Frage von Vannispatzii,

Können Computer eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung sein?

Heii Leute,
ich hab ein referat über die themafrage und ich hab keine ahnung was ich da alles sagen soll! Ich meine man könnte diese frage doch in einem Satz für sich beantworten..oder?
Ich bräuchte bitte hilfe!:)

Antwort von Alf4711,

Das Thema ist etwas komplex, aber zusammenfassend würde ich sagen: Eigentlich nicht.

Computer sind (aus meiner Sicht) ein Mittel zum Zweck, kein Selbstzweck. Wobei zuerst zu betrachten wäre, was eine "sinnvolle" Freizeitbeschäftigung ist. Einige werden hier die Meßlatte hoch legen und sagen, dass eine "sinnvolle" Freizeitbeschäftigung auch Aspekte der (Weiter-)Bildung, Erweiterung des Horizonts, moralische und pädagogische Komponenten haben sollte. Während andere den Level niedriger setzen und alles, was dazu geeignet ist, die Zeit zu vertreiben, schon als "sinnvoll" betrachten. Also: Killing Time.

Aber bei allen diesen Dingen ist ein Computer ein Hilfmittel für eine andere Tätigkeit. Es ist üblicherweise nicht der Computer selbst die Beschäftigung. Selbst beim reinen Zeitvertreib, als typisches Beisiel hierfür wähle ich jetzt Computerspiele, ist es doch so, dass dabei jemand spielt, zwar mit dem Computer als Hilfsmittel, aber die Tätigkeit ist SPIELEN nicht COMPUTERN. Auch bei anderen Freizeit-, bzw. sogar beruflichen Tätigkeiten, ist dies derselbe Vorgang. Wenn jemand sich im Internet informiert, dann macht er dass typischerweise mit einen Computer (im weitesten SInne ist auch ein modernes Tablett oder Mobiltelefon auch nicht anderes), aber er informiert sich mit dem Computer, er "computert" nicht. Wenn sich jemand mit anderen E-Mails schreibt, schreibt er letztendlich doch nur Briefe. Und wenn ein Lohnbuchhalter seine Abrechnungen mit dem Computer erstellt oder eine Verkäufer damit Rechnungen schreibt, dann ist der Computer wiederum nur das Hilfsmittel. Er könnte das auch mit einer Schreibmaschine erledigen.

Zurück zu Deiner Kernfrage, ob Computer eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung sein können. Es kommt darauf an, was man damit macht. Also die eigentliche Beschäftigung, wenn man es zurückführt auf die "Urtätigkeit" und wie man das dann nennt. Ist das pflegen von Brieffreundschaften sinnvoll? Jeder Lehrer an Schulen ist darüber (normalerweise) begeistert. Wenn jedoch konservative Lehrer hören, dass Du das modern, also per E-Mail machst, ist es plötzlich nicht in Ordnung. Spielen an sich: "Wir spielen abends Mensch ärgere Dich nicht ( ... Monopoly, ... mit der Familie Skat (oder Mau-Mau)" gilt als "edel" und "pädagogsch wertvoll". Allein spielen am Computer nicht. Dabei wird meistens gar nicht hinterfragt, was Du spielst. Es wird einfach davon ausgegangen, dass Du irgendwie ganz blutig irgendwelche Leute oder Aliens niedermetzelst.

Die Beschäftigung am Computer ist also sehr häufig von Vorurteilen belastet. Es wird häufig gar nicht hinterfragt, was Du da treibst. Es wird nur vordergründig der Computer gesehen, nicht die eigentliche Tätigkeit. Denn ein Computer ist ja immer nur das Hilfsmittel für einen anderen Zweck. Beispielsweise auch, um längst vergriffene oder sehr teure Klassiker als (Gratis)-E-Book zu laden und dann zu lesen.

Aber damit kämen wir wieder zu einer anderen Frage: Welche Freizeitbeschäftigung ist "sinnvoll"? Aber das ist, wie gesagt, eine andere Frage.

Ich hoffe, Du kannst daraus vielleicht die eine oder andere Anregung für Dei n Referat gewinnen.

Antwort von Orkkrieger,

Ich denke grundsätzlich mal schon, aber was jeder selbst für sich draus macht, ist wieder ne andere Sache.

 

Man kann durch den PC auf das Internet zugreifen, was die möglichkeit schnell und einfach an eine nahezug unbegrenzte Menge von Informationen kommen mit sich bringt. 

Ebenso bieten sie grundsätzlich einmal einen äußert umfangreichen Arbeitsplatz.

 

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen!

 

Grüße

Antwort von HandHerz,

Das ist einfach. Du machst erstmal Brainstorming. Eine Mindmap oder Cluster hilft dir es zu behalten. Du schreibst alles Positive auf die eine Seite und negative auf die andere seite.                   

Dann wägst du ab. Du erklärst ihnen die Positiven und Negativen sachen und beantwortest die frage mit deiner eigenen meinung und zack, es ist ein Referat. Es gibt sooooo viel was man dazu sagen kann aber du hast natürlich recht :D Man kann es theoretisch mit einem Satz beantworten. 

Antwort von Annaberg,

Kommt ganz darauf an, wie man die Zeit am Computer nutzt. Ich erstelle Fotobücher und Urlaubsfilme, schreibe Einladungen und mache die Immobilienaufstellungen, die ich sonst auf Papier erstellen müsste. Das ist aus meiner Sicht durchaus sinnvoll. Ich nutze dazu schlechtes Wetter, vorm Fernsehen sitzen mag ich nicht.

Antwort von taigafee,

jaaaaaaa! ich habe seit 4 tagen fieber und ohne gf würde ich wahrscheinlich vor der glotze sitzen. danke, dass es computer gibt :-)))

buch lesen ist komischerweise anstrengender oder ermüdender.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community