Frage von chipster96, 138

Können bestimmte Supplements den Puls erhöhen?

Hallo,

ich betreibe seit ca. 1 Jahr intensiv den Kraftsport und nehme seit ca 2 Monaten Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Allerdings übertraibe ich es damit nicht. Meine Supplements: Pure Whey Isolate 95 von Olimp Hot Blood Trainingsbooster (enthält auch Kreatin) BCAA Aminosäuren von BioTech USA

Ich nehme den Booster meistens 1 mal die Woche (manchmal auch 2 mal) Den Proteinshake nehme ich 3 mal die Woche, also immer nur an den Trainingstagen nach dem Training (30 Gramm Pulver-> 26g Proteine; Der Shake enthält 26% BCAA). Die BCAA Aminosäuren von BioTech USA nehme ich nur an den Nicht-Trainingstagen, aber auch da nicht immer. Das heißt die BCAA's nehme ich so 2-4 mal die Woche.

Kann irgendeins dieser Produkte einen erhöhten Puls verursachen/begründen? Ich hab schon länger einen erhöhten Puls: letztens erst ein Puls von 100, aber an dem Tag war ich viel im Stress. Ein wenig später als ich dann zur Ruhe kam war der Puls von 100 auf 85 abgefallen. Am nächsten Morgen nach dem Aufstehen aber noch vor dem Frühstück war der Puls bei 76.

Was meint ihr dazu?

Falls ihr noch mehr Info's über die Produkte braucht, hier sind sie: Booster - http://www.muskelmacher-shop.de/scitec-nutrition-hot-blood-3-0

------ Gutefrage.net lässt nur einen Link zu (Mehr als 1 wäre "Spam"), deswegen sucht die anderen Produkte dann einfach selbst ------

Vielen Dank Im Voraus! LG, Chipster.

Antwort
von GRULEMUCK, 127

Hi,

wurde der erhöhte Ruhepuls denn schon von einem Arzt untersucht? Dieser kann einfach viele Ursachen haben und daher ist ein Zusammenhang mit der genannten Supplementierung nicht ausschließbar.

Sofern du keine Wettkampfambitionen hast (egal ob Bodybuilding, Gewichtheben oder anderweitiger Leistungssport), halte ich eine solche Supplementierung grundsätzlich für unnötig. Ich bin jetzt seit über 12 Jahren am Eisen (davon 7 Jahre wettkampforientiertes KDK und mittlerweile fast 6 Jahre reines Bodybuilding) und habe in der Zeit einfach zu viele Athleten gesehen und kennengelernt welche eben ohne große Creatinkuren und ähnliches beste Ergebnisse erzielt haben. Einen Wheyshake nach dem Training lasse ich mir noch eingehen, aber alles andere sollte mit der entsprechenden Ernährung voll abgedeckt sein.

MfG
GRULEMUCK

Kommentar von chipster96 ,

Ja ich teile grundsätzlich deine Einstellung aber da ich essen muss was meine Mutter auf den Tisch stellt habe ich einen Proteinmangel für meine Trainingsverhältnisse, weswegen ich den Proteinshake "brauche". Die Aminosäuren sind ja im Prinzip nichts anderes als der Proteinshake und den Booster wollte ich einfach mal ausprobieren ^^'

Von den Boostern werde ich aber in Zukunft ablassen :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community