Frage von Tatanaa, 59

Knübbel unterm Fell?

Hallo, mein Hund (Rhodesian Ridgeback) hat nun seit mehr als einer Woche einen verschiebbaren, festen Knübbel oder Knoten unterm Fell im Bereich der Rippen, er ist zwar nicht groß aber er ist großer geworden. Ob er dort schmerzempfindlich ist kann ich nicht genau sagen. Ich frage mich jetzt was das sein könnte und ob das evtl mit seiner Allergie zu tun haben könnte, er hat eine Weizen-Allergie aber wir müssen ihm zurzeit ein Futter das Weizen enthält füttern, da er Harngrieß hatte und so füttern wir ihn das für einen gewissen Zeitraum. Sollte ich mit ihm zum Arzt deswegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sheltiemama, 10

Hallo tatanaa,

mir haben mehrere Tierärzte gesagt, dass es bei meiner Hündin eine harmlose Fettgeschwulst ist. Sowas möchte man hören und ist heilfroh, mit so einer Diagnose nach Hause zu gehen. Habe ich auch gemacht. Meiner Hündin hat man auch nichts angemerkt. Sie war all die Jahre fröhlich und lebhaft wie immer.
Erst nach Jahren, als ich am neuen Wohnort mit ihr wieder beim neuen Tierarzt war, machte der mich darauf aufmerksam, dass das auch etwas anderes sein könnte. Er hat es weg operiert, in die Pathologie geschickt und es kam eine niederschmetternde Prognose. Meine Süße ist daran leider, leider 2 Monate später gestorben.
Ich will Dir keine Angst machen, Dir nur ans Herz legen, die Stelle genau untersuchen zu lassen und Dich nicht mit Vermutungen abspeisen zu lassen. Hätte ich das damals so gemacht, dann würde meine Maus jetzt noch leben.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 18

Dein Hund hat eine Weizenallergie und ihr müsst trotzdem ein Hundefutter füttern, das Weizen enthält, da er Harngrieß hat?

Nicht schon wieder diese Royal Canin Lüge?

Bitte sorge dafür, das dein Hund richtiges Diätfutter bekommt, und das natürlich Getreidefrei.

Die Beule unter der Haut kann 1000 verschiedene Ursachen haben z.B. ein Talgdrüsenproblem, ein verkapselter Zeckenkopf, ein Fettgeschwür, ein Fibrosarkom, ein Abszess usw.

Bei den allergien hat man normalerweise Hautprobleme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, interesselos, schläft dauernd, Juckreiz evtl. Kotprobleme von zu fest bis zu weich usw.

Hast du schon mal über artgerechte Rohfütterung für dieses Tier nachgedacht? Oder zumindest über Getreidefreies Nassfutter.

Harngries entsteht übriges aus der mangelnden Verdauung von Getreide - schon gewusst. Früher dachte man es läge am Eiweiß, das ist aber wiederlegt. Wenn du also einem Hund mit Harngries auch noch Trockenfutter mit Getreide anbietest, dann machst du alles noch schlimmer.

Kommentar von Tatanaa ,

oh doch wir bekommen das Royal Canin. Wir haben gestern auch schon wieder mit dem Barfen weiter gemacht und das Futter vom Arzt abgesetzt

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 8

Hallo Tatanaa,

wenn ein Hund von mir eine Weizenallergie hat (hab tatsächlich einen Hund mit Weizenallergie) und Probleme mit Harnsteinen oder Harngrieß hat, dann wird bei mir das Futter für meinen Hund selbst, aus von mir ausgewählten Zutaten zubereitet.

Das bedeutet ich würde kein Fertigfutter mit Weizen als das "kleinere Übel" anschauen.

Das ist das Eine.

Das Andere ist der Knoten unter der Haut Deines Hundes, welcher auch noch zu wachsen scheint. Damit solltest Du kurzfristig Deinen Tierarzt aufsuchen und den Knoten begucken lassen.

Es gibt vielerlei Ursachen für Knoten in der Haut. 

Verletzungen mit Bluterguß, zum Beispiel.

Zeckenbiss mit anschließender Infektion in der Haut

Talgdrüse entzündet

Furunkel

gutartiger Tumor

bösartiger Tumor

Spritzenekzem

und sicher hab ich nicht alle Ursachen aufgeführt.

Es gibt keine Diagnosenstellung durch das Internet. Also bitte zum Tierarzt mit Deinem Hund - und Futter selbst zubereiten. Wenn Du unsicher bist solltest Du einen Hunde - Ernährungsberater befragen.

Antwort
von froeschliundco, 26

ich würde es dem tierarzt zeigen...RR sind bekannt für eine krankheit (leider kommt mir der name nicht in den sinn) wo die haare einwachsen, da der ridge eigentlich ein genfehler ist

Antwort
von brandon, 27

Wenn Du Dir Sorgen machst solltest Du zum Tierarzt gehen.

Hier kann Dir leider keiner sagen was Dein Hund hat und auch ein Tierarzt würde ohne Untersuchung keine Ferndiagnose stellen.

Ich hoffe Für DIch und Deinen Hund das es etwas harmloses ist.

LG

Antwort
von dogmama, 21

Sollte ich mit ihm zum Arzt deswegen?

ich würde zum Tierarzt gehen, alles andere wäre Spekulation und sowas ist wenig hilfreich!

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 24

Hat er in letzter Zeit dort eine Spritze bekommen?

Kommentar von Tatanaa ,

an einer anderen Stelle ja, aber das hat nichts mit dem jetzigen Knübbel zu tun

Kommentar von Berni74 ,

Dann würde ich zum Tierarzt gehen.

Kommentar von Tatanaa ,

okay Dankeschön für deine Hilfe:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten