Können sich Hunde an Dinge erinnern?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, er wird sich anhand der Gerüche erinnern...vor allem an die Züchterin. Hunde vergessen nicht.

Wir planen selber ein Welpentreffen in 2 Wochen. Unserer ist jetzt 14 Monate alt, und ich denke, dass bei den 4 Geschwistern die Post abgehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob ja oder nein kann man garnicht genau sagen, man kann schließlich nicht in die Köpfe der Tiere schauen.
Aber als wir mit unseren Hunden nach zwei Jahren wieder beim Züchter waren, haben die und ihre Mutter sich fast vollkommen ignoriert, für einen kurzen Moment gab es sogar Stress. Ich glaube also nicht, dass Hunde da so einen "Familensinn" haben. Aber Hunde erinnern sich an Orte und Personen sehr gut. Ebenfalls erkennen sie wohl auch Hunde der eigenen Rasse, also würde ich auch nicht abstreiten, dass sie ihre Eltern und Geschwister erkennen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmt vom Geruch her und nach dieser kurzen Zeit sicher. Nach vielen Jahren ist es fraglich ob ihm Ort und Gerüche bekannt vorkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Eine Freundin meiner Mutter ist vor ein paar Jahren weg gezogen, wenn sie zu besuch kommt fängt der Hund ab einem bestimmten Straßenanschnitt an nervös zu werden und sich zu freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, Hunde merken sich Gerüche und diese sind sehr sehr lange in der Hundenase gespeichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Als wir noch Hunde züchteten und einige Welpen erst wieder nach 1 - 2 Jahren sahen, erinnerten sie sich die wieder an uns. Sagten jedenfalls die Besitzer, dass sie sich nur bei Bekannten, nie aber bei Fremden so verhalten würden bei der Begrüßung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich.

Meine Oma hatte einen eigentlich sehr lieben Hund. Allerdings konnte er Leute mit Gummistiefeln gar nicht ausstehen, da er offenbar füher von so Jemandem getreten worden war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja, er würde sich erinnern - auf jeden Fall.

Diese ersten Erfahrungen, die der Hund erlebt hat, die vergisst er nicht. Gerüche sind für Hunde Erinnerungen - in dieser Welt leben sie. Und diese Gerüche vergessen sie auch nicht.

Ich habe Hunde aus meiner Zucht nach Jahren wiedergesehen, weil sie nach Österreich, in die Schweiz etc. verkauft worden sind. Und immer war da nach einem kurzen Moment des Zögerns die große Wiedersehensfreude.

Unter den Hunden selbst ist es etwas anders - zwar gibt es auch da "vertraute" Gerüche - aber da ist dann immer das Zugehörigkeitsgefühl zum eigenen Rudel, was die Wiedersehensfreude ein wenig einschränkt.

Alles Gute

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich glaube nicht, dass er sie vom aussehen her erkennen würde, aber bestimmt am Geruch. Hunde können sich z.B. auch sehr gut an Dinge erinnern:

Mein Hund vergräbt oft während dem gassi gehen einen Stock, wenn ich dann nach ca. 1 Woche wieder denselben Weg gehe findet sie ihn sofort, gräbt ihn aus und nimmt den Stock wieder mit.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
14.11.2015, 00:21

Das liegt wohl eher daran das er den Stock riecht.

LG

0

ja, solche erste gerueche etc sind eingespeichert. als ich einen meiner fruheren welpen wieder traf war der sehr auffallend im verhalten mir gegenueber (nach 2 jahren) und auch gegenueber seiner mutter.... -die hundemutter ignorierte den ehemaligen welpen aber auffaellig (sonst spielt sie oft mit jedem hund). hier war sie besonders reserviert..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon. Allein die Umgebung wird sicher wieder "errochen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?