Frage von VanesLavin, 27

Können Logopäden Kapazitäten im Gehirn erweitern/öffnen/zugänglich machen?

Antwort
von LogoLilly, 9

Hallo,

klar können Logopäden das. Es entspricht sogar genau ihrem Tätigkeitsfeld.

Je nachdem welches Störungsbild vorbeikommt (Aphasiker, Sprachentwicklungsverzögerungen, Patienten mit auditiver Wahrnehmungsstörung, etc.), versucht man ja das Gehirn so zu aktivieren, dass die Zielprozesse gelingen bzw. erlernt und automatisiert werden.

Bei spezifischeren Fragen kannst du dich gerne melden.

Liebe Grüße, Lilly

Kommentar von VanesLavin ,

Cool danke. Funktioniert das auch wenn man keine Sprachstörungen hat sondern man will nur einem Kind mit Lernschwierigkeiten weiter helfen? Es geht um ein Mädchen.Sie ist so schlau und ich finde sie spricht  auch super in 2 Sprachen. Aber sie kam nun in die Sonderschule da ihre Leistungen in der Schule mangelhaft sind. Nun habe ich schon öfters gehört das Logopäden da etwas fördern können. Die Frage ist nur in wie weit? Ich denke es liegt vorallem am Verständnis , denn wie gesagt ausdrücken kann sich das Kind sehr gut. Bevor ich der Mutter etwas empfehle brauche ich etwas mehr gewissheit. Leider habe ich derzeit nicht die Möglichkeit zum Logopäden vor Ort vorbeizuschauen. Mein Terminkalender springt wieder aus allen Nähten 😭

Kommentar von LogoLilly ,

Also es muss schon eine Form von Störung vorliegen, weil der Arzt sonst nicht überweist und ohne Überweisung darf der Logo nicht arbeiten.

Vielleicht hat sie schwierigkeiten in den auditiven Verarbeitungsprozessen. Kann zum Beispiel nicht gut die einzelnen Laute hören und diese in Buchstaben umwandeln oder sich diese ganz schlecht merken etc....darunter leidet oft auch der Wortschatz, weil die Speicherung und Differenzierung von Wörtern erschwert wird...darunter leidet dann unter anderem das Verständnis sehr.

Sucht doch einen Arzt der sie zum Logo überweist, der wird auch dann einschätzen können wie viel kann ich hier helfen. Und wenn der das Gefühl hat es ist nicht sprachlich bedingt sondern auf Grund von einer Lernbehinderung o. ä., wird er das dem Arzt berichten und der überweist dann da weiter....

Generell ist der Logopäde immer eine "Föderungsstelle" die normalerweise helfen kann und den Zustand verbessert...je früher desto besser ;-)!

Kommentar von VanesLavin ,

Super vielen Dank nochmals 💓

Antwort
von Thyralion, 14

Ob sie neue eröffnen ist schwer zu sagen. Aber vorhandene besser vernetzen, dass sollte das Minimum sein. Denn immerhin entspricht das dem Lernprozeß. Da sich aber mit der Erweiterung der Sprache und deren Fähigkeit diese zu Beherrschen, auch mitunter neue Blickwinkel auftun, würde ich das auch nicht kategorisch ablehnen.

Kommentar von VanesLavin ,

Hallo Thyralion

Danke für Deine Antwort. Ich sehe das so wie du. Bin gespannt ob vielleicht doch etwas mehr sogar rausgeholt werden kann 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten