Frage von Heyoo22, 44

Können billige Backpacker Rucksäcke genau so gut sein wie teure oder sollte man gleich auf teure setzten weil die qualitativ besser und länger halten?

Ich will 2 Monate durch Thailand reisen und dieser 55 Liter Rucksack für 34 Euro wollte ich kaufen aber ist der gut ? Weil die anderen das 3-4 fache kosten ! Diesen Regenüberzug und die extra Tasche für den Backpack damit man keine Probleme bekommt am Flughafen müsste man extra kaufen ... http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B001941HHG/ref=sr_1_2_olp?ie=UTF8&qid=...

Oder gleich 100 Euro und mehr ausgeben wo alles dabei ist und mit Marke und Qualität?

Antwort
von vitus64, 21

Grundsätzlich heißt teuer natürlich nicht gut, aber bei dem von dir genannten Preis kann man wirklich keine Qualität erwarten. 55 l halte ich auch für etwas wenig, aber das musst du selbst wissen. Der Rucksack sollte auf jeden Fall einen Regenüberzug, sowie Brust- und Beckengurt haben. Praktisch sind auch Nebenfächer für Kleinkram.

Antwort
von dieLuka, 2

55 Liter ist ne gute größe aber das Backpack muss passen. Das ist nicht nur ne Qualitätsfrage. Geh in ein Fachgeschäft. die packen dir ein Pack probe mit ~20 Kilo und stellen das ein. Dann siehst du ob das Pack das richtige ist oder nicht.

Es kann durchaus sein das du das während der Reise einige km tragen musst.

Antwort
von wolfram0815, 24

Preisunterschiede haben in der Marktwirtschaft einen logischen Grund:

Man kann nicht für wenig Geld, viel Leistung erwarten.

Kommentar von Heyoo22 ,

Also ist der für 34 Euro Schrott ? Was haben die anderen was er nicht hat ?

Kommentar von wolfram0815 ,

Kommt drauf an, wie viel du ausgeben willst und kannst.

Geh mal in ein Sportfachgeschäft und kuck dir mal als Vergleich die höherpreisigen an! 

Aus eigener Erfahrung kann ich dir bei Rücksägen folgendes sagen:  Die "teuren" sind besser verarbeitet. Sie halten länger. Sind erheblich besser zu tragen. Man schwitzt am Rück weniger. Die Reißverschlüsse sind besser. Sie sind besser ausgestattet und auch durchdachter.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Es ist aber umgekehrt kein Problem wenig Leistung für viel Geld zu liefern....
Oft zahlt man auch nur einen hohen Aufpreis für ein "Markenimage" das der Markenhersteller für viel Geld aufgebaut hat und das man dann als Kunde mitbezahlen "darf".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community