Frage von NIRLS, 32

knorpel schaden durch fremdkörper im knie?

hallo ich bin 19 jahre alt und hatte vor kurzen schmerzen im knie beim laufen , darauf bin ich zum krankenhaus notaufnahme gefahren und die ärzte da haben festgestellt das ich da ein fremdkörper im knie habe 5 tage später hatten die ärtze mein knie gespiegelt und haben die fremdkörper raus genommen und haben dabei noch ein knorpelschaden endeckt , jetz habe ich 4 wochen noch eine op dann wollten die mir gesundes knorpel in der stelle wo was fehlt wieder einsetzen .. jaa dann bin ich nochmal zum ortophäden gegangen und der meinte ich hätte ein größeren defekt am knorpel das würde nicht reichen und es muss was im labor gezüchtet werden , jetz weis ich nicht mehr wen ich glauben soll was habt ihr so für erfahrungen ? Was soll ich noch glauben ?

Antwort
von NameInUse, 22

Wie will Dein Orthopäde das gesehen haben? hat er n MRT mit/ohne Kontrastmittel gesehen?

Wenn die Dir im KH Knorpel entnommen haben beim ersten Eingriff, dann wird da schon gezüchtet, vorallem wenn sie das einsetzen wollen. Normalerweise hätten sie das dann bei der Endoskopie machen könnnen bei einem kleineren Defekt, da hätte man an einer Stelle, wo es nicht gebraucht wird ausgestanzt und dann da eingesetzt. Zumindest haben sie mir das damals so erklärt - kleine OP (nur endoskopisch) = kleiner Defekt mit Ausstanzen; große OP = ausstanzen (endoskopisch) und dann Knie auseinander nehmen, einsetzen und dann viel Spaß bei der Heilungsphase

Antwort
von korbandallas, 19

Find ja schon mal toll das dein eigener Knorpel gezüchtet wird und Dir dann "reimplantiert" wird, ist wohl heut zu tage die neueste Behandlungsmethode.

Allerdings ist sowas dann ja auch nach einer OP mit physiotherapeutischen Maßnahmen verbunden.

Hoffe das ist bei Dir auch so.

Naja das ist soweit alles was ich dazu weiß, hoffe bei Dir verläuft alles Gut.

LG 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community