Können Kettensägen stumpf werden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Natürlich werden Kettensägen stumpf. Ich schärfe die Ketten 2-3 mal. Danach ist eine Neue fällig.

P.S. Selbst schärfen erfordert ein wenig Übung. Solltest du da Bammel vor haben, gib sie lieber zum Schärfen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Binturong1618,

eine Kette wird mit der Zeit stumpf. Das liegt zum einen an dem "natürlichen Verschließ" beim Sägen vom Holz, auf der anderen Seite begünstigt das Sägen in Steinen oder in den (Wald)-Boden den Verschließ noch zusätzlich.

Die gute Nachricht: Du musst nicht einfach eine neue Kette kaufen sondern kannst die Alte einfach schärfen / schärfen lassen.

Wenn du ab und an mit deiner Kettensäge arbeitest, empfehle ich dir, die Nachschärfung selbst vorzunehmen. Dazu brauchst du nicht viel Ausstattung und mit der passenden Rundfeile ist das Nachschärfen zügig erledigt.

Eine einfache Anleitung, wie du deine Sägekette richtig schärfen kannst, findest du beispielsweise auf http://www.akku-kettensaegen.de/saegekette-schaerfen/anleitung-wie-man-eine-saegekette-richtig-schaerft/

Wenn du nur gelegentlich Holz sägst, achte drauf, dass du eine Halbmeißelkette verwendest. Diese ist etwas unempfindlicher, was sich in einer längeren Lebensdauer wiederspiegelt.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch die Ketten werden mit der Zeit stumpf. Eine solche kann mehrmals geschärft werden. Aus dem Grund sollte man mind. 2-3 Ketten in Gebrauch haben.

ganz schnell geht´s wenn man in die Erde schneidet 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Binturong1618,

Kettensägen können stumpf werden. Ist das der Fall, kann man die Kette entweder selbst schärfen, schärfen lassen oder wechseln. Selbst schärfen ist natürlich die günstigste Varianten, allerdings nicht ganz einfach.

Das Schärfen der Kettensäge verlangt Kenntnisse und Übung, denn dabei muss man verschiedene Winkel einhalten. Einfach mit einer Feile ran wäre eine schlechte Vorgehensweise. Wie man die Kette richtig schärft, kannst du hier nachlesen: http://www.selbst.de/tipps-wissen-artikel/grundwissen/grundwissen-kettensaegen-156301.html

Ein Schärfservice beim Motoristen ist nicht teuer und sollte ab und an in Anspruch genommen werden – allein, um eventuelle Fehler vom selbst schärfen wieder auszubügeln.

Das Team von selbst.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest mindestens eine zweite Kette haben, dann kannst du die erste entweder zum schärfen bringen (z.B. Baywa Technik) kostet wohl so um die 5 €. Oder du kaufst dir ein Schärfegerät. Kostet im Baumarkt so um die 30 bis 40 €. Ist aber nicht ganz so einfach zu handhaben. Beim ersten mal genau nach Anleitung arbeiten, dann gehts ganz gut. Ansonsten Öl nicht vergessen und drauf achten dass die Kette einigermaßen gespannt ist. Das wars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du oft mit der Säge in den Boden schneidest , wird die Kette schnell stumpf. Ich denke mal deine Kette ist eine Halbmeiselkette ( Hobbysäger) . Diese Kette verzeiht dir paar Schnitte in den Boden. Nach 3-4 Mal ist die Kette stumpf ^^ weiteres Arbeiten mit der Kette an Holz lässt sie nur Stumpfer werden.

Vollmeiselketten verzeihen dir keinen einzigen Schnitt in den Boden wenn du Glück hast vllt auch einen ;). Die Kette ist direkt stumpf. ( Für Profis z.B Forstwirt)

Die Säge kann man selbst wieder schärfen braucht aber Erfahrung und Geduld.

Noch ein Tipp von mir. Wenn du bemerkst das deine Kettensäge an Leistung verliert, mach deinen Luftfilter sauber ;) der sitzt hinten und müsste aus Kunststoff sein oder Watte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt "Kettensägenschärfgeräte" - mußt mal kalkulieren, ob sich das für Dich lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Kette kann man schärfen. Geh damit zu einem Fachmann. Die kette muss nicht gleich getauscht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz normal, dass die Kette mit der Zeit stumpf wird. Selbstverständlich kann man sie schärfen bzw. schärfen lassen, beispielsweise beim Landmaschinenhändler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung