Frage von sofiankao, 249

Können Frauen und Männer Freunde sein, ohne das sich irgendwer in den anderen verliebt?

Antwort
von Russpelzx3, 156

Viele sagen, es würde nicht gehen, ich sehe das aber anders. Ich hab seit Jahren einen sehr guten Freund mit dem ich mich auch alleine treffe und mehr als Freundschaft ist da auch nicht. :)

Antwort
von TimeosciIlator, 59

Alles ist möglich. Es kann sich auch nach mehreren Jahren eine etwas engere oder auch richtig enge Beziehung entwickeln.

Allerdings kann eine einseitige Liebe es schnell zerstören. Der "Freund", der plötzlich mit der übermäßigen Sympathie konfrontiert wird - und das muss ja zwangsläufig irgendwann passieren - versucht dann meist die Beziehung in Richtung Nur-Freundschaft zu lenken. Es kommt dann einzig nur darauf an, wie der verliebte Freund damit umgeht. Häufig kann er dann auch Hassgefühle entwickeln: "Hättest Du mir das nur früher gesagt !" Dieses Früher-Sagen ist wiederum für den ursprünglich Angehimmelten nicht immer so einfach. Man kann in sowas reinschliddern ohne es gewollt zu haben. Letztendlich darf keinem von beiden ein Vorwurf gemacht werden. 

Kommentar von Inkonvertibel ,

DH

Antwort
von ONEBLACKWORLD, 6

Ja kann man. Ich war 16 Jahre mit meinem Nachbarn befreundet, beste freunde sogar, bis sich unsere Wege trennten, andere Interessen, Berufe etc. Klar verliebt sich einer mal in den anderen, das passiert aber in einem unterschiedlichen Zeitraum und keiner von uns hat es dem andern gesagt, um die Freundschaft nicht zu gefährden. Das weiss ich weil wir erst gerade darüber gesprochen und über alte Zeiten gelacht haben.

Antwort
von asophiele, 109

Ja das ist möglich und wie ich finde auch die ehrlichste Freundschaft, die es gibt

Antwort
von linda1429, 86

Das funktioniert selten...
Ausnahmen bestätigen die Regel...

Antwort
von einfachnurmeli, 92

Möglich ist es ... natürlich. ..
Nur wenn man sich viel zu viel Zuneigung gibt ... kann es dazu führen ... aber ich hab viele männlicher Freunde (ich bin weiblich ) die ich auch schon lange kenne... und alles ist ok ... aber ich habe mit denen nicht jeden Tag Kontakt.

Antwort
von Shinjischneider, 30

*Yep*

Antwort
von Girlloveboy, 50

Ja das ist möglich ,ich hab schon sehr lange einen guten freund

Antwort
von xXLiraXx, 68

Geht, definitiv. Ich hab viele solcher Freunde!

Antwort
von ghasib, 43

Meist endet das in einer Freundschaft +

Kommentar von ONEBLACKWORLD ,

Was ist das denn bitte für ein Mist? Haben dies so nötig? Nein erlich mit meinem besten freund würde ich niemals etwas anfangen auch in 20 Jahren nicht 😅

Antwort
von Jack19X1, 6

Ja, das geht sogar sehr einfach: Die Männer müssten dann eben alle schwul sein, und die Frauen alle lesbisch sein.

Antwort
von HellasPlanitia, 51

Die Frage taucht ungefähr einmal pro Woche hier auf und jedes Mal ist die Antwort dieselbe: Ja, es geht. Nicht immer und nicht bei allen gleich gut, aber grundsätzlich ist eine Freundschaft zwischen Mann und Frau definitiv möglich.

Antwort
von askingyou22, 50

Nichts ist unmöglich. Berichten zufolge soll es soetwas nicht geben, allerdings gibt es immer Ausnahmen.

Antwort
von cruscher, 75

Hä klar? Meine beste Freundin und ich sind auch nur beste Freunde und lieben uns nicht. Ich hab viele Mädchen mit denen ich nur befreundet bin.

Antwort
von JoachimWalter, 22

Ich hab hier viele Freundinnen, verliebt hat sich wohl noch keine in mich.

Kommentar von Deichgoettin ,

Bist Du sicher:-) ?

Kommentar von JoachimWalter ,

Ja, wer soll sich schon in mich verlieben?

Antwort
von Manutshko, 59

jo. Kann ja auch sein, dass sie sich gegenseitig nicht sonderlich anziehend finden. Oder wenn ein Typ sich unter Frauen einfach wohler fühlt, als unter Männern und andersrum. Gibts alles.

Antwort
von Aragorn1110, 4

Klar ist das möglich :)

Antwort
von Beutelkind, 45

Wenn Frauen und Männer Freunde sind, nennt sich des "platonische" Liebe...^^
Das gibt es durchaus, und es hat in der Regel die längere Halbwertzeit!
...Ausnahmen bestätigen die Regel! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community