Frage von nederal, 71

können gesundheitliche schäden auftreten wenn man in einem kleinen auto 12 stunden auf der rückbank sitzt?

ich fahre mit meiner familie in den urlaub und muss wahrscheinlich 12 stunden auf der rückbank sitzen. welche krankenversicherung sollte ich abschließen und was kann da alles passieren, man hat immerhin kaum bewegungsfreiraum

Antwort
von Kleckerfrau, 25

Auf so langen Fahrten sollte man mindestens alle 2 Stunden eine Pause einlegen und sich die Beine vertreten. eine Extra Krankenversicherung braucht man da nicht.

Sollte es zu einem Unfall kommen bist du über die KFZ Versicherung des Halters versichert.

Antwort
von emily2001, 17

Hallo,

überall wird angeraten mindestens alle 2 Stunden eine Pause einzulegen, um sich die Beine zu vertreten!!!

Das gilt vor allem für den Fahrer, wenn er nicht wie ein Zombie durch die Gegend fahren will, nach einigen Hunderd Kilometern...

Ansonsten: du bist/ihr seid wahrscheinlich alle Krankenversichert.

Nur wenn man so fährt, ohne eine Unterbrechung, ist die Wahrscheinlichkeit - mit jedem zusätzlichen Kilometer - größer, daß man in einem Unfall verwickelt wird!!!

Emmy

Antwort
von Paguangare, 25

Man soll ja auch auf längeren Autofahrten alle zwei Stunden eine Pause einlegen, z.B. auf einer Raststätte. Pinkelpausen sind ja sowieso mindestens alle vier Stunden erforderlich.

In der Pause kann man sich die Beine vertreten und gymnastische Übungen machen. Dann sollte man eigentlich keine negativen gesundheitlichen Folgen vom Autorückbanksitzen bekommen.

Deine Frage wegen der Krankenversicherung verstehe ich nicht. Es gibt in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht. Das heißt, dass du schon krankenversichert bist. Warum solltest du denn die Versicherung wechseln wollen? Deren Leistungen stimmen zum großen Teil überein. Es gibt keine spezielle Krankenversicherung, die besonders gut gegen Schäden hilft, die man sich durch das lange Sitzen während einer Autofahrt einfangen kann.

Antwort
von huldave, 11

Am besten alle zwei Stunden eine Pause machen und ordentlich dabei bewegen

Antwort
von cireball, 23

Also: 1. bist du sicher krankenversichert.

      2. wenn ihr ins Ausland fahrt, solltet ihr eine Auslandsversicherung haben.

3. es ist wichtig, dass ihr immer mal Pausen macht und euch dann bewegt. Außerdem kann man die Plätze mal wechseln. Nimm dir Kissen und Decke mit. Damit kann man sehr gut abstützen und entlasten.

Schönen Urlaub ;-)

Antwort
von sacredrain, 16

Ihr fahrt doch wohl nicht zwölf Stunden lang durch? Selbst in einem Flugzeug steht man regelmäßig auf, streckt sich und geht zum Klo.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 29

da passiert nicht und Du brauchst deshalb garantiert keine zusätliche Versicherung abschließen, aber...

Hoffentlich werden auf dieser Fahrt genügend Pausen eingelegt, das ist im Sinne der ganzen Familie... 

Antwort
von MrJZwhatelse, 15

Bekommst vlt paar kleine Schmerzen aber es passiert nichts

Antwort
von Semanur25, 29

Ich habe das 20-26 Stunden durchgezogen.. (Von DE nach Türkei)
Da passiert nichts.

Kommentar von Semanur25 ,

und ich durfte an tankstellen nie aussteigen weil es gefährlich in anderen Ländern war.. bin nur 1 mal Ausgestiegen und das ende Österreich also.

Antwort
von Khalisi2, 32

Passiert nix^^ Keine Sorge

Antwort
von ersterFcKathas, 33

dann halt längere und vor allen mehrere pausen einlegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten