Frage von Ventrexx3, 142

Können meine Eltern folgendes verbieten?

Können mir meine Eltern das verbieten: Können Sie mir verbieten das ich keine Pakete mehr zu mir liefern lassen darf?

Antwort
von ngdplogistik, 25

Eine Öffnung von Briefen oder ähnlich verschlossenen Behältnissen kann nur vom Absender oder ein/ der von diesem bestimmter/e Adressat vorgenommen werden. Ausnahmen sind von einer Firmengruppe bestimmte Personen oder die, die ein Sorgerecht inne haben, in Deinem Fall die Eltern..

Dies kannst Du auf Wikipedia/Verletzung des Briefgeheimnisses

mit entsprechenden rechtlichen Hinweisen, solltest Du hier bei mir daran zweifeln, nachlesen.

Liebe Grüsse, nimms wenig tragisch und wenn Du es unschön findest, machs eines Tages bei Deinen Kindern anders. 

Wenn da bloss die Sorge, um das Wohl meines Kindes, aus "meinem" Kopf verschwinden würde???

Antwort
von JapaneseGeneral, 51

§106 BGB Ein Minderjähriger, der das siebente Lebensjahr vollendet hat, ist nach Maßgabe der §§107 bis 113 in der Lebensjahr beschränkt. 

§108(1) Schließt der minderjährige einen Vertrag ohne die erforderliche Einwilligung des gesetzlichen Vertreters, so hängt die Wirksamkeit des Vertrages von der Genehmigung des Vertreters ab.

Kommentar von JapaneseGeneral ,

Ich habe noch §107 vergessen und natürlich den Klassiker § 110 den sogenannten Taschengeldparagraphen

Kommentar von Kevinuser ,

Da wär ich aber vorsichtig. 1. Ist der Art. 10 GG zu zitieren, in welchem die Unverletzlichkeit des Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnisses angesprochen wird (ob das generelle Verbieten darunter zu subsumieren ist, ist Auslegungssache). 

Bzgl. deiner angesprochenen Einwilligung der gesetzlichen Vertretern, bedarf es dies nicht, wenn es sich um ein lediglich rechtlich vorteilhaftes Geschäft handelt. Wir wissen ja schließlich nicht woher bzw. woraus sich die Paketlieferung ergibt. 

Kommentar von JapaneseGeneral ,

Es ist nur sehr schwer vorstellbar, dass jemand Lieferungen verschenkt, aber theoretisch hast du recht.

Kommentar von autmsen ,

JapaneseGeneral:

Es gibt z.B. den Produkttester. Der bekommt hin und wieder auch große Pakete zugesandt. Kostenlos. Mal als Beispiel. Machen einige Menschen bis reichlich. 

Und dann gibt es Wettbewerbe gerade für Jugendliche in rauhen Mengen. Da gibt es auch irre Preise zu gewinnen. Die werden dann kostenlos geliefert. 

Und so fort. Und nur am Rande. :)))

Kommentar von JapaneseGeneral ,

Aber auch hierbei handelt es sich um einen Vertrag bei dem du einen Dienstleistungen erbringen musst(Bewertungen schreiben/Produkte promoten)?

Antwort
von Rockuser, 51

Wie alt bist Du?

Antwort
von Bitterkraut, 47

Du willst sagen, sie verbieten, daß du irgendwelche Sachen im Internet bestellst? Klar dürfen sie das, wenn du minderjährig bist. 

Antwort
von chrisi565, 51

Wie alt bist du? Schon 18? Ansonsten dürfen sie das, sie sind die Erziehungsberechtigten und haben die Aufsichtspflicht

Antwort
von Demelebaejer, 14

Frage sie doch am besten selbst. Sie werden Dir das richtige sagen!

Antwort
von Littleangel0107, 45

Wenn du minderjährig bist ... JA 

Antwort
von peanutbutterrob, 93

Ja. Deine Eltern sind Erzeihgungsberechtigte. Sie haben eine Sorgfaltspflicht zu erfüllen.

Antwort
von Aktiverr, 70

Wenn du nicht 18 bist dann schon glaube ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community