Frage von moooehLassMich, 55

Können gummihandschuhe vor einen autostromschlag schützen?

Und zwar wenn man an die batterie fässt und mal funken kommen hab gehört das es lebensgefahr herrscht wenn man da dran kommt und vllt noch nasse hände hat

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 16

da brauhst du dir keine sorgen machen... WENN dann würde ich eher zu
normalen arbeitshandschuhen raten...weil die gefahr, groößer ist, dass
bei einem kurzschluss ein paar funken fliegen, als dass man einen
stromschalg kriegt...

selbst mit pitschenassen händen wenn du
FESTE zupackst, kannst du den Körperwiderstand nur gerade so weit
reduzieren, dass du ein bisschen was merkst... von lebensgefahr
jedenfalls kann hier nicht die rede sein.

lg, Anna

Antwort
von wollyuno, 22

an der batterie passiert überhaupt nichts,die kannst mit nassen händen anfassen.anders wäre es bei der zündanlage da knallt es dir eine die hat bis zu 20 000 Volt und da helfen auch dünne gummihandschuhe nichts

Antwort
von holgerholger, 27

An der Autobatterie selbst passiert auch mit nassen Händen nichts. Bei einigen Teilen der Zündanlage mit ihren mehreren tausend Volt sind auch Gummihandschuhe nicht immer ausreichend. 

Antwort
von Lilili15, 37

Hallo. Also so dünne wie beim Arzt oder so  können dir nicht helfen. Dicke schon. Wichtig ist, dass sie auf keinen Fall leiten dürfen. Also Gummi und so

Antwort
von SirKermit, 28

Bei 12 Volt Gleichspannung passiert ziemlich genau gar nichts, wenn man eine Autobatterie anfasst. Siehe dazu auch Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinspannung.

Antwort
von Etnirp, 28

Kommt aufs Gummi an, die gratis Handschuhe von der Tanke werden nichts bringen, hingegen Elektriker Gummihandschuhe mit dickem Gummi werden schon mehr bringen. LG

Antwort
von apophis, 31

Wenn Du von Einweghandschuhen, wie beim Arzt oder Gartenhandshcuhe redest, dann lautet die Antwort nein.
Die werden Dich nicht schützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten