Frage von pascal3232, 89

Können jäger alle legalen waffen die es in deutschland gibt erwerben?

Also damit meine ich ob es egal ist welches Kaliber die waffe hat. Schließlich brauchen Jäger ja keine passende Disziplin um dass Bedürfniss aufzuweisen. Aber ein Kaliber 50.Bmg ist ja kein passendes kaliber für die Jagd in Deutschland. Können sie sich so eine Selbstlade-Büchse trotzdem Kaufen? Oo und wenn jäger sie nicht erwerben dürfen. Wer dann? Für sportschützen ist es ja auch nicht ausgelegt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von clemensw, 43

Och mein Gott, Du bist wirklich auf die .50 BMG fixiert, oder?

Zum einen gibt es für Sportschützen durchaus auch die Möglichkeit, eine Waffe im Kaliber .50 BMG zu erwerben. Hier mal ein Beispiel für einen Wettkampf, bei dem das Kaliber zugelassen ist:

http://svcsev.de/pdf/ausschreibung_landespokal_mit_meldeliste.pdf

Das Problem beim sportlichen Schießen ist, daß nur sehr wenige Schießstätten (ca. 10!) in Deutschland für Energien bis 18.000 J zugelassen sind.

Bei Jägern besteht grundsätzlich keine Beschränkung des Kalibers (nur der Mindestenergie), rein theoretisch könnte man also sogar mit Kaliber .577 T-Rex oder .600 Nitro Express schießen.

Die .50 BMG ist zur Jagd hingegen vollkommen ungeeignet, da a) in Deutschland kein Großwild anzutreffen ist und b) nur Vollmantelgeschosse zur Verfügung stehen. 

Im Klartext: Bei einem Reh hast Du mit einer .50 BMG einen glatten Durchschuß, gefährdest in einem unübersehbaren Umkreis Dritte und hast mit hoher Wahrscheinlichkeit eine stundenlange Nachsuche, da das Tier nur verletzt und nicht erlegt ist.

Kurz: Kein anständiger Jäger läßt dich in seinem Revier damit schießen.

Zur Genauigkeit von Selbstladern habe ich ja schon geschrieben - noch ein No-Go für den jagdlichen Einsatz.

Kommentar von grubenschmalz ,

Ein AR15 ist prima für die Jagd geeignet, sofern das Kaliber ausreichend ist.

Und wenn ich bei unserem Schiessstand sehe, wie präzise die meisten Jäger (nicht) schießen ... Dann ist die Eigenpräzision eines AR15 deutlich höher als die des Jägers.

Kommentar von clemensw ,

OK, den Einwand kann ich akzeptieren: Viele Jäger sparen da an der falschen Stelle und sind zu selten am Schießstand. Oft nur 1-2mal im Jahr um das ZF nachzustellen.

.223 Rem ist für die Jagd auf Rehwild gerade noch erlaubt (E100 = 1000J), dann sollte man aber kein Vollmantel nehmen (hmm, gibt's da was? Bei Brenneke sehe ich nur Geschosse ab .243).

Kommentar von pascal3232 ,

naja was heißt fexirt :D hätte halt nicht gedacht dass unser WaffenG da nichts gegen sagt. und ja theoretisch ist es für Sportschützen möglich. aber in der Praxis ist es halt schwierig , weil wie du schon gesagt hast gibt es nur wenige stände worauf man damit schießen kann. und ja eben weil es Für die Jagd in DE ungeeignet ist , hätte es ja sein können dass der Gesetzgeber da was vorschreibt ^^ also theoretisch , sobald ich meinen eigenen Platz gepachtet hab , könnte ich dort mit einem Kaliber 50.BMG jagen gehen? ( mir geht es wie in den meisten fragen um die Theorie. in der Praxis würde ich dass nicht machen da ich mir schon ein paar Videos angeguckt hab wo Leute z.b mit dem Bogen jagen und dass Tier deshalb nicht direkt tot ist. und sowas hätte ich nur ungern)

Kommentar von ThommyGunn ,

Ich denke das wird ein teurer Spaß nur um mal .50 zu schießen. Ich hoffe du verdienst gut oder hast wohlhabende Eltern.

Ich schätze für den Spaß den das insgesamt kostet könntest du mehrmals pro Jahr in die USA fahren und dich dort austoben.

Kommentar von pascal3232 ,

und noch eine frage. Theoretisch wenn man direkt Das Herz trifft bzw ganz nah. müsste das Tier doch auch direkt sterben oder ? ich mein das hinterlässt ja trotz Glatten Durchschuß einen wundkanal

Kommentar von Wladisl ,

Man schießt nicht ins "Herz" - man versucht Herz und Lunge zu treffen, damit das waidgerecht erlegt wird. Und je nachdem, ob das Herz gerade voll mit Blut oder leer ist (Herzschlag) springt das Tier noch ab und läuft noch teilweise mehrere Meter  oder fällt auf der Stelle um..

Ein Jäger kann dir das richtig genau erklären, auch was man anhand von "Schweissspuren" alles erkennen kann (Hell, dunkel, ect...)

Dem Tier ist es egal, ob Ihm ein Pfeil durch Lunge und Herz oder ein Geschoss durch Lunge und Herz geht - solange es ordentlich gemacht wird und waidgerecht ist

Aber das alles lernst du, wenn du den Jagdschein machst. Ein Tier nicht richtig zu treffen, es also unnötig leiden zu lassen, womöglich dem "Schweiss" (also dem Blut) nicht folgen zu können und einen Hund dafür zu brauchen kommt immer wieder mal vor...

Kommentar von Lazcek ,

Wie widerlich pervers bist denn du, dass du sowas überhaupt überlegst? Gott sei Dank nimmt man dir dann den Jagdschein schneller wieder ab, wie du ihn bekommen hast, von wegen Waidgerecht...

https://www.youtube.com/watch?v=PsD64KkCBFs

Kommentar von pascal3232 ,

hä wtf? wo zum teufel hab ich jetzt gesagt was ich mit nem 50. BMG auf die Jagd gehen würde?

Kommentar von Laestigter ,

Ganz unrecht hat er nicht, du drückst dich schon immer recht eigenartig aus, so als ob du alles machen wirst, was du hier "theoretisch" frägst..

Das macht auch mir manchmal Angst - Ich interessiere mich auch für Waffen, aber auf die Idee zu fragen ob Ich "theoretisch" mit einer .50 BMG auf Tiere schießen könnte, würde Ich nie kommen, das spricht gegen persönliche Eignung und ist ein Grund für das versagen einer waffenrechtlichen Erlaubnis, wenn dir so was an der falschen Stelle rausrutscht..

Bei der Sachkunde lernst du auch eins - du ALLEIN!! bist verantwortlich, was du machst. Sollte die Behörde oder das Amt einen Verstoß feststellen (zu kurzer Lauf bei einem sportlich genutzten Halbautomaten, falsches Kaliber, ect.) dann gibt es keine Ausrede. Sogar Fehler der Sachbearbeiter werden teilweise dir angerechnet, weil nicht er, sondern du doch die Sachkunde gemacht hast und du "hättest wissen müssen", dass du das nicht darfst oder nicht kaufen kannst..

Und schon bist du deine Waffen alle wieder los, geht ganz einfach, der Tenor bei den Behörden ist  - so wenige Waffen wie möglich in Privathand, wer einen Fehler macht dem nehmen wir sie alle erst mal weg, derjenige kann dann ja dagegen klagen (wer sich mal die Steitsummen ansieht, um die es da geht, der weis, was das kostet)

Du bist knapp 18, sei einfach etwas vorsichtiger bei deinen Fragen und stell Fragen eines Erwachsenen, denn du möchtet ja auch wie ein Erwachsner behandelt werden, oder?

Die Frage hier mit dem 50 BMG war schon mal nicht besonders klug..

Kommentar von pascal3232 ,

@Lazcek. was der unterschied zwichen Theorie und Praxis ist weißt du hoffentlich schon oder?

Kommentar von pascal3232 ,

naja ich habe mich halt gewundert warum man ein 50 BMG kaufen kann da es einem in DE nichts bringt, eseiden man hat Glück und einen passenden stand in der nähe ^^ und jetzt mal ganz ehrlich. wieso sollte ich vorgaukeln dass ich dass nur theoretisch meine , aber in der Praxis durchführen will? ich mein ihr entscheidet ja nicht ob ich ungeeignet bin oder nicht. also why sollte ich euch was vorspielen? ich bin einfach ein sehr neugieriger Mensch. und überlege gerne nach schlupf löchern ect. ( wie z.b dass mit dem waffen schrank) oder wenn ich nicht verstehe why etwas verboten ist weil es in meinen augen keinen sinn macht (z.b die frage mit den laser/lampen an waffen montieren oder nur 10 schuss im Magazin ) heißt es ja nicht dass es keinen logischen grund gibt auf den ich selbst einfach nicht komme. heißt dann aber nicht dass ich dass machen will. ich mein , ich bin doch kein idiot der ein Haufen geld ausgibt und dann riskiert alles zu verlieren.

Kommentar von Wladisl ,

Was in deinen Augen "keinen Sinn macht" interessiert das Gesetz nicht - die Denkweise solltest du schnell wieder ablegen, sonst hast du nicht lange Spass. Mit deinen Fragen zum Waffenschrank das selbe - ist halt so!

Und warum behauptest du so einfach 

warum man ein 50 BMG kaufen kann da es einem in DE nichts bringt, esei den man hat Glück und einen passenden stand in der nähe

das beleidigt alle, die sich das trotzdem einfach kaufen und die Strapazen ein paarmal im Jahr auf sich nehmen und damit zum schießen fahren.

Man will Dir nur helfen, aber dazu gehört, dass du dir was merkst und auch notfalls aufschreibst - du gibst d ja schon selbst zu, dass du antworten gar nicht mehr liest und lieber die Frage neu stellst!

Wenn du also weiterhin mit solchen Plemplemfragen deine Zeit vergeuden willst, dann darfst du dich nicht wundern, dass du die Übersicht verlierst!

Das mit den Vorschriften(Laser, Lampen, Magazingröße, Waffenschrank)  ist nun mal so - wenn du jammern willst, dann besorge Ich dir die passende Adresse in Bonn und da kannst du jammern - ändert halt nichts, aber vielleicht bist du dann glücklich!

Antwort
von tryanswer, 48

Ja, Jäger dürfen das. Wer aber sagt, das man ein solches Kaliber u.U. nicht auch jagdlich einsetzen könnte? -> Weitschüsse

Auch als Sportschütze sollte das möglich sein -> Disziplin: long range

Kommentar von pascal3232 ,

naja hab mal gelesen dass man nur bis auf eine gewisse Entfernung schießen kann. und hätte ja sein können da es dass Tier nur mit sehr präzisen Treffern direkt tötet. es nur eingeschränkt erlaubt ist

Kommentar von tryanswer ,

Das ist im Grunde auch richtig. Ein Verbot Wild auf große Distanzen zu erlegen besteht jedoch nicht, obwohl sich die Schußweite aus den von dir genannten Gründen automatisch begrenzt. In Deutschland wird es daher (evtl. mit Ausnahme des Hochgebirges) kaum zu wirklichen Weitschüssen kommen. Doch soll auch dem Auslandsjäger der Waffenbesitz im Inland erlaubt werden und es gibt durchaus Länder, in denen Schusse auf mehrere hundert Meter zumindest nicht ganz ausgeschlossen sind (ob das wirklich Sinn macht, sei mal dahingestellt).

Antwort
von GanMar, 57

Aber ein Kaliber 50.Bmg ist ja kein passendes kaliber für die Jagd in Deutschland.

Nur weil es in Deutschland keine Büffel gibt, ist es Jägern nicht verboten, eine derartige Waffe zu erwerben. Und ganz unter uns: 50 BMG ist noch lange keine klassische Elefantenbüchse. Da gibt es noch ganz andere Kaliber.

Kommentar von pascal3232 ,

naja in unserem WaffenG gibt es viele gesetze die keinen sinn ergeben also hätte ja sein können :D

Kommentar von WDHVVDH ,

Welche zum Beispiel?

Antwort
von ThommyGunn, 55

Meines Wissens nach ist es nicht verboten ein überdimensioniertes Kaliber zu verwenden, es ist nur eine Mindestenergie für das entsprechende Wild vorgeschrieben, insofern wäre es denke ich nicht verboten mit .50 Wildsäue zu schießen, aber ich denke kein vernünftiger Jäger würde das tun.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege und es doch verboten ist.

