Frage von Ivestro, 223

Können anderer Mieter Hausordnung ändern?

Hallo, bei uns gibt es eine Mieterpartei (von insgesamt 6). Die sind Rentner und haben den ganzen Tag Zeit sich wie Chef aufzuspielen -.- Jetzt wollten die vorschreiben, wann wer rasen zu mähen hat. Aber die reden nicht persönlich mit einem, sondern da hängt dann nur ein Zettel im Flur. (Sonst hat es immer derjenige gemacht, der grade Zeit hatte, der Garten ist auch nicht wirklich groß) Ich habe einen Vollzeitjob und auch noch einen Nebenjob. Da schaffe ich es einfach nicht tagsüber rasen zu mähen. Deswegen habe ich meinen Nachbarn gegenüber gefragt, ob er für mich mit mäht, und ich bezahle ihm dafür etwas. War auch kein Problem für ihn, er war einverstanden. Nun haben die Rentner das aber mitbekommen und jetzt hängt ein neuer Zettel im Flur, wo draufsteht, dass ICH das selbst zu erledigen hab, es wäre ja nicht so viel Arbeit… -.-

Dürfen die das bestimmen?!

Der Vermieter hält sich da komplett raus, der sagt wir müssen das unter uns klären. Nur ich seh nicht ein, mir vorschreiben zu lassen WANN ich rasen zu mähen hab. Ich bin oft nicht vor 10 zu Hause, auch am WE. Und nachts kann ich ja wohl schlecht Rasen mähen .. Und soweit ich weiß kann man sowas doch auch gar nicht festlegen, oder!? Nun weiß ich nicht was ich machen soll :-/

Antwort
von RudiRatlos67, 76


Können anderer Mieter Hausordnung ändern?

Nööö


Hallo, bei uns gibt es eine Mieterpartei (von insgesamt 6). Die sind
Rentner und haben den ganzen Tag Zeit sich wie Chef aufzuspielen

Oh, eine Renter WG.... Hat man auch nicht alle Tage :)


Jetzt wollten die vorschreiben, wann wer rasen zu mähen hat

Das ist Sache des Vermieters..... Allerdings kann der Vermieter einen Mieter oder sonst wen beauftragen, sich um die Garrtenpflege zu kümmern und auch Pflegepläne für alle Mieter durch diese Person erstellen lassen.


Deswegen habe ich meinen Nachbarn gegenüber gefragt, ob er für mich mit
mäht, und ich bezahle ihm dafür etwas. War auch kein Problem für ihn, er
war einverstanden

Das ist vollkommen in Ordnung, niemand kann Dir vorschreiben wer Deine Aufgaben übernehmen soll.


Nun haben die Rentner das aber mitbekommen und jetzt hängt ein neuer
Zettel im Flur, wo draufsteht, dass ICH das selbst zu erledigen hab, es
wäre ja nicht so viel Arbeit…

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob es viel arbeit ist oder nicht..... Du hast während Der Zeit in der vom Vermieter oder in dessen Auftrag bestimmt wurde, das Du die Pflege übernehmen musst, dafür Sorge zu tragen das Deine Aufgabe auch ausgeführt wird. Entweder musst Du es dann selbst erledigen, oder, so wie bereits durch Dich veranlasst wurde, jemanden die Arbeit für Dich erledigen lassen.


Der Vermieter hält sich da komplett raus, der sagt wir müssen das unter uns klären.

Leider sehr nichtssagend. Eine klare Aufgabenverteilung wäre hier sicher ratsamer. Aber wenn er die Entscheidungsgewalt schon auf alle Mieter verteilt, dann müssen auch alle Mieter mit der Lösung einverstanden sein. Auch hier wäre eine Hirarchie sicher sehr hilfreich, in der von allen Mietern einer bestimmt wirde, der die Planung für den Pflegeplan übernimmt. Es kann nicht einfach über die Köpfe der beteiligten Mietparteien hinweg entschieden werden.


Nur ich seh nicht ein, mir vorschreiben zu lassen WANN ich rasen zu
mähen hab. Ich bin oft nicht vor 10 zu Hause, auch am WE. Und nachts
kann ich ja wohl schlecht Rasen mähen .. Und soweit ich weiß kann man
sowas doch auch gar nicht festlegen, oder!?

Man muss Dir schon ein Zeitfenster einräumen (z.B. eine Woche) in der Du (oder jemand für Dich) den Rasen zu mähen hast. Während dieser Zeit kannst Du oder Deine Vertretung den Rasen mähen. Je nach Bundesland sind Mittagsruhen einzuhalten sowie allgemeinübliche Nachtruhen. Das ist alles was man Dir vorschreiben kann.
Niemand kann über Deine Freizeit bestimmen (abgesehen von Partnern oder Ehepartnern... Die machen sowas :))



Antwort
von Matahleo, 102

Hallo,

nein, die können das nicht bestimmen. Wenn du eine Vereinbarung mit deinem Nachbarn hast, dann passt das schon so.

Wenn den Rentnern das nicht passt, dann geh doch mal hin und frag sie, was sie sich eigentlich denken. Sie müssen dich nicht erziehen, du bist schon groß.

Du kannst sie ja mal fragen, ob sie es gerne für dich machen würden, vielleicht wollen sie das ja.

Ansonsten liegt es in der Verantwortung des Vermieters oder der Hausverwaltung, wenn es eine gibt.

Ignorier den Zettel einfach, sprich mit den Leuten.

LG Mata

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Einfach ignorieren ist sicher nicht der richtige Weg.....
Vom Vermieter wurde "Eigenverantwortung" der Mieter bestimmt, also müssen auch alle Mieter "gemeinsam" eine Lösung finden und einen Pflegeplan aufstellen.

Antwort
von SirKermit, 58

Wenn, dann wird einem Mieter das typischerweise auferlegt, aber doch nicht einer ganz bestimmten Person. Die ist als Vertragspartner natürlich zunächst der Mieter selber, aber es ist aus meiner unjuristischen Sicht nicht festgelegt, wer deine Pflichten konkret erfüllen muss. Es muss halt nur getan werden.

Bei Krankheit oder Urlaub soll das den Termin der Krankheit oder des Urlaubes bestimmen? Du hast die Pflicht, den Rasen zu mähen, aber wer das konkret macht, ist zunächst deine Sache. Siehe auch http://www.abendblatt.de/ratgeber/wohnen/article106546380/Was-der-Mieter-im-Gart... oder auch https://www.haufe.de/immobilien/verwalterpraxis/gartenpflege-durch-den-mieter-pr...

Es sollte sich ähnlich verhalten wie bei der Streupflicht. Das Ergebnis zählt letztlich. Wobei der Tipp mit einem gemütlichen Gespräch in möglichst entspannter Runde unter Kaffeetrinken oder einer Flasche Wein (je nach Geschmack der anderen) als erstes angewendet werden sollte. Viele wissen einfach nicht mehr, was es bedeutet, solche Arbeitszeiten zu haben. Solche juristischen Pfade vergiften das Klima erheblich.

Gibt es aber echte Sturköpfe, was du erst hinterher wissen wirst, dann hilft zunächst wahrscheinlich ignorieren. Dann ist es halt so.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 13

Mieter haben nichts zu sagen. Entdeckst Du noch einmal einen Zettel am schwarzen Brett, der nicht durch Hausverwaltung oder Vermieter autorisiert ist, nimm ihn ab und steck ihn dem in den Briefkasten, von dem er stammt. Ist die Urheberschaft nicht erkennbar, schmeiss ihn weg und kümmere Dich nicht weiter darum.

Das einzige, was Du meiner Meinung nach tun solltest, wäre, mit dem Rentner zu reden und ihm zu erklären, dass der andere Mitbewohner gegen Geld, das Du bezahlst, Deine Aufgaben miterledigt. Das sollte er schon direkt von Dir erfahren.

Antwort
von GanMar, 32

jetzt hängt ein neuer Zettel im Flur, wo draufsteht, dass ICH das selbst zu erledigen hab

Blödsinn. Du kannst dafür jemanden bezahlen, daß er es für Dich erledigt. Ebenso kannst Du eine Reinigungskraft engagieren, die für Dich die Treppe putzt.

Vermutlich ist da nur einer der Renter neidisch, weil er sich nichts dazuverdienen kann.

Antwort
von DarthMario72, 78

Dürfen die das bestimmen?!

Nein, das dürfen sie nicht. Wie du deine mietvertraglichen Pflichten erfüllst, ist ganz allein deine Sache.

Aber wie wäre es mal, mit diesen Nachbarn zu reden? Wenn du mal tagsüber zu Hause bist, lade sie auf einen Kaffee zu dir ein. Sowas kann Wunder bewirken.

Antwort
von ChristianLE, 11

Der Vermieter hält sich da komplett raus, der sagt wir müssen das unter uns klären.

Der Vermieter bestimmt die Hausordnung. Wenn dieser sich da raus halten will, gilt die jetzige Hausordnung weiter.

Ein Mieter kann keine Hausordnung ändern.

Antwort
von Apolon, 10

 Können anderer Mieter Hausordnung ändern?

Nein - dazu ist nur der Hauseigentümer berechtigt !

Wenn keine Hausordnung vorliegt, muss sich der Mieter nur an den Mietvertrag halten. Darin müsste dann alles geregelt sein.

Gruß N.U.

Antwort
von Wonnepoppen, 73

Nein, das dürfen sie nicht, das ist Sache des Vermieters das zu unterbieten!

Der macht es sich etwas zu leicht!

Sag ihm, wenn er nichts unternimmt, wendest du dich an einen Mieter Schutz Bund!

Hast du den Rentnern schon mal Geld angeboten, vielleicht geben sie dann Ruhe, sag ihnen, sie haben doch Zeit zu mähen!

Antwort
von auchmama, 53

Wen Du mit der Erledigung Deiner Pflichten beauftragst, kann den anderen Mietern vollkommen egal sein. Wichtig ist einzig und allein nur, dass es dann erledigt wird, wenn Du im Plan stehst. Das Gleiche gilt auch für die Hauswoche - also Treppenhausreinigung etc..

Antwort
von Huflattich, 38

Halt Dich halt nicht dran sind doch nur Mieter .

Wenn Du Frieden haben möchtest sage deinem Nachbarn das er den Rasen bitte nicht vor 8 Uhr morgens mähen soll und nicht gerade in der Mittagszeit (oder dann wenn sie sich hinlegen etc.) alles andere halte ich für irrelevant . 

Auch wenn es nichts bringt würde ich noch mal in Ruhe und Frieden erklären ,dass Du den Rasen nun einmal nur von einem anderen pflegen lassen kannst - kläre die Zeiten dann klappt das sicher .

Mieter haben zwar Rechte aber die Hausordnung ist nicht von Ihnen zu aufzustellen . Wenn der Vermieter sich raus hält - ist es doch noch besser........

Antwort
von XC600, 40

Du brauchst gar nichts machen , lass sie so viele Zettel in den Flur hängen wie sie wollen , muss dich nicht interessieren ..... Mach es so weiter wie bisher wenn das gut klappt und fertig 

Antwort
von nutzernaemchen, 59

...einfach ignorieren...das sind alte Leute, die echt nichts zu tun haben, und mit dieser Hausordnung ihrem Leben etwas mehr Sinn geben wollen. Da du sowieso tagsüber nie zuhause bist, ist das auch kein Problem fürs weitere Miteinander - Wohnen. Was könnten sie tun? Sich beim Vermieter beschweren. Falls es dazu kommt, klärst du es mit ihm. Ich hab lieber Hausmitbewohner mit vielen lauten lustigen Kindern als mit diesen alten Leuten. Ist oft ganz furchtbar.

Kommentar von Ivestro ,

Ja, kinderreiche, jüngere Leute sind mit mittlerweile auch 1000 mal lieber -.-

Antwort
von schelm1, 16

Sie können selbstverständlich Arbeiten durch Dritte besorgen lassen.

Wer Ihre Pflichten übernimmt, geht niemanden außer Ihnen etwas an.

Wichtig ist, dass die Verpflichtungen erfüllt werden.

Antwort
von wikinger66, 22

Für die Erstellung, den Aushang und deren Überwachung ist allein der Vermieter/ Eigentümer, oder ein von ihm offiziell eingesetzter Verwalter zuständig. Alles andere kannst du getrost ignorieren.

Antwort
von Morofino, 81

Auf dieser Seite http://deutschesmietrecht.de/hausordnung/51-hausordnung-einfuehrung-aenderung.ht... gibt es einige Infos. In der Regel können die Mieter nicht selbst eigenen Vorschriften treffen, die dann für alle Mieter gültig sind. Im Zweifel kannst du dich an deine örtliche Verbraucherzentrale wenden.

Ich würde mich an die vom Vermieter aufgestellte Hausordnung halten. Die anderen Mieter können dich nicht zwingen, dich an das selbst auferlegte Rasenmähgebot o.ä. zu halten.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Vermieter, Wohnung, 4

Können anderer Mieter Hausordnung ändern?

Auf keinen Fall.

Jetzt wollten die vorschreiben, wann wer rasen zu mähen hat.

Das geht die Nachbarn nix an. 

Ich habe einen Vollzeitjob und auch noch einen Nebenjob. Da schaffe ich es einfach nicht tagsüber rasen zu mähen. Deswegen habe ich meinen Nachbarn gegenüber gefragt, ob er für mich mit mäht, und ich bezahle ihm dafür etwas.  Nun haben die Rentner das aber mitbekommen und jetzt hängt ein neuer Zettel im Flur, wo draufsteht, dass ICH das selbst zu erledigen hab, es wäre ja nicht so viel Arbeit… -.- Dürfen die das bestimmen?!

Wer die Arbeit verrichtet ist egal, Hauptsache es wird gemacht.

Nun weiß ich nicht was ich machen soll :-/

Ich würde den Nachbarn einen Brief schreiben und ihnen mitteilen, dass sie nicht Dein Vertragspartner sind und weder Mitbestimmungsrechte haben noch Vorschriften machen können.

LG

johnnymcmuff

Antwort
von ersterFcKathas, 29

wieso kommen 5 mietparteien nicht gegen eine an ?? seit ihr euch nicht einig??  wenn es immer gut geklappt hat.. ignoriert doch das geschreibsel und fertig.

hängt einen zettel in den flur.... Wildes plakatieren verboten !!

solche menschen sind mit sich und der welt nicht zufrieden , mit denen mußte leben... macht doch mal ein grillfest.. ladet alle ein..auch die rentner und dann stimmt über eine neue rasenordnung ab .. mit dem inhalt .. das ihr keine rasenordnung braucht  :o)  , wenn die merken das es 5 :1 steht.... halten sie sich vielleicht zurück.  aber ihr müßt zusammenhalten !!

nicht immer gleich mit der keule schwingen.. bei den meisten reicht schon ein schuß vor den bug.. ein wenig lächerlich machen.. und gut isses

Kommentar von Huflattich ,

Das wird nett im Haus ......

Kommentar von Ivestro ,

Ich denke, die anderen kuschen ein wenig vor den Älteren, da die sozusagen am längsten da wohnen und auch sonst irgendwie alles bestimmen :-/ bisher traut sich halt niemand was zu sagen, will wohl keiner Stress

Antwort
von Dommie1306, 6

Witzige WG. Und nein, sie dürfen nicht bestimmen WER den Rasen mäht. Wenn du dich darum kümmern sollst und dafür jemanden bezahlst, ist das nun mal so.

Antwort
von Wippich, 14

Nein,das können die nicht.Wichtig ist nur das es gemacht wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community