Frage von RafeMCCawley, 41

Können die Lufthansa Piloten unendlich streiken?

Wenn ja, dann muss doch Vorstandn denen geben was sie wollen.

Wenn nein, wie schaut es mit der egelung aus?

Werden hier mit Sicherheit die Piloten gewinnen oder kann auch LH Vorstand gewinnen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ramay1418, 10

"Können die Lufthansa Piloten unendlich streiken?" 

Nein, denn dann müsste die VC unendlich viel Geld in der Kasse haben, um unendlich lange unendlich viel Streikgeld bezahlen zu können. 

Das kann also schon realistischerweise nicht sein. 

Und wie bei jedem anderen Arbeitskampf in anderen Branchen auch, gibt es letztendlich einen Kompromiss, den dann jede Seite als ihren Erfolg verkauft. 

Alles was Du wissen möchtest, erfährst Du aber doch aus den Medien (sprich Presse, Funk und Fernsehen). Keiner von uns GF-Usern hat wahrscheinlich mehr Hintergrundwissen als die Profis in den Nachrichtenredaktionen mit guten Verbindungen zu Vorstand oder VC. 

Das aber bedeutet, dass alle Antworten hier auch nur die aus dritter Hand sind. 

Antwort
von HansH41, 9

Sie bekommen dann kein Gehalt.

Aber da ihr Gehalt ohnehin mehr als üppig ist, haben sie sicher viel Geld gespart und können sehr lange streiken. Vielleicht wird ihnen das Rumsitzen dann doch zu langweilig.

Antwort
von niemand83, 19

Nein. Eine Gewerkschaft zahlt für die streikenden Piloten ein Teil des ausfallenden Lohnes der Piloten. Wenn die Gewerkschaft kein Geld mehr für die Streik-Kasse hat, dann werden die Piloten auch ohne Ergebnis wieder arbeiten.

Nur wie viel Geld in der Streik-Kasse ist, ist ein großes Geheimis, damit der Arbeitgeber nicht Spekulieren oder Kalkulieren kann, wann die leer ist.

Die Streikkasse wird mit den Gewerkschaftsbeiträgen der Piloten über Jahre gefüllt.

Antwort
von Hupfdohler, 29

Solange die Piloten streiken, bekommen sie auch kein Gehalt. Sie bekommen zwar Streikgeld von ihrer Gewerkschaft, aber erstens ist das weniger als das normale Gehalt und zweitens hat die Gewerkschaft nicht beliebig viel Geld (und muss davon möglicherweise auch noch einiges für andere Zwecke verplanen). Wahrscheinlich einigt man sich irgendwo zwischen den bisherigen Positionen, aber es kann natürlich auch sein, dass die eine oder andere Seite sich ganz  oder fast ganz durchsetzen kann.

Antwort
von teafferman, 6

Das Arbeitsrecht ist im Betriebsverfassungsgesetz geregelt. Das kannst Du über die Suchmaske des Browsers aufrufen. 

Es wird sich auch für Dich sehr lohnen, es zu lesen. Das kann ich Dir versichern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community