Kommentar von clemensw ,

Verboten nicht, aber absolut nicht waidgerecht.

Kommentar von ThommyGunn ,

Ich schätze weil das Fleisch in weiten Teilen nicht mehr zu gebrauchen wäre? Was wären die möglichen Konsequenzen für den Jäger, außer dass sein Ruf darunter leiden könnte?

Kommentar von clemensw ,

Der Verlust an Wildbret ist nicht das Problem - das Tier sollte "im Knall" fallen und sofort verenden.

Mit einer zu starken Patrone und Vollmantelgeschoß produziere ich nur einen glatten Durchschuß, der das Tier nicht erlegt, sondern nur verwundet.

Ergebnis: Nachsuche und ggfs. Fangschuß. 

Kommentar von ThommyGunn ,

Ok danke, wieder was gelernt, dachte man würde ein Tier damit in Fetzen schießen, aber da hab ich wohl zuviel ferngesehen.

Antwort
von Wladisl, 18

NEIN - Das wurde dir aber schon in  einer anderen früheren Frage erklärt!

Die Jäger dürfen nur Waffen erwerben, die nach Bundesjagdgesetz zulässig sind!

Und die "UVV Jagd" muss natürlich auch eingehalten werden.

Und eine .50 BMG ist nicht automatisch ein "Selbstlader", das nur am Rande, bei den Meisten repetiert man schön selbst...

Mich würde mal interessieren, wie dein finanzieller Rahmen so aussieht - die Fragen, die du stellst bedeuten, dass du hier im 5-stelligen Rahmen Geld ausgeben willst - hast du überhaupt soviel?

Also Jägerprüfung 2000-2500, Schützenverein als Sportschütze 500 im ersten Jahr, mehrere 1000 für ne .50 BMG, ne halbwegs ordentliche Remington 700 kostet mit einem ordentlich Glas auch nicht unter 1500, eher 2000 aufwärts, auf irgendwelche G36 oder sonstige Spielereien (xm8, P90) gehe ich gar nicht mal weiter ein, auch die Revolver/Pistolen sind noch nicht eingerechnet.

Ich rechnete hier nur mal fürs erste 1 1/2 Jahr, also bis du 4 Waffen hast. Was auch nicht eingerechnet ist, ist die Munition und die Fahrkosten zu den passenden Ständen, (.50BMG schießt man halt nur auf einem guten dutzend Plätzen in Deutschland, da muss man dann auch erst mal hinkommen, mit der Bahn geht ja nicht)

Also -  hast du für die ersten 2 Jahre 10.15000 euro und danach für jedes Jahr dann auch so etwa 1500-2000 Euro für die Munition?

Oder sind das alles nur Tagträume und du fängst langsam an, den Leuten hier mit deinen Fragen auf die Nerven zu gehen?

Kommentar von pascal3232 ,

habe mich wegen dem selbstlader korrigiert aber egal. Zudem sag ich nicht bei jeder frage dass ich mir dass zu 100% holen will. wenn dich meine fragen nerven beantworte sie halt nicht. denn dass ist der sinn dieser seite. Fragen zu stellen.

Kommentar von Wladisl ,

NEIN - Der Sinn von GF ist, Fragen zu beantworten, die nicht einfach zu beantworten sind!

Wenn du zu faul bist, bei Google was nachzusehen, oder wie ich nachlesen konnte einfach irgendwas dummes falsches behauptest (M1A dürfte nicht verkauft werden in Deutschland), dann muss das jemand korrigieren!

Das selbe gilt für deine Nachfragerei oder das wiederholen von Fragen (..Habs schon mal gehört, aber wieder vergessen..)

Da frägt man sich schon, ob du keine Eltern hast und warum du nicht Google frägst?

Sogar andere merken, dass du immer wieder mit dem selben Themen anfängst - Aber zu faul bist, mal die Sportordnungen durchzulesen und dir lieber von anderen vorlesen lässt!

Und da frägt man sich schon, wenn du schreibst, du willst dir einen Karabiner holen oder du willst dies und das (Und Ich kann dir gerne die Fragen nennen, in denen du das sehr wohl geschrieben hast, angefangen mit dem "..wenn ich 16 bin, will ich einen Waffenschein machen"...)

Da wird man doch mal hinterfragen dürfen, warum du das nicht selbst suchst, sondern immer hier anderer teilweise mehrfach das selbe frägst?

Die Fragen, die wichtig für dich wären, also "wann machst du endlich deine Sachkunde??" oder "Wann meldest du dich endlich für den Jägerlehrgang an" beantwortest du ja nicht - Dabei könntest du schon längst damit anfangen, wenn es dir wirklich ernst wäre!

Wenn du endlich deine Sachkunde machen würdest, also das eine verdammte Wochenende!, die 200 euro wirst du ja wohl haben"! dann wären die meisten deiner Fragen hier nicht nötig - Statt dessen kommst du mit irgendwelchen kindischen "ich will mir eine schußsichere Weste kaufen, weil die cool ist" daher und " Ich mal meine Waffe später in irgendwelchen Tarnfarben an"..

Oder eben kindlich naiv "wenn ich nen Jagdschein habe, darf ich dann überall im Wald (der gehört ja keinem , der ist ja für alle) nach Lust und Laune mit irgendwas herum schiessen?

Sorry, da bekommst du Nerv - und  Trollstatus irgendwann, weil dich keiner mehr ernst nimmt - Glaubst du allen ernstes, du würdest wirklich mal einen Waffenschein für scharfe Waffen bekommen? - Wirklich? - Träum weiter, weder die Kosten dafür, noch die Haftpflichtversicherung könntest du aufbringen, so siehts aus..

Und wenn es nötig ist, dann korrigiere Ich deine Aussage, weil udu immer noch zu faul bist, das vorab bei Google selbst rauszukriegen!

Hast du das jetzt verstanden? - hier bei GF soll man Fragen stellen, die nicht jeder 6jährige bei Google selbst herausbekommen kann!

Wqas ist jetzt mit deinem Geld - Und wann machst du endlich deine Kurse oder bist du nur ein Sprücheklopfer?

Kommentar von Lazcek ,

Da ist leider was, dran, das merke Ich auch immer mehr, und das ist schade...

Kommentar von pascal3232 ,

ja die 2000 euro hätte ich. aber ich kann mit nichts von dem anfangen da ich für so gut wie alles die Genehmigung meiner Eltern bräuchte die ich niemals bekommen würde da meine mutter strickt gegen alle waffen ist und sie mich daher sicher nicht unterstützt.

Kommentar von pascal3232 ,

Heißt ich MUSS die 3 monate noch warten , und dass will ich jetzt sehen wo ich geschrieben hab dass ich mit 16 einen waffenschein haben will.( vor allem einen WAFFENSCHEIN) Außerdem habe ich nicht direkt behauptet dass die M1A verboten ist sondern war mir nicht sicher weil ich sie nirgens gefunden hab und hab daher nachgefragt. Zudem hab ich mit Tarn Farben nicht gemeint die waffe in einer richtigen Tarnung anzumalen damit mich ja keiner findet , sondern schlicht die waffe zu fazieren. und ich hab nie behauptet oder gefragt dass ich einfach in den wald gehen kann und herum schiessen darf. und ich frag mich immer noch , von wo DU weißt dass ich mir dass alles nicht leisten kann. ob ich dass jetzt von der sachkunde ect bestehen würde sei jetzt mal dahingestellt. aber leisten könnte ich mir dass durch aus. ich guck mir die waffen ja nicht in google an und denkt mir " oh cool ja dass will ich " ich hab mich etwas auf Arms24 umgeschaut und hab da durchaus die preise gesehn. und wenn ich jetzt 18 wäre könnte ich mir 1. den Jagdschein leisten und 2. ein Passendes gewehr und auch eine kurzwaffe was dann ja wohl durchaus fürs erste reichen würde. ( Munition natürlich auch.)

Kommentar von Wladisl ,

Bis jetzt redest du nur- Warum meldest du dich nicht für den Sachkundelehrgang an? Warum meldest du dich nicht für den Jägerlehrgang an?

Glaubst du, wenn du 18 bist, darfst du machen, was du willst? - Dass deine Mutter /Eltern dir das dann nicht weiter verbieten werden? (du hast ja "mal" geschrieben, daß du eine Lehre  mit 750 euro anfängst, und dir Soviel übrigbleiben würde, weil du bei deinen Leuten noch wohnen kannst - Und da denkst du ernsthaft, du hast was zu sagen, weil du 18 Bist?

Wenn deine Eltern mit 18 zu dir sagen "Nein" was machst du dann?

Wir werden sehen, ob du mit 18 dich alles traust oder weiter schön brav das machst, was deine Leute sagen und sonst nichts!

Nach deinen Worten meldest du dich dann am 09.Dezember entweder für die Sachkunde oder den Jägerlehrgang an - oder etwa doch nicht?

Das mit dem Waffenschein machen war tatsächlich die Waffenbesitzkarte, mein Fehler.

Kommentar von Wladisl ,

Außerdem habe ich nicht direkt behauptet dass die M1A verboten ist

https://www.gutefrage.net/frage/warum-gibt-es-dass-m1a-springfield-nicht-in-deut...

das meinte Ich mit "du weist schon gar nicht mehr, was du schon alles gefragt hast und was du dir alles schon kaufen willst...

Kommentar von pascal3232 ,

naja nach einer heutigen aussage meiner mutter werde ich der da jetzt auch druck machen so dass ich morgen dort anrufen kann und mich informieren (anmelden) kann. hoffe die zeit reicht noch weil es am 14.9 anfängt. und bei der frage hab ich nirgens gesagt dass die waffe in Deutschland verboten ist. sondern nur wieso man sie nicht erwerben kann. dass war der einzige fehler aber der ist auch nicht zu 100% falsch. da der hersteller wie z.b bei der Kriss Vector die waffe nicht nach DE exportiert.

Kommentar von pascal3232 ,

aja und wegen dem geld. dass war ja nur so in Planung. und nicht 100% festgelegt. habe momentan einen ferien job und hab ende des monats 4000 Euro aufm Konto und bekomm pro Monat 1900. aber dass auch nur noch bis zum 3. monat also hab ich bis dahin 6000. und danach bekomm ich halt weniger aber wie viel weniger weiß ich jetzt nicht genau. aber wie gesagt 6000 sollten wohl fürs erste reichen

Kommentar von Wladisl ,

Du kennst schon den Unterschied zwischen Brutto und  Netto? - Das verdienen  viele nicht mit einem normalen Job, was du da im Monat verdienen willst...

Kommentar von pascal3232 ,

und die ausbildung oder Prüfung oder wie man es auch nennen will dauert auch 9 monate. was ich gut finde da es mir nicht nur um wie waffen geht auch wenn es den Anschein macht.

Kommentar von pascal3232 ,

brutto sind es 2.354

Kommentar von pascal3232 ,

netto bekomm ich wie gesagt 1900 raus

Kommentar von Wladisl ,

Zahlst du keine Steuern?

Die Sozialabgaben sind 20%, also schon über 470 Euro.. - Damit wärst du schon unter den beschriebenen 1900 bei 1850...

Ab 11800 im Jahr fallen auch Steuern an...

Kommentar von pascal3232 ,

ich mache wie gesagt einen ferien job. da bekommt man in den ersten 3. monaten sehr wenig abgezogen

Kommentar von pascal3232 ,

wie viel es nach den 3 monaten ist weiß ich selbst nicht. aber wie gesagt 6000 sollten für den anfang reichen. und danach kann man für was neues janauch spaaren

Antwort
von pascal3232, 54

Korrektur. Ist ein Repitier Gewehr

Kommentar von derneuex476 ,

Es gibt weitaus mehr als nur eine Waffe mit einem Kaliber von .50 BMG bzw 12,7x99mm.

Er selbst geht wahrscheinlich von dem Barrett M82 aus, welches ein halbautomatischer Rückstoßlader, und somit auch ein Selbstlader ist.

Kommentar von pascal3232 ,

ne ich meinte dass gewehr von Bushmaster auf Arms24 🤔 aber ja da es der barrett m87 sehr ähnlich sieht kam ich darauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community