Frage von ThermalTake1, 215

Können alle Pferde schwimmen?

Hey Leute,
Ich will dieses Wochenende mit meinem Pferd schwimmen gehen, jedoch habe ich das noch nie mit ihm gemacht, also können alle Pferde schwimmen? Und was muss man tun wenn er es nicht kann?
Lg

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 167

Solche Fragen kommen hier oft - allerdings ist es nicht ratsam, mit einem Pferd schwimmen zu gehen. Da rudert es nämlich ziemlich kraftvoll mit dem Hufen herum, und du hast da keine Kontrolle drüber.

Ich bin an einem großen Seengebiet aufgewachsen. Jeder träumt wohl  von so romantischen Bilder, wie sie einem in Jugendbüchern vorgemalte werden, und doch kenne ich niemanden, der es  einmal gewagt hätte...

Lass es lieber!

Antwort
von xttenere, 127

Säugetiere können schwimmen. Aber nicht alle lieben es.

Mit einem Pferd zu schwimmen, ist sehr gefährlich, wenn man es nicht korrekt macht, da die Hufe wie Geschosse durch das Wasser pflügen. Ausserdem ist es sehr wichtig, dass der Kopf des Pferdes ohne Beeinträchtigung über der Wasseroberfläche bleibt, da die Ohren sich nicht mit Wasser füllen dürfen.

Das will heissen...Du hast während dieser Zeit keine Kontrolle über Dein Pferd, ausser über Deine Stimme. Ich würde es sein lassen.

Meine Stute liebte das Wasser. Ich hab sie jeweils reingeführt, und sie konnte sich hinlegen und planschen. Schwimmen war mir zu riskant.

Antwort
von Viowow, 114

schwimmen mit pferden ist gefährlich. der wasserwiderstand ist so groß das du gar nicht reinlaufen kannst. das geht nur in etwas bis kniehöhe. wenn du von umherpaddelnden hufen getroffen wirst, ist auch nicht so super.
und bei uns hatte letztes jahr ein pferd einen kreislaufzusammenbruch weil die reiterin es schlicht unterschätzt hat, wie anstrengend es ist fürs pferd.
ich würds lassen und einfach nur bis zum pferdebauch ca reinreiten. das macht auch spaß

Antwort
von Isildur, 48

Hallo,

eignetlich sollten alle Pferde schwimmen können, allerdings ist es - ähnlich wie bei Hunden - nicht gesagt, dass sie auch in Panik noch alles auf die Reihe kriegen. Wenn das Pferd nicht freiwillig tiefer geht, würde ich es an deiner Stelle nicht zwingen. Vorgehen halte ich auch nicht für besonders sicher, wenn der dich da mit den Hufen/Beinen oder alleine mit dem Körper ungünstig trifft wird es unschön.

Ich schwimme gerne mit Pferden - wenn sich denn die Gelegenheit dazu bietet, bin aber als ich es das erste Mal gewagt habe mit einem waschechten Isländer (Mensch) zusammen unterwegs gewesen, für den schwimmen mit Pferden keine große Sache war.

Ich habe gelernt, dass ich mich, sobald das Pferd den Grund unter den Hufen verliert vom Rücken gleiten lasse und mich mit ziehen lasse - meine Beine schön oben an der Wasseroberfläche, wenn das Pferd wieder Grund bekommt auf den Rücken schwimmen - Achtung das Ruckt. Die Pferde durften immer selbst frühzeitig das Schwimmen unterbrechen und wieder zum Ufer zurückkehren. Zügel ssind bei mir immer offen - da gib es aber durchaus geteilte Meinungen. Pferd nicht stören, nicht reinzwingen, nicht zwanghaft das Schwimmen hinauszögern. Das Gebiet muss sicher sein und auf gar keinen Fall alleine los. Das Pferd sollte anständig erzogen sein, gesund und gut in Form.

Mein Wallach ist verrückt nach Wasser, der wollte auch gerne im Meer schwimmen - im Oktober - die Pappnase.

Man selbst sollte natürlich nicht nur Reiten, sondern auch gut schwimmen können, sonst darf dich die DLRG aus dem Wasser ziehen. Wenn du das noch nie gemacht hast, solltest du versuchen mit erfahrenen Leuten loszukommen oder mit einem Pferd das Schwimmen bereits kennt.

Pferde haben übrigens durchaus verschiedene Schwimmtechniken, bei meinem Wallach schaut nur ein Teil des Kopfes raus und die Nüstern werden gekräuselt, der Spanier ist fast komplett mit dem Hals aus dem Wasser

Antwort
von Sophielindner, 86

Also das mit dem schwimmen ist so eine Sache... Pass auf das du nicht unter die Hufe kommst. Man stellt sich es immer so schön vor aber so schön ist es nicht. Der rücken des Pferdes ist glitschig es rudert und des sind ziemlich ruckartige Bewegungen also auch nicht besonders leicht sich oben zu halten. Und das Pferd muss auch körperlich einwandfrei sein sonst könnte das blöd ausgehen. 

Ich würde dir Raten mit dem Pferd nur durch das Wasser zu reiten. Also dh nicht weiter als bis zum Bauch das finde ich schöner.

Antwort
von evaaawagner, 97

Also ich habe auch Pferde aber ich habe es noch nie probiert villeicht kannst du erstmal am Ufer reiten, weil manche Pferde sind Wasserscheu. wenn es kein Problem gibt dann kannst du sie/ihn ja einfach weiter rein reiten und wenn sie dann nicht weiter möchte dann versuch es nach einer Stunde wieder . Ich glaube aber das alle Pferde schwimmen können (darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht) manche machen es halt lieber als andere.

Ich hoffe meine Antwort ist nützlich
LG Eva ♡

Antwort
von theaxx, 40

Ja ich glaube schon. Ich würde mich aber während dem schwimmen auf das pferd setzten, sonst kann es gefährlich werden und das pferd kann das gut aushalten

Antwort
von GuckLuck, 84

Schwimmen können alle Pferde, aber manchen mögen kein wasser und es gibt auch Pferde die es nicht mögen wenn man obendrauf sitzt und die schwimmen sollen

Kommentar von ThermalTake1 ,

Aber wenn man reinläuft und das Pferd einem folgt, können sie alle schwimmen?

Kommentar von Urlewas ,

Und wenn das Pferd dich erreicht ( es schwimmt mit Sicheheit schneller als Du), kriegst Du schon eins mit dem Huf! Und du hast keinerlei Einwirkung, um das zu verhindern.

Und obendrauf ist der Rücken nass und glitschig, die Bewegung heftig. Da rutscht man leicht runter und kommt erst recht unter die Hufe.

Kommentar von GuckLuck ,

Wenn es freiwillig rein geht dann ist es oke. Schwimmen können eh alle Pferde. Nur manche mögen es eben nicht. Mach aber bitte nicht zu lange, denn schwimmen ist sehr anstrengend für Pferde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten