Können da noch 10 Blauaugen mit rein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Platzmäßig könnte das gehen, ich würde das aber aus zwei Gründen nicht machen: einerseits empfinde ich Becken mit mehr als drei Fischarten als zu "bunt" besetzt. Darüber hinaus hält man Pseudomugil ohnehin besser in Artenbecken, da sie sehr aktiv sind und man auch besser auf ihre Bedürfnisse eingehen kann (evtl. noch ne Gruppe Welse dazu, aber dann war's das auch schon).

Das ist auch der Grund, warum ich keine halte, obwohl ich sie einfach göttlich finde. Sie machen einfach zu viel "Terror" im Becken, wenn sie mal entsprechende Laune haben.

Schau dir mal auf Youtube ein paar Videos zu Blauaugen an. Wahrscheinlich findest du zu Pseudomugil gertrudae aber mehr als zu P. furcatus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

platzmäßig passt das natürlich noch und wassertechnisch passen die Fische auch gut zusammen. Einzig die Wasserströmung, die diese Fische brauchen, könnte ein Problem werden, denn die Neon mögen diese nicht unbedingt.

Mit dem Makropoden könnte es ein Problem werden, wenn diese Jungfische führen, denn kann können die ganz schnell allen anderen Fischen im AQ gegenüber sehr aggressiv werden - und dieser Stress lässt die Fische sehr schnell krank werden und sterben. Aber das betrifft die Neon ebenso.

Deine Mollys passen von den Wasserwerten gar nicht wirklich in dein AQ.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das ist jetzt schon ziemlich gut besetzt an der Grenze zum überbesatz. Ich würde da nichts mehr dazu tun. Weniger ist mehr..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung