Frage von KleineLady, 138

Können Hunde die zwischen Traum und Realität unterscheiden?

Ich stelle mir gerade die Frage, wenn Hunde träumen ob sie unterscheiden können ob es Real ist oder ob die diesen als Traum wahr nehmen.... Könnte ein schlimmer/schöner Traum einen Hund verändern? Was meint ihr? Liebe Grüße

Antwort
von dandy100, 80

Ganz sicher unterscheidet auch ein Hund Traum und Wirklichkeit; Hunde träumen ja öfter mal, das sieht an den Muskelzuckungen während sie schlafen, die manchmal sehr stark sind und vermuten lassen, dass sie gerade auf einer Traumjagd ist - natürlich begreift der Hund, dass er das nicht wirklich erlebt hat, denn er nimmt ja beim Aufwachen wahr, dass er zu Hause im Körbchen liegt.

Die Frage, ob Träume einen Hund verändern, kann ich nicht ganz nachvollziehen  - uns Menschen verändern Träume ja auch nicht

Kommentar von KleineLady ,

ok...na ich stelle mir die Frage, weil Hunde ja nicht so sind wie wir Menschen. mein Hund hat vorhin so gejault im Traum und ist gerannt. als er wach wurde sah SS so aus als ob er was suchte.... und da kam mir die Frage in den sinn

Kommentar von dandy100 ,

Verstehe - sicher kann ein Traum so intensiv sein, dass man im ersten Moment glaubt, man hätte die Erlebnisse im Traum tatsächlich erlebt.

Dein Hund hatte vielleicht ein Spur in seinem Traum verfolgt und beim Aufwachen nicht sofort begriffen, dass er ja zu Hause und nicht im Wald ist - das kann auch uns Menschen passieren, wir sind den Tieren also viel ähnlicher als wir glauben

Antwort
von Janaklausi1223, 87

hi,

nein, das kann aber kein Lebewesen. selbst der Mensch kann das nicht unterscheiden, da träume oftmals der "Realität" entsprechen. ich hab zwar schon oft gehört, das man in einem Traum den Tag verarbeiten solle. was ich aber für humbug halte. in manchen fällen war es sogar so, das menschen geträumt haben das sie auf die Toilette gehen und dann los Urinieren. (kein scherz). oder Menschen hatten so einen schlimmen Traum das es bei Mitbewohnern sogar schon tote gegeben hat. glaub mir man sollte Träume nie unterschätzen, denn sie können sehr schlimm enden. ergo träume haben einen großen einfluss auf menschen. Also nein kannst du nicht.

Kommentar von dandy100 ,

Was sind denn das für abenteuerliche Theorien: Natürlich verarbeitet die menschliche Psyche alle erlebten Eindrücke auch im Traum. Im Schlaf hat man keine Kontrolle über seine Gedankengänge und so enstehen Bilder, die oft verschlüsselt und scheinbar unlogisch widerspiegeln, was im Unterbewußtsein noch nicht verarbeitet wurde.

Wenn Du das für Humbug hälst, solltest Du Dich mal mit ein paar grundsätzlichen psychologischen Fakten beschäftigen und vor allem damit, was man unter dem Begriff Unterbewußtsein versteht - das ist nämlich keine Glaubensfrage sondern eine wissenschaftliche längst bewiesene Tatsache.

Und dass man tatsächlich uriniert, während man davon träumt, ist nicht weiter als ein psychischer Reiz, der genau das Verhalten auslöst, dass man gerade im Traum erlebt

Kommentar von Flupp66 ,

Das ist Unsinn.

Menschen können das sehr wohl erlernen, zu unterscheiden. 

Kommentar von stey1954 ,

N E I N ! ! ! So was kann man nicht lernen. Wenn der Reiz im Traum, als "echt erkannt" wird, tut man es eben. Bei mir war es so 1 x als Kind noch. Ich kenne einen Menschen, dem nachts, von den herum wirbelnden Händen seiner eigenen Ehefrau, Zahn ausgeschlagen wurde. Die Ämste versank vor Scham !  

Kommentar von Flupp66 ,

Du brauchst nicht schreien.

Das macht es nämlich auch nicht "richtiger". 

Ich habe es erlernt und viele andere auch. Man kann mit Übung sehr leicht erkennen, ob man träumt oder nicht. 

Google halt nach: luzidem träumen / klar träumen

Kommentar von stey1954 ,

Wie so schreien? Wo hastdu das her? Was für Schreien ? Hörst Du was?

Kommentar von Laredo75 ,

Die Art in welcher Du Deine Antwort verfasst hast, Fettschrift, gehört sich nicht und wird im allgemeinen als Schreien und unhöflich bezeichnet!

Mehr Infos über das bewusste Träumen findest Du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Klartraum

Kommentar von stey1954 ,

@Laredo75,

Und ich machte Fettschrift zufällig an und war heil froh, endlich mal besser zu sehen, was ich da überhaupt, mit meiner Lufttastatur vom TABLET, eintippe. Was, wenn ich ab sofort immer Fettschrift schreibe, nennt man mich bald "Schreihals", oder so? Was für Sachen? 

Link brauche ich nicht, mein Wissen, über mein Träumen, reicht mir völlig !

Sorry und danke!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von stey1954 ,

Vor 60 Jahren, hatte man Wichtigeres zu erlernen, als verhindern 1 x ins Bett zu pinkeln!!!

Kommentar von Flupp66 ,

Ja, und vor ein paar hundert Jahren, hat man Hexen verbrannt. Was hat das jetzt damit zu tun? ^^

Kommentar von stey1954 ,

 @Flupp66,

du sagst mir hier, Du hättest erlernt, im .traum nicht zu pinkeln und sagst zu mkr google mal, d.h. daß ich erlernen sollte, nicht im Traum ins Bett zu pinkeln, was ich ein einziges Mal, als 4 jähriges Mädchen tat und als ich sagte, jetzt ist zu spät zu lernen und damals gab es Wichtigeres zu erlernen, sagt Du: "Ja, und vor ein paar hundert Jahren, hat man Hexen verbrannt. Was hat das jetzt damit zu tun? ^^" - frage ich Dich auch, was hat das jetzt damit zu tun? Ich brauche Deinen Rat nicht, ich habe ja auch gar keine Frage an die Community gestellt, wozu brauche ich dann luzides oder klares Träumen googlen, das Du oben vorschlägst???

DIE FRAGE VON OBEN HABEN WIR VERSCHWITZT!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von Flupp66 ,

Das habe ich überhaupt nicht gesagt?!

Ich habe gesagt, dass ich erlernt habe, im Traum zu erkennen, dass ich gerade träume. 

Mehr nicht.

Wozu das gut ist, da kann man eigentlich selbst drauf kommen. 

Warum schreibst du eigentlich alles in dicker Schrift?

Kommentar von stey1954 ,

Geh- ind sehbehindert!

Das andere, wie Schlange, die sich selbst in den Schwanz beißt - nimmt kein Ende!!!

Schlaf schön!

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten