Frage von Maramia12345, 22

Können die irgendwo her "schadenersatz" herbekommen?

Hallo liebe Commune, es geht um folgendes Problem. Vorweg : Mehrfamilienhaus , 5 Mietpartein, 1 Hausantenne für alle. keiner ausser die unten beschrieben haben das Problem. Ein Paar aus unserem Freundeskreis hat sich vor 2 Jahren Sky geholt und die ersten 2 Wochen hatten die auch 1a Empfang doch dann kam ständig die störung ausser auf 2 Kanälen DMAX und Sport1 ( die liefen 1a) und Hinweis, kein antennensignal fehler 302.

Sie haben bei sky angerufen und bekamen ein neues Gerät ( Reciver) aber das half nichts immer noch der gleiche Fehler. Sie hatten das Kabel ausgetauscht von der Buxe zum Reciver immer noch der gleiche Fehler. Haben auch normalen Digital Reciver probiert aber auch da kein Signal.

Sky Elektriker kam vorbei sagte Frequenzdrift von 4 gigawat oder wie das heißt drin das ist der Fehler liegt an der Hausantenne.

Hausverwaltung angerufen die haben Expert angerufen die kammen und haben neues LNB eingebaut und die Antenne neu gerichtet sowie die Buxe ausgetauscht und dann war 1 Woche ruhe .

Kommen aus dem Urlaub zurück wieder der Fehler s.o.

Die Hausverwaltung angerufen und Expert sich dann bei dem Paar gemeldet und gesagt das sie alles getan hätten und wüssten auch nicht mehr weiter.

Die Hausverwaltung streubt sich jetzt dagegen noch etwas zu unternehmen bzw. der Vermieter macht auch nichts.

Die Frage lautet sie haben 2 Jahre umsonst an sky bezahlt (ca. 600 Euro) ( haben es jetzt erstmal gekündigt ) aber kein richtigen Empfang gehabt. Wer kommt dafür auf das sie für etwas bezahlt haben was sie nicht sehen konnten ? Sie wollen ja die bezahlten 600 wieder. Aber an sky können die sich nicht wenden oder ? Also wo bekommen sie das Geld wieder. Also es ist ja an sich ein Schaden da gewesen.

Kurz nochmal zusammen gefasst : Sky angeschafft kein empfang

neuer Reciver fehler bleibt bestehen

Sky elektriker Frequenzdrift festgestellt liegt an Hausantenne

Expert repariert Fehler 1 woche weg nach 2 woche Gleicher Fehler.

( Urlaub)

Niemand will was tun: Hausverwaltung , Vermieter und Expert wer kommt für die schaden auf.

Antwort
von akkurat01, 11

Das sieht ganz schlecht aus.

Nur wenn der Vermieter/ die Verwaltung sich bereit erklärt, im Vertrag zugesichert hat das Sky im Rahmen der Gemeinschaftsantenne funktioniert, hat man durchsetzbare Ansprüche.

Sollte eine solche belastbare Zusage bestehen muss an den Vermieter/ die Verwaltung eine konkrete Forderung gesendet werden.

Ansonsten ist es ärgerlich aber wohl kaum zu ändern.

Antwort
von archibaldesel, 13

Niemand, weil eine Anspruchsgrundlage besteht.

  1. Sky liefert vereinbarungsgemäß, zumindest kann ich deiner Beschreibung nicht entnehmen, das das Sky-Equipment fehlerhaft ist.
  2. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, für den Empfang von Sky Sorge zu tragen. An der Ausrichtung der Antenne kann es nicht liegen, wenn alle anderen Empfang haben. Das LNB, das Kabel und der Hausanschluss wurden getauscht. Mehr gibt es auf dem Weg von der Antenne zum Receiver nicht. Die Hausverwaltung hat alles gemacht, was möglich ist. Was willst du ihr vorwerfen?
Kommentar von Maramia12345 ,

die haben den gleiche fehler auch bei einen ganz normalen receiver !

Haben 4 stk ausprobiert. überall kein antennensignal bzw. kein signal.

Kommentar von archibaldesel ,

Tja, aber was ist der Fehler? Das musst du schon klären, wenn du jemanden den Fehler vorwerfen willst. Und dann musst du noch beweisen, dass derjenige für den Fehler verantwortlich ist. Wer soll denn deiner Meinung nach jetzt was machen, was nicht schon passiert ist?

Kommentar von Maramia12345 ,

Das einzige was ich jetzt noch meine das das Kabel was von der antenne zur wohnung liegt irgendwo kaputt ist. das ist das was sie noch nicht untersucht wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten