Können Lehrer helfen, was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r AnnaLea65,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

Wenn ihr sowieso zusammen auf Klassenfahrt geht, ist es doch eigentlich gar kein Problem, sie mal anzusprechen.

Warte einfach mal eine ruhige Minute ab, in der sie nicht gerade von anderen Schülern umringt ist und frage sie, ob und wann sie mal ein bißchen Zeit für Dich hätte, Du würdest gerne mit alleine sprechen. Wenn sie Dich fragen sollte, um was es geht, kannst Du ja sagen, dass Du große Probleme hast und dass es Dir nach einem Gespräch mit ihr, immer viel besser gegangen ist - Du kannst ganz sicher sein, dass sie sich die Zeit für Dich nehmen wird, kein Lehrer würde Dich da einfach so hängenlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder in ihre Sprechstunde gehen ( beim Sekretariat den Termin erfragen), beim Lehrerzimmer nach ihr fragen oder sie direkt in der Schule ( auf dem Gang) ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch noch 50x und du bekommst sicherlich die Antwort die du hören willst! 

Auch wenn du es nicht hören willst, der Weg zum Psychologen ist der richtige Weg. Eine Lehrerin ist eine ausgebildete Pädagogin, die unterrichten soll und euch Lehrstoff vermitteln soll. Aber sie kann dich nicht therapieren. Sie ist vllt sogar mit der Sache überfordert, gibt dir falschen Rat. Da braucht nur ein Wort falsch gewählt sein, woraufhin du eine Fehlentscheidung machst und sie kann dafür belangt werden. Normalerweise müsste sie umgehend deine Eltern informieren und je nach Fall auch das Jugendamt. Auch wenn dir die Gespräche gut tun, sie kann nicht immer da sein. Gespräche mit einen Psychologen können genau das gleiche und noch mehr bezwecken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo ich glaube ich habe von dir schon mal so eine Frage gelesen und meine Empfehlung ist: Ganz einfach, sprich sie auf das Thema an z.B. in einer Sprechstunde von ihr
ich denke nicht dass sie dir böse ist und sonst ist es auch nicht so schlimm aber ich denke sie wird dir helfen...
MFG Enni 
hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß du willst solch einen Ratschlag nicht aber du solltest dir professionelle Hilfe suchen das heißt nicht zwangsläufig eine stationäre Aufnahme viele Sachen können auch über eine ambulante Therapie z.B nach der schule gemacht werden. Außerdem könnte dir das auch bei deinen anderen Problemen helfen. Zwecks der Lehrkraft sprich sie an es gibt da nichts wo vor du angst haben musst wichtig ist das dir die Gespräche mit ihr geholfen haben sie wird es verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sprich sie an und bitte um ein Gespräch. Sag ihr das du ihr am meisten vertraust. Sie wird es sicher nicht ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verlangst zuviel von der Lehrerin, wenn du erwartest, dass sie von selbst darauf kommt, dass es dir nicht gut geht.

Geh zu ihr hin und erzähle ihr das, was du hier geschrieben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr einen Ausflug mit ihr macht, dann schau doch einfach, dass du viel in ihrer Nähe bist. Entweder spricht sie doch von sich aus an, oder du musst wohl oder übel tapfer sein und sie von dir aus ansprechen - z.B. indem du ihr sagst, dass dir die Gespräche mit ihr immer sehr geholfen haben.

Alles Gute und gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihr einfach das du gerne mit ihr reden willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung