Kann man Knochenschmerzen durch zu hohe Eisenwerte bekommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu viel Eisen im Blut und das über Jahre hinweg, lagert sich mit der Zeit in den Organen ab, Leber , Herz usw. 

Folge sind Gewebeschädigungen, aber auch u.a. Gelenkschmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoachimWalter
26.02.2016, 21:29

Bis hin zum Organversagen!

4

Zu wenig Eisen ist ungesund - zu viel jedoch auch. Typische Symptome
einer Eisenüberladung sind Müdigkeit, Reizbarkeit, Gelenkschmerzen,
Impotenz oder ausbleibende Regelblutung, Leberschädigung, Diabetes,
Herzrhythmusstörungen und eine metallisch-graue Hautfärbung. Etwa einer
von 300 Menschen in Deutschland leidet an der häufigsten Ursache für
Eisenüberladung, der hereditären Hämochromatose, einer erblichen
Eisenspeicherkrankheit", sagt Nielsen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/eisen-diese-symptome-deuten-auf-mangel-oder-ueberladung-a-991018.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?