Frage von Laudano, 48

Können Kfz-Stromkabel, wenn der Querschnitt stimmt, auch für 230-Volt-Anschlüsse im Haushalt verwendet werden?

Ich muss ein 230-V-Anschlusskabel verlängern und würde dafür gern ein Flachbandkabel 3x1,5 verwenden. Leider gibt es derartige Ausführungen fast nur im Kfz-Bereich. Aus meiner laienhaften Sicht sollte das doch aber nichts ausmachen. Kupfer bleibt schließlich Kupfer. Oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von martinzuhause, 27

dem leiter ist die spannung egal solange es vernünftig abgesichert ist. allerdings hat die isolierung eine durschlagspannung. und da ist etwas das für 12V geeignet ist sicher nicht für das 20-fache geeignet

Antwort
von Centario, 35

Bleibe lieber bei handelsüblicher Ware, sicher ist sicher, deine Versicherung kommt im Schadensfall nicht auf. Kommt jemand zu tode kannst du den nicht wieder lebendig machen.

Antwort
von DrStrosmajer, 33

Kupfer bleibt Kupfer, jawohl.

Es könnten aber Unterschiede bei der Kabelsolierung vorliegen (Bruchsicherheit, Schichtstärke).

Wenn das Kfz-Kabel so verlegt wird, daß es nicht bewegt oder irgendwie belastet wird, dürfte nichts dagegen sprechen.

Kommentar von Laudano ,

Dank an alle hilfreichen Köpfe. Ich denke, ich werde auf Nummer sicher gehen...

Kommentar von vierfarbeimer ,

Unwissender Frager! Noch weniger wissender Antworter.

Elektrokabel unterliegen Bauart bedingten, bestimmten Spezifikationen die sich durch die Anforderungen des Einsatzgebietes ergeben. Elektrokabel aus dem Kfz Bereich genügen den Anforderungen von Kabeln im Bau Bereich nicht im Geringsten, weil deren Isolierungen ganz anderen Umgebungsmedien und Quellspannungen Stand halten müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten