Frage von Kodi56, 88

Können Fische sterben aufgrund eines zu kleinen Aquariums?

Hallo, ich habe ein 8 Liter Aq und einen Kampffisch und 2 Panzerwelse. Das bestellte Aquarium mit 300 Liter wird erst am 1.Dezember fertig. Die Fische sind in der Konstellation seit 3 Tagen zusammen. Jetzt frag ich mich ob die aufgrund der vorübergehenden Enge sterben können. Es ist trotzdem genug platz vorhanden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nekroback, 14

Wenn ein ausreichender Filter zur Verfügung steht der mit der Besatzdichte klar kommt und nicht Zuviel Strömung hat und ein regelmäßiger Wasser Wechsel stattfindet seh ich da für die Zeit kein Problem.
Die Panzerwelse sollten sich verstecken können und der Kampffisch sollte sich hinter Pflanzen zurückziehen können.
Allerdings ist die Haltung in solch einem Becken TIERQUÄLEREI das muss dir klar sein. Daher sobald wie möglich umsetzten!!!

Kurz und knapp. Wenn alles gegeben ist wie oben beschrieben sehe ich für die 20 Tage keine Probleme mit dem überleben der Tiere. Ist allerdings auch nicht ratsam.

Antwort
von Daniasaurus, 23

Hallo,

Wegen einem zu kleinem Aquarium können Tiere schnell an Schmerzhaftem Kümmerwuchs leiden.

Unzureichende Beckengröße und zu hoher Fischbesatz sorgt für eine sehr hohe Keimdichte.

Sowas führt zu Stress und dann zum Tod.

Hallte deinen Betta Artgerecht: Einzelhaltung, Aquariumgröße ab 20 Liter, rein Fleischliche Nahrung

8 Liter Aquarium benutzt man Separate/Krankenbecken. Nicht als Dauerhafte Haltung.

Lg

Kommentar von Kodi56 ,

Also besteht die möglichkeit das sie innerhalb von 20 Tagen sterben.

Kommentar von Daniasaurus ,

Bei dem Stress den der Betta Splendens hat wahrscheinlich früher. Es kann auch sein, dass er die Welse umbringt. Deswegen hält man sie Artgerecht wenn sie in Einzelhaltung sind.

Antwort
von KateKoko, 15

8 Liter kann man nicht als AQ bezeichnen.. Das sind bei uns Betta Züchtern meist Sepa Pfützen für kranke Tiere.. Ein Betta braucht 20-30 Liter und gehört in strikte Einzelhaltung. Bitte setz ihn nicht in das grosse Becken das ist zu viel Stress für ihn und Stress wird ihn töten.

Wichtig ist da der dunkle Boden, sehr viele Pflanzen vorallem Schwimmpflanzen, er mag es dunkler, keinen Filter oder einen an die Scheibe gedreht da sie keine Strömungen mögen. Bettas nur mit Lebendfutter oder Frostfutter füttern, keine Granulate. 

Panzerwelse werden in Gruppen von mind. 7 Tieren gehalten. Sie brauchen unbedingt einen Sandboden da sie sehr empfindliche Barteln haben.

Ich würde jetzt sofort den Betta aus diesem "Becken" nehmen und separieren sonst wird er das nicht lange so überleben. Oder du lässt ihn vorübergehend drin aber dann müssen die Welse raus!


Kommentar von Kodi56 ,

Danke für die antwort ich lass sie jetzt einfach da drinnen. Die gehen sich aus dem weg und sind sowieso die ganze zeit mit dem kopf im sand und suchen nach nahrung.

Kommentar von KateKoko ,

Es geht nicht darum ob sie nach Nahrung suchen oder nicht. Kampffische sind revierbildend, auch in einem 30l können sie sich nicht aus dem Weg gehen geschweige denn in dem kleinen. Wa ist purer Stress für den Kafi. Wenn er dir am Herzen liegt setz ihn in eine Box die muss nicht gross sein aber eckig. Damkt tust du ihm einem gefallen. Er braucht vorübergehend auch keine Einrichtung bis du ein kleines Becken für ihn hast. Wichtig ist aber täglich Wasserwechel beim Kafi und bei den Welsen!

Antwort
von Grobbeldopp, 21

Hallo

Heiliger Jesus, warum musste das denn sein?!

Täglich 90% Wasser wechseln! Kaum füttern! Die Fische werden an Vergiftung sterben wenn du das nicht machst.

Mach mal ein Photo wenns geht.

Welche Maße hat das 8 Liter Becken? Kann sein dass sogar ein Eimer besser wäre für den Betta. Ist es abgedeckt?

Die kurzfristige Unterbringung in dem 8 Liter Becken stellt für den Betta  an sich (je nach Abmessungen) kein Problem dar. Wohl aber zusammen mit den Panzerwelsen. 

Kaufst du dir schnellstmöglich einen Maurerkübel/Mörtelwanne und  tust etwas Sand (feinen Sand, z.B. Poolfiltersand oder Quarzsand 1mm und kleiner) rein und hälst die zwei Panzerwelse darin. Viel viel  Wasserwechsel machen und evtl nen kleinen Filter und nen Luftausströmer reintun. Beides schadet dir auch später nicht als Hilfsgerät. 

Bitte besorge dir für den Betta langfristig ein kleines, aber nicht so kleines Becken, z.B. ein 40x25x25 oder 60x30x30. In einem 300 Liter Becken wirst du mit dem nicht glücklich. Wenn du nicht gleich 2 Aquarien haben willst musst du ihn weitervermitteln.

2 Panzerwelse sind übrigens viel zu wenig, die solltest du auf mindestens 10 aufstocken wenn sie im großen Becken sind.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Was ist denn das für ein Becken? Technik drin?

Welche Panzerwelse? Wie groß? (Deshalb ua Photo)

Kommentar von Grobbeldopp ,
Kommentar von Kodi56 ,

Ja so eins ist es. Viele Pflanzen auf einer seite und sand auf der anderen. Keiner geht auf die seite des anderen. Und ja sobald das große aq eingebaut wird kaufe ich noch mehr. Wieso täglich wasser wechseln

Kommentar von Grobbeldopp ,

Da du einen Filter im Becken hast (da bin ich nicht davon ausgegangen) ist das ganze etwas weniger dramatisch als vermutet.

Dennoch würde ich jeden 2.-3. Tag 70% Wasser wechseln und auf alle Fälle, falls die Panzerwelse schneller atmen und ständig (ab und zu ist ok) an der Oberfläche atmen.

Der Grund ist auf jeden Fall eine Anhäufung von Giftstoffen zu vermeiden, angesichts des Besatzes.

Dennoch: Bitte die Kampffische und Panzerwelse trennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten