Frage von JanLaub, 51

Kö rperfettanteil (schnell) senken?

Ich bin mit meinem Körper nicht ganz zufrieden... Zwar habe ich durch meine fünf Trainingseinheiten in der Woche, relativ gut ausgeprägte Muskeln, aber durch meinen hohen Körperfettanteil sieht man nicht so viel davon ...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Precon, Business Partner, 8

Hallo JanLaub,

der beste Weg, um Deinen Körperfettanteil langfristig zu senken ist weniger zu
essen als Du verbrauchst. Mit einem Kaloriendefizit von etwa 500 Kalorien
nimmst Du generell an Gewicht ab.

Wenn Du allerdings weiterhin regelmäßig trainierst und Dich eiweißreich ernährst, wird wenig Energie aus den Muskeln gewonnen und mehr aus dem Fettgewebe.

Fettarmes Fleisch, Fisch, Eier und fettarme Milchprodukte sind sehr gute Eiweißquellen, die auf Deinem Speiseplan stehen sollten.

Wenn Du Esspausen von etwa 4 Stunden einlegst, so kann Dein Körper optimal Fett abbauen.

Alle schnelleren Methoden, bei denen Du ein größeres Kaloriendefizit anstrebst, greifen leider auch die Muskelmasse an. Wenn Du weniger isst als Dein Körper braucht, um seine grundlegenden Funktionen auszuführen (Grundumsatz) wird ein Großteil der Energie aus Muskeln und Wasser gezogen. Die Fettmasse kann so eine Diät teilweise unbeschadet überstehen.

Deswegen ist ein generelles Kaloriendefizit am besten geeignet, um Dein Ziel zu erreichen.

Am besten berechnest Du online einmal mithilfe der Harris & Benedict Formel
Deinen Grundumsatz. Dazu kommt dann noch der Leistungsumsatz oder PAL-Wert, der davon abhängt wieviel Du Dich bewegst. In der Regel liegt dieser Faktor zwischen 1,4 und 1,8. Auch dazu gibt es sehr übersichtliche Tabellen im Internet, in denen Du Dich sicher schnell einordnen kannst.

Generell gilt: Gesamtenergieumsatz = Grundumsatz x PAL-Wert

Deinen Gesamtenergieumsatz kannst Du dann um 500 kcal reduzieren.

Du hast den großen Vorteil schon Muskeln aufgebaut zu haben, so wird es bestimmt nicht lange dauern bis erste Erfolge sichtbar sind.

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Antwort
von nextreme, 18

Lass ab dem Mittagessen alle Kohlehydrate weg. Also Steak ohne Brot, Kartoffeln, angedickte Soßen, Gemüse mit eigener Soße usw. Obst natürlich auch und wichtig, kein Alkohol. Und leg nen Tag ein, wo du absolut nur Ausdauer trainierst. Also "Lauf Forest, Lauf!"

Antwort
von DieterBuschkatz, 2

Wenn du wirklich 5x die Woche trainierst solltest du gut genug informiert sein um das selbst zu wissen.

Antwort
von Tiberius1, 20

Eine schnelle Senkung des Körperfettanteils ist generell nie sonderlich empfehlenswert. Aufgrund von Jojo-Effekt und ähnlichen Phänomenen kann diese schnelle Abnahme im Nachhinein meist nie beibehalten lässt. Zudem werden diese rasanten Körperfettreduzierungen meist durch sehr ungesunde Diäten wie Low Carb, Stoffwechselkur, o.ä. verursacht.

Die effektivste Form der Diät ist immer noch das konventionelle Erreichen eines Kaloriendefizits. Also weniger Energie in Form von Nahrung zuführen, als man tatsächlich verbraucht/benötigt. Im Sinne einer solchen Diät wirst du zwar wohl oder übel damit beginnen müssen, deine Mahlzeiten festzuhalten, um die Kalorienzufuhr feststellen und verfolgen zu können, allerdings wird sich das auf Dauer sehr gut bezahlt machen.

Hoffe, das bringt dich vorerst auf den richtigen Weg, viel Erfolg weiterhin!

Kommentar von konstanze85 ,

Low carb ist keineswegs ungesund. Ärzte empfehlen diese ernährungsform sogar diabetikern. Auch gesunden menschen schadet diese ernährungsform nicht.

Kommentar von Tiberius1 ,

Natürlich ist eine kohlenhydrat-beschränkende und generell einseitige Ernährung ungesund. Jegliche Diätform, die mit Verboten und Restriktionen arbeitet (Veganismus als Ausnahme), kann nicht sonderlich gesund sein, da man im Alltag nun mal an alle Nährstoffe nur durch eine vielfältige Ernährung gelangen kann.

Kohlenhydrate sind die primäre Energiequelle des Menschen. Jene zu reduzieren, macht keinen Sinn. Die Diätform ist lediglich so erfolgreich, da man in den ersten Tagen viel Wasser verliert, was Menschen Erfolg bezüglich Körperfettabnahme suggeriert.

Was passieren wird, ist einfach nur, dass der Körper allmählich die Energie, die ihm aufgrund fehlender Kohlenhydratzufuhr fehlt, durch die Ketose, die nur sehr langsam und schwer anläuft, gewinnen wird. Eine starke Belastung für den Körper, die einfach nicht sein muss. Kohlenhydrate sind nicht der Feind des Menschen.

Antwort
von Spitzbub16, 13

Gesunde Ernährung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community