Frage von cub3bola, 88

Kochen für "kräftige" Frau ... wie das Minenfeld vermeiden?

Hi,

ich habe eine Frau zum Essen eingeladen. Ich habe sowohl ein freundschaftliches als auch sexuelles Interesse an ihr, wünsche mir also weitere Treffen.

Sie ist nicht monströs dick oderso aber schon "kräftig". Mit dem Essen und meinen Kochkünsten möchte ihr etwas imponieren und sie auch verwöhnen, immerhin geht Liebe durch den Magen. Allerdings fürchte ich sie zu verärgern ... eben in Bezug auf ihre "Kräftigkeit".

Daher sollte es nicht zu viel sein und auch nicht zu fetthaltig aber eben auch nicht so wenig das sie nicht zufrieden damit wäre.

Auf eine Vorspeise wie Suppe wollte ich verzichten. Ich dachte daher an etwas eher Ausgefallenes.

Als Grundlage Buchweizen. Diesen Braunen. Den mache ich mit einem Brühwürfel, klare Suppe, um ihm einen würzigen Geschmack zu verleihen. Dazu gibt es einen Gurkensalat mit Oliven, Hirtenkäse und Feldsalat ... ein wenig Essig drauf, Salz und Pfeffer. Und um das Essen abzurunden Putensteak, das ist lecker fleischig aber eben nicht so fettig wie Schwein oder Rind.

Erstmal was haltet ihr hiervon?

Dazu überlege ich eine Soße zu machen um Pute und Buchweizen damit zu verfeinern, allerdings könnte ich auch Senf und etwas Schmand auf den Tisch stellen. Bin mir da sehr unsicher.

Als Nachtisch wollte ich Gläser mit Joghurt füllen und da Kirschen reintuen, bin aber nicht so gut bei der Herstellung von sowas ... alternativ könnte ich auch Weinblätter nehmen und darin etwas gekochten Buchweizen mit Paprikastücken und Paprikawürze einrollen, das ist auch ein leckerer Snack. Die Röllchen natürlich kalt serviert ...

Also was haltet ihr davon?

Wie gesagt es ist ein Drahtseilakt zwischen ich habe ihr zu gesund und ballaststoffreich aufgetischt und ich hab ihr zu fettig und evtl. beleidigend aufgetischt.

Mir ist klar das ich das eh total vergeige und schließlich auf meinen Charm setzen muss^^ aber wenn einer einen guten Tipp hat ... es soll halt für einen Zucker und Fett bevorzugenden Menschen lecker sein aber dennoch nicht so zuckerig und fettig sein, wenn ihr versteht was ich meine ;)

Bin dankbar für jeden Rat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 16

Koche etwas, das du gut kochen kannst!!!

Wenn du ein Date hast, bist du schon nervös genug, da geht bestimmt etwas beim Kochen in die Hose.

Frage sie, was sie gerne isst. Nicht jeder mag jede Zutat. Ich persönlich würde gar nicht mit Vorspeise etc. arbeiten, sondern ein Gericht servieren, das ich dann aber gut kochen könnte, also schon oft gemacht habe. Bei Fleisch könnte man verschiedene Dips anbieten, um auf verschiedene Vorlieben einzugehen. Nachtisch: Obstsalat. Lecker, nicht zu kalorienhaltig, frisch. Warum nicht zu dem Putensteak eine Gemüsepfanne servieren? Einfach etwas Gemüse in der Pfanne andünsten. 

Gemüsebrühe kann man, wenn man am Vortag etwas Zeit hat, selbst machen: Gemüse mit Zwiebeln in Butter anbraten, Salz, Pfeffer, Knoblauch dazu, Wasser drauf, 20-30 min köcheln lassen, Gemüse etc. absieben, nachwürzen.

Man kann auch über Portionsgröße Kalorien sparen. 

Für Salate schau vielleicht zur Inspiration mal in den Blog "La tartine gourmande" (oben rechts auf der Seite auf "More categories" und dann "Salads" klicken). 

Übrigens: Frauen sagen zwar gerne, dass sie Diät machen, aber wenn sie eingeladen werden, möchten viele schlemmen und nicht Kalorien zählen. Andere zählen den ganzen Tag Kalorien, die kann man dann nur mit einem Rohkostsalat und gedünstetem Gemüse erfreuen. Vielleicht reicht dein Salat auch schon als Hauptgericht, wenn ein knuspriges Baguette, Walnussbrot oder so dazu serviert wird.

Antwort
von Vivibirne, 9

Ich würde dir folgendes empfehlen:
Vorspeise:
Mangosalat mit Rucola und Mandelplättchen
Zu trinken wasser und wein, denk an ne Zitronenscheibe vielleicht will sie eine rein.
Als Hauptspeise vollkornspaghetti mit bolognesesauce oder tomaten-gemüsesauce und parmesan. Ein Basilikumblatt oben drauf.
Als nachtisch in Gläschen gefülltes tiramisu oder mousse :)

Antwort
von unddannkamessah, 20

Ich würde bei einem Abendessen keinen Senf oder unnötig viel zusätzliches auf den Tisch stellen.
Hört sich für mich kompliziert an, mach etwas einfacheres gutes für das man keine 10 Schüsseln auf dem Tisch braucht, das kommt viel besser an.
Was einfaches dass jeder mag ist immer am besten.
Ich bin kein Vegetarier, aber kein Fleisch kommt auch gut an, vielleicht passt das ja?
Ich glaube nicht dass da jmd beleidigt wäre.
Koch einfach gut, dann gibt es dafür keinen Grund.
Und bei Nachtisch auch nur meine persönliche Meinung, verkünstele dich nicht zu sehr, das Essen sollte zwar gut sein, aber im Endeffekt ist es ja Nebensache.

Aber andererseits, ich kenne sie nicht, jeder Mensch ist schließlich verschieden und steht auf anderes.

Kommentar von cub3bola ,

ja hast recht ... am Ende ist das Essen Nebensache ... aber ich denke mir immer so ... nutze jeden Vorteil^^ .. ein gutes Essen wäre ein Vorteil xD

Kommentar von unddannkamessah ,

Ein Essen das schmeckt wäre ein Vorteil, deins hört sich nach unsicher und möglichst healthy an.
Letzteres ist ja nicht schlecht aber ich würde es simpel halten, man fastet ja auch nicht an Weihnachten, ich zumindest nicht.
Überleg doch mal wie du es dir vorstellst wenn du eingeladen wirst, dann fällt dir sicher sofort ein was dir nicht gefallen würde.

Antwort
von sternenmeer57, 17

http://www.chefkoch.de/rezepte/858961191338390/Tomaten-Mozzarella-Schnitzel.html

Schau mal dort,ist extrem lecker und dazu gibst du Baguett

als Nachtisch frische Erdbeeren

Antwort
von julineobrien, 15

Weinblätter sind nicht jeder Manns Sache also könntest du zum Beispiel kleine Fladen backen (wirklich klein :D) und diese füllen und als Snack servieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten