Frage von 46xSchweiinx46,

Knüppelkuchen-Rezept gesucht !!

Hey , ich suche das Knüppelkuchen-Rezept !! Das ist so ein teig den man beim grillen oder legerfeuer auf einen stock oder spieß steck und dann in feuer hält. Es schmeckt wirklich sehr gut und ich möchte mit meiner Familie am wochenende grillen also benötige ich es dringend !! Also wer es kenn Bitte SCHNELL  antworten !!! :)  DANKE schonmal !!:p

Hilfreichste Antwort von heide2012,

Für vier Personen brauchst du:

1 Würfel frische Hefe,
1 Teelöffel Zucker,
500 g Mehl,
¼ Liter lauwarmes Wasser,
1 Teelöffel Salz,
1 Esslöffel Margarine,
etwas Mehl,
etwas Öl.

Außerdem richtest du:

Tasse,
Teelöffel,
Rührschüssel,
elektrisches Handrührgerät mit Knethaken,
Küchentuch,
8 lange, dünne Stöcke,
Kuchenpinsel.

 

Und so wird’s gemacht: 1.

Mische die Hefe mit dem Zucker, einem Teelöffel Mehl und etwas warmem Wasser in einer Tasse und stelle diese 10 Minuten an einen warmen Ort. Man nennt diese Masse „Vorteig“. Innerhalb der 10 Minuten geht der Vorteig auf.

2.

In die Rührschüssel gibst du nun das Mehl, das Salz, die Margarine und das restliche Wasser. Gieße den Vorteig in die Mitte und knete alles mit dem elektrischen Handrührgerät gut durch. Hefeteig kann man auch mit den Händen kneten. Er muss dann allerdings gut durchgeknetet werden und darf beim Kneten keine Blasen zeigen.

3.

Forme aus dem Teig 8 kleine Kugeln, decke sie mit einem Küchentuch ab und lasse sie so lange stehen, bis doppelt so groß geworden sind. Man nennt diesen Vorgang „aufgehen“.

4.

Streue etwas Mehl auf die Arbeitsplatte und rolle darauf jede Kugel mit den Händen zu einer dünnen, langen Wurst aus.

5.

Spieße je eine Teigwurst auf die Spitze eines Stockes und wickle den Teig um den Stock. Bepinsle das Stockbrot mit etwas Öl.

6.

Über dem fast abgebrannten Feuer werden die Stockbrote jetzt rundherum gebräunt.

Tipp:

Frische Hefe besteht aus vielen lebenden Zellen. Wenn du sie mit Mehl, Zucker und etwas Wasser vermischst, fangen sie an, sich zu vermehren und zu wachsen. Dabei entstehen viele kleine Gasbläschen, die den Teig locker machen und ihn aufgehen lassen. Pass aber auf, dass dein Teig nicht zu kalt ist, denn Hefepilze mögen das gar nicht. Aus diesem Grund stelle am besten alle Zutaten für dein Stockbrot über Nacht in die Küche.

Kommentar von 46xSchweiinx46,

Wow super beschrieben DANKESCHÖN !!!

Antwort von AstridDerPu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

unter folgendem Link findest du verschiedene Stockbrot-Rezepte:

http://www.vennfuessler.de/service/rezepte/stockbrot/stockbrotrezepte.pdf.

Viel Spaß und guten Appetit!

:-) AstridDerPu

Antwort von Nannibie,

hi

ich kenne den teig, aber wir nennen den immer stockbrotteig, wel man den so um einen stock beim lagerfeuer wickelt (is eigentlich nur 'n hefeteig). du brauchst:

500 g mehl

50 g zucker

1 Tl salz

40 g Hefe

200 ml lauwarmes wasser

50 g weiche butter

1 ei

einfach die ganzen sachen werrühren und wenn du willst, kannst du noch kreuter untermischen. dann schmecken sie würziger

 

Antwort von bueten,

2 knüppelkuchen Rezept/e

CHEFKOCH.DE: 2 knüppelkuchen Rezept/e gefunden (insg. 145.921 Kochrezepte -
Europas beliebteste Kochseite)

http://www.chefkoch.de/rs/s0/kn%FCppelkuchen/Rezepte.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community