Frage von maximilianhaus, 49

Können Leberflecken Krebs verursachen?

Mir ist aufgefallen, dass ich wirklich viele Leberflecken habe (keine Sommersprossen!). Ist das gefährlich und können die Krebs verursachen?

Antwort
von Naevi72, 10

Je mehr Leberflecken man hat desto größer ist die Gefahr dass man Hautkrebs (in dem Fall das Maligne Melanom) bekommen kann. Daher solltest Du auf jeden Fall regelmäßig in engeren Abständen ganz gründlich beim Hautarzt untersucht werden. Bei mir war es schon im Jugendalter in 3-monatigen Abständen so, dass ich am ganzen Körper von Kopf bis Fuß untersucht wurde, weil ich auch so dermaßen viele Leberflecken überall habe. Dabei vergesse ich nicht wie die Hautärztin einmal zu mir sagte es wäre keine Frage ob sondern nur wann ich mal Hautkrebs bekomme, weil ich überall so voll bin mit Leberflecken und etliche größer und unregelmäßig (dysplastisch) sind).


Antwort
von user8787, 20

Leberflecken können sich pathol. verändern, ja.

Hat man viele Leberflecken und verändern die sich auffällig sollte das ein Dermatologe abklären.

Mittlerweile bieten auch viele Hausärzte eine erst Vorsorge an, bei Bedarf wird entsprechend überwiesen...

Antwort
von Herb3472, 24

Leberflecken können keinen Krebs verursachen, aber sie können unter Umständen zu Krebs mutieren, sich also in Krebszellen verwandeln. Beurteilen, ob eine solche Gefahr besteht, kann das aber nur ein Hautarzt.

Antwort
von nettermensch, 21

ja. deswegen sollten Leberflecken stetig beobachtet werden.

Antwort
von Indamouth, 20

Leider ja.

Deswegen ist eine jährliche Vorsorgeuntersuchung beim Dermatologen bei vielen Leberflecken wichtig!

Antwort
von thenik1, 10

Leberflecken können Krebs verursachen

Antwort
von Wischkraft1, 8

Können?   Ja.

Müssen? Nein.

Hautkrebs: Leberflecken mit ABCDE-Regel prüfen

Anhand eines einfachen Checks kann man potenziell gefährliche Leberflecke und Muttermale erkennen.

Wie die ABC-Regel funktioniert.

Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) in Marburg empfiehlt, sich beim

Überprüfen auf eine Hautkrebsgefahr an der ABCDE-Regel zu orientieren.
Denn oft lässt sich die Krebsgefahr dadurch bannen, dass ein bösartiger Leberfleck rechtzeitig herausoperiert wird.
Wie die ABCDE-Regel funktioniert

A steht dabei für Asymmetrie

Das bedeutet, dass die ungleichmäßige Form einen Leberfleck verdächtig macht. Auch ausgefranste Ränder sind ein Warnzeichen.

B steht für Begrenzung

Ein Leberfleck sollte klar abgegrenzt sein und nicht an den Rändern ausfransen.

C wie Colour

Auf Leberflecke mit ungleichmäßiger Färbung sollte man ein Auge zu haben.

D wie Durchmesser

Ebenso aufmerksam sollte man Leberflecke beobachten (heisst: wird er grösser), die mehr als fünf Millimeter Durchmesser haben.

E wie Erhabenheit

Mit dem Buchstaben E lässt sich der Begriff Erhabenheit merken: Sind Leberflecke vorgewölbt und ertastbar, sollten sie genau untersucht werden.

Antwort
von Katzenhai3, 17

Leberflecke verursachen keinen Krebs, sondern sie können Krebs sein. Lass dich unbedingt von einem Hautarzt untersuchen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community