Frage von Moonandsun, 36

Können diese Reaktionen von Augenproblemen (evtl. Netzhaut) kommen?

Liebe Community,

ich habe vor kurzem etwas komisches festgestellt, wenn ich am PC sitze und die Farben auf dem Bildschirm grell sind oder es flackert.

Ich besuche gerade einen Computerkurs und wählte für eine Präsentation Farben wie ein grelles pink, grün und orange. Als ich etwas länger auf den Bildschirm sah, um zu gucken, ob ich noch was ändern sollte, erlebte ich eine echt eigenartige Reaktion. Mir wurde von den Farben schwindelig und als ich wegsah, sah ich bunte Blitze vor den Augen. Es war gruselig und ich bekam totale Angst! Nach kurzer Zeit verschwand dieses Phänomen zum Glück.

Außerdem sah ich mir zu Hause ein Video auf youtube an, wo schnell wechselnde farbige Rechtecke aufflackerten. Zuerst fand ich das super, weil die Musik dazu echt toll war. Doch nach 2 oder 3 Minuten musste ich das Video abstellen, weil ich stechende Kopfschmerzen bekam.

Kann das Problem von meinen Augen kommen? Ich bin kurzsichtig und trage eine Brille. Meine Mutter hat eine Erkrankung der Netzhaut und jetzt habe ich Angst, dass auch ich da etwas haben könnte. Hattet ihr auch schon mal solche Reaktionen bei grellen Farben und schnellem Flackern auf dem Bildschirm?

LG Moonandsun

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Moonandsun,

Schau mal bitte hier:
Medizin Augen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blubber77, 14

Hi

Nun, schnell wechselnde Bilder am Computer, Flackern und ähnliches können durchaus Sehstörungen, Übelkeit, Schwindel, auch epileptische Anfälle (bei Patienten, welche entsprechend prädisponiert sind) auslösen. An sich nicht gefährlich, aber wenn Du das bemerkst, kannst Du in Zukunft zumindest mal vorsichtig sein. Dasselbe gilt manchmal auch für 3D-Filme.

Das, was Du erlebt hast, ist aber meiner Ansicht nach eher ein Überreizungs-Phänomen. Du warst gestresst, die Augen reagieren entsprechend. Ähnlich, wie wenn Du ein Objekt mit einer sehr starken Farbe (stark leuchtend oder so) ansiehst, dann gleich wegschaust auf eine helle, neutrale Fläche. Dann siehst Du ziemlich lange ein "Nachleuchten" des vorherigen Objektes. Das dauert solange, bis die Netzhaut die Photorezeptoren wieder vollständig "regeneriert" hat. Ist normal und kein Problem. Nicht so gut, aber nicht schädlich, solange Du dies oder ähnliches nicht gleich mehrere Stunden täglich tust.

Weiter fragt sich, was für eine Netzhauterkrankung Deine Mutter hat?
Generell sind solche Erkrankungen erst ab mittlerem Erwachsenenalter ein
Thema. Es lohnt sich aber, regelmässig (z.B. alle 2 Jahre), sowie bei
speziellen Ereignissen, beim Augenarzt vorbei zu schauen. Das ist wichtig :)

Antwort
von Panikgirl, 19

Die grellen Farben und das stundenlange Sitzen vom Bildschirm verursachen sowas natürlich auch manchmal - dennoch: Gehe zum Augenarzt - erzähle ihm das auch und sage ihm, dass Du einen Check machen möchtest. Schaden täte es nicht. Meine Mom hatte übrigens auch  furchtbare Probleme immer mit ihren Augen - wurde mehrfach operiert - bekam damals eine Hornhautverpflanzung usw.  und dennoch bin ich da glücklicherweise NOCH von verschont geblieben. Damit möchte ich Dir sagen, dass  Du es, weil Du ihre Tochter bist  keineswegs dasselbe Problem bekommen musst. Aber ein Besuch beim Augenarzt - ist auf jeden Fall besser - und wenn der nur zu Deiner eigenen Beruhigung ist, denn solche Gedanken machen maff.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten