Frage von UdoBilderberg, 26

Kochprofis aufgepasst- who can answer sis?

Mein Mittagessen kocht soeben noch im Kochtopf vor sich hin, es soll Hühnerfrikasse mit Reis herauskommen. Das HFS kocht wie gesagt noch und der Reis ist danach dran. Die Frage die ich fragen will: ist es zu empfehlen, wenn ich den Reisbeutel in dem Wasser koche, worin jetzt das Hühnerfrikassee schon badet oder soll ich neues nehmen, weil sich giftige Nebenprodukte durch den Plastebeutel gebildet haben und nun das Wasser verunreinigten?

Antwort
von Vivibirne, 14

Normalerweise passiert nichts aber du kannst ja in nem separatem Kochtopf kochen :)

Antwort
von HerrDegen, 24

Ein Kochbeutel sollte keine Schadstoffe abgeben (die ja nicht nur die Kochflüssigkeit, sondern auch den Reis im Beutel belasten würden).

Wenn du dir unsicher bist, nimm einen zweiten Topf. Oder koche den Reis ohne das Beutelgedöns direkt mit dem Hühnerfrikassee.

Antwort
von Rosswurscht, 7

Hühnerfrikassee besteht aus einer gebundenen / legierten Soße. Da kann man keinen Reis drin kochen.

Antwort
von torture, 20

Wenn Du ein wenig nachdenken würdest, kämst Du selbst auf die Antwort. Wenn das Plastik tatsächlich giftige Nebenprodukte abgesondert hat, dann wohl nicht nur in das Wasser, sondern auch in das Frikassee. Kochen sollte man solche Verpackungen übrigens nie, sondern nur warm machen, da durch das Kochen tatsächlich Weichmacher aus dem Plastik gelöst werden können.

Im übrigen heisst es this und nicht sis...

Kommentar von UdoBilderberg ,

mit Absicht verschrieben ich habe mich, viele Mal entschuldigt mich herzliche dankeschön

Antwort
von sikas, 17

Würde zwar nie sowas nutzen aber sicher kannst Du das Wasser weiter nutzen den sonst hätte die Folie ja schon das Frikasse konterminiert.

LG sikas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community