Knöllchen wegen Halteverbot aus Österreich bekommen, Beschwerde läuft, muss ich bei Einreise bzw. Polizeikontrolle zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Bei der Einreise oder bei einer Kontrolle kann jeder Polizeibeamte in Österreich nach Abfrage deiner Personalien einsehen, dass gegen dich ein Strafantrag vorliegt. Das kann zur Folge haben dass dein Fahrzeug still gelegt wird wenn du nicht zahlen kannst oder du im schlimmsten Fall ins Gefängnis kommst, je nach dem wie hoch das Bußgeld mittlerweile angesetzt ist. 

Gruß 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchnappSchuss
09.08.2016, 07:33

Ist das Urteil denn schon rechtskräftig, obwohl Beschwerde eingelegt wurde? Höhe des Bußgelds liegt bei ca. 150 Euro.

0

Hallo,

du hast den kompletten österreichischen Verwaltungsapparat in Gang gesetzt und damit weit höhere Kosten als nur das Bußgeld produziert.

Du kannst vom Landesgericht auch in Abwesenheit verurteilt werden. Dann werden dir auch sämtliche Kosten des Verfahrens auferlegt.

Wenn man dir beim Aufenthalt in Österreich irgendwie darauf kommt, bewegst du dich keinen Schritt mehr weiter, bevor du nicht ALLES bezahlt hast.

Du hättest gut daran getan, einfach das Bußgeld zu bezahlen.

Was gibt es bei einem Halteverbotsverstoß zu widersprechen? Da kannst du nur verlieren.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei Kontrolle durch die Polizei oder den Zoll schon mal deine geldbörse hervorholen denn du wirst zahlen, egal was mit deinem Einspruch ist, erst mal zahlen dann sehen wir was kommt...nach dieser Devise.

Außerdem können Österreichische Behörden in Deutschland vollstrecken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?