus Haut und Knochen bestehst, wird vermutlich irgendwann erheblich über dich gelästert und all solche Dinge. Das ist gewiss nicht schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouSunny24
19.07.2016, 05:22

Ja ich weiß das es welche gibt die viel weniger essen und es schon Lebensbedrohlich ist deswegen hab ich gefragt. Gestern hab ich auch nur 401 kcal gegessen aber 436 kcal verbrannt zumindest beim sport. Und ich Krieg auch immer ein schlechtes gewissen wenn ich was gegessen hab. Meinste wie oft ich mir vorgeworfen hab überhaupt was zu essen aber meine Eltern...

0

Deine Eltern können alles tun solange du unter 18 bist, oder auch wenn du über 18 bist nach richterlichem Beschluss. Sieh es doch als eine Art Hilfe und nimm diese an. Es wird dir besser gehen! Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem BMI von 17 in eine Klinik? Ich denke, dein Arzt würde was dagegen sagen. In die Klinik kommen erst die schweren Fälle mit einem BMI von unter ca. 14,5. Ich weiß von einer Bekannten, die einen BMI von 14,8 hatte und bei der der Arzt gesagt hat, sie wäre an der Grenze.

Ich finde es ungeheuerlich, wie dich deine Eltern damit belasten! Das macht es doch nicht besser! Auch wenn sie Angst um dich haben und vielleicht verzweifelt sind, sollten sie dich nicht unter Druck setzen, weil das mehr Stress schafft und man bei viel Stress nicht gesund werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Gewicht liegt noch im Normalbereich, aber Dein Essverhalten ist nicht mehr normal. Weniger solltest Du nicht wiegen. Eine Klinik wird Dich im Moment noch nicht nehmen, wenn Du aber mehr abnimmst, schon. Und Deine Eltern können Dich auch gegen Deinen Willen einweisen lassen. Such Dir einen Therapeuten und halte Dein Gewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo:)
Deine Eltern können das nicht tun, ein Arzt aber schon und der wird bei diesen Umständen die Bitte deiner Eltern höchtswahrscheinlich erfüllen. Ob du dann länger in einer Klinik bleiben musst entscheiden die Ärzte der Klinik.
Aber ich rate dir, dir helfen zu lassen. Dein Verhalten hört sich stark nach einer Essstörung an, aber ich glaube das weist du selber. Du musst ja nicht in eine Klinik aber lass dir helfen ! Am besten du gehst zum Hausarzt er kann dir Psychologen, Kliniken usw. empfelen. Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, frag einfach !
Ich wünsche dir viel Kraft, diesen Weg zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern können Dich nicht einweisen, dafür ist immer noch ein Arzt notwendig. Es gibt aber schon Hinweise dafür, dass Du zu wenig isst und anscheinend eine Magersucht entwickelst. Das könnte durchaus zur stationären Einweisung führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede mal mit freunden darüber...ist meistens echt nicht angenehm, weil die ausrasten können. aber wenn du mit jemanden redest dann kannst du es hmm.. sachlich betrachten und nicht mit der emotionalen seite...

Denn wenn du alleine für dich grübelst dann kommst du in einen gedankenstrudel, der dich sehr weit nach unten ziehen kann und dann kann es sogar dazu kommen, dass du freiwilli in die Klinik willst...

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Abnehmen ist wirklich bedrohlich! Da die Eltern die Gefahr sehen, daß Du gefährdet bist mit dem Untergewicht, wird kein Krankenhaus ablehnen, Dich zur Beobachtung aufzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wäre ein verstoß gegen die fürsorgepflicht wenn es deine ältern nicht täten, du brauchst in dem alter eine ausgewogene ernährung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird höchtste Zeit das deine Eltern dich einweisen. Und selbstverständlich nimmt dich eine Klinik bei einer solch massiven Essstörung auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachichseinn
15.07.2016, 21:12

Die Eltern können Sie nicht einweisen und eine massive Essstörung ist das noch lange nicht.

0

Ja, deine Eltern können dich einweisen lassen und das ist auch gut so. Du bist sehr krank und musst dringend in eine Klinik. Es dauert nicht mehr lange, dann wirst du sogar zwangsernährt, damit du nicht stirbst.

Sei froh, dass du Eltern hast, die sich um dich kümmern und auf die aufpassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du ißt zu wenig u. wenn du dazu auch noch Angst vorm Essen hast, ist das der beste Bewies, daß du etwas dagegen unternehmen mußt!

wie alt bist du?

auf alle Fälle können, bzw. sollten sie dringend mit dir zu einem Arzt, bzw. Therapeuten u. ja sie können dich auch einweisen lassen, wenn du keine Einsicht zeigst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du unter 18 Jahre bist können deine Eltern in absprache mit einem Arzt dich in eine Klinik einweisen lassen und selbst wenn du die Volljährigkeit  hast kann ein Richter die mit einer einstweiligen Verfügung einweisen.

Nach dem was du geschildert hast kann ich deine Etern sehr gut verstehen, sie sind besorgt um deine Gesundheit.Bei deiner Körpergröße und deinem Gewicht ,sowie deiner Äußerung"du findest essen eklig"zeigt schon deutlich  eine beginnende Magersucht.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das du dir bald Hilfe holst ,denn das was du machst ist nicht Gesund und kann mit dem Tod enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern machen sich bestimmt große Sorgen.

Denkst Du, dass es möglich wäre, wenn Du selber eine (freiwillige) Therapie machst ?

Dann kannst Du mitbestimmen, zu welchem Therapeuten Du gehst.

Du kannst mit Deinen Eltern vereinbaren, dass wenn Du eine solche  Therapie machst, dass sie nicht weiter mit einer unfreiwilligen Einweisung drohen sollen.

Was denkst Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das können deine Eltern. Deinem Beitrag nach zu urteilen, hast du eine Essstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?