Frage von DerRebell, 15

Knorpelschaden automatisch durch Gelenkbruch?

Hallo, habe mir das Sattelgelenk des Daumens gebrochen/gesplittert. Wurde jedoch ohne Stufenbildung wiederhergestellt. Da jedoch die beiden Knochen eine Zeit lang, also zwischen Unfall und OP komplett aneinandervorbei getrennt waren, frage ich mich was mit dem Knorpel dawischen ist...wurde dieser auch beschädigt? Bzw regeneriert er sich wieder? und wann muss ich bei so einem komplizierten Bruch mit Arthrose rechnen? Schon die nächsten Monate/Jahre? MfG

Antwort
von LDV2012, 9

Aus der Beschreibung geht hervor, dass eine Trümmerfraktur mit Luxation vorlag. Weißt du, ob sie irgendeinen Fachbegriff genannt haben (Bennet, Rolando,...)?
Der Knorpel wird normalerweise nicht gleich zu Grunde gehen. Kleinere Schäden sind nicht ganz auszuschließen, dennoch verfügt der Knorpel über ein gewisses Grad an Regeneration. (Chronische Fehlbelastung verhindert ausreichende Regeneration.) 
Bei entsprechend korrekter Reposition der Knochen ist erstmal grünes Licht gegeben. Gelingt es nicht perfekt, ist es möglich, dass sich über Jahre eine Arthrose anbahnt (Rhizarthrose).

Kommentar von DerRebell ,

Ja es war eine echt komplizierte Bennett Fraktur und auch Fraktur des großen Vieleckbeins, wurde jedoch ohne stufenbildung wiederhergestellt. Habe trotzdem Angst jetzt in den nächsten Jahren Arthrose zu bekommen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community