Frage von rcfman, 221

Knochen zum vergraben?

Mein Sohn (4) ist ein großer Archäologie-Fan und sucht im Garten immer nach Dinoknochen. Ich wollte ihm jetzt ein