Frage von Wuusch, 35

Können Frettchen sich gegen Katzen verteidigen?

Hi ich will mir Frettchen zu legen, aber ich hab gelesen das Frettchen und Katzen sich nicht so gut verstehen und das wenn die Katzen die Frettchen dann vielleicht angreifen das die Frettchen dann den kürzeren ziehen. Stimmt das oder können die sich verteidigen? Bei uns laufen nämlich manchmal Katzen herum.

Antwort
von Tinnef, 20

Ich habe eine Katze und bin froh, dass diese schneller ist als meine Frettchen - sonst würde nämlich die Katze unter den Frettchen leiden, diese aufdringlichen Biester :D

Wenn Katzen in der Nachbarschaft sind und deine Frettchen -natürlich- nicht ohne Aufsicht im Garten rumrennen, ist das überhaupt kein Problem. Du willst die Frettchen ja wahrscheinlich draußen in einem Gehege halten? Das sollte sowie so so gebaut sein, dass kein Frettchen raus und keine Katze reinkommt! Wenn du die Frettchen in der Wohnung hälst und nur hin und wieder mit ihnen rausgehst, ist das auch nicht schlimm.

Frettchen sind unheimlich neugierige Tiere. Ein Frettchen, was eine Katze sieht, rennt meist mutig drauf zu. Die Katze rennt dann in der Regel weg oder wartet ab. Dann kann es schon mal sein, dass das Frett, wenn's zu aufdringlich ist, eins auf den Deckel bekommt. Aber um sich in einen Kampf zu verwickeln, sind meistens Beide zu vorsichtig. Die Nachbarskatzen sollten einfach gar nicht erst an deine Frettchen rankommen, wenn du dabei bist.

Antwort
von BuckyBuck, 24

Im Interesse des Frettchens:

1) Entweder besorge dir eine sichere große Voliere (am besten draußen , vielleicht selber gebaut) mit vielen Kletter- und Versteckmöglichkeiten und viel Platz zum Bewegen und sorg dafür, dass die Katzen nicht an das Frettchen herankommen können.

2) Oder lasse es bitte bleiben!

Frettchen sind keine Haustiere und es ist für sie eine Qual, drinnen oder in einem zu kleinen Käfig gehalten zu werden (die Tatsache, dass sie eig. gar nicht in einen Käfig gehören, lasse ich jetzt mal außen vor). Sie sind keine Kuscheltiere! Bitte bedenk das.

LG,

BuckyBuck


Kommentar von Tinnef ,

Schwachsinn.

Kommentar von BuckyBuck ,

Aber Tiere aufeinander losgehen zu lassen , ist besser oder wie?

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Klar sind es Haustiere. sind ja keine wildtiere

Kommentar von BuckyBuck ,

Bloß, weil die gezüchteten Tiere nie draußen gelbet haben, bedeutet das nicht, dass das Haustiere sind.


Kommentar von Wuusch ,

Hey, mach dir keine sorgen, ich habe mich gut informiert und ich finde Tiere super, ich würde nie mals ein Tier in einem viel zukleinen käfig halten. Ich möchte frettchen auch garnicht drinnen halten sonderen draußen in einem schönen großen Stall/Käfig. Meine Mutter hatt Meerscheinchen für die hatt sie ein großes Gartenhauß gekauft, Außengehege dran gebaut die Meerschweinchen leben dort alle schön und friedlich zusammen. Ich Liebe Tiere und ich würde sie niemlas Quälen. Eine nachbarin von uns hatte Frettchen ich hab sie dazu ein bisschen gefragt. Ich werde es machen wie meine Mutter damals ich werde mir ein Großen Gartenhaus kaufen, Großes Außengehege bauen. Sie brauchen viele Kletter möglichkeiten und alles, sie toben ja gerne. Ich werde ihnen auch viele auslauf möglichkeit geben (Z.b Jeden tag mit ihnen in den Wald gehen)

Ich werde gut für sie sorgen ;) Versprochen!

Kommentar von BuckyBuck ,

Dann alles Gute für euch!

Kommentar von Tinnef ,

Ich habe 4 Frettchen. Keins davon kann "klettern" ^^ Pass lieber auf, dass sie nirgendswo runterfallen können!

Antwort
von VeggiGirl92, 16

Bei uns trauen sich die Katzen nicht reim, da mein Frettchenrüde sein Revier verteidigt und sie angreift. Wer einen Kampf gewinnen würde, kann ich nicht sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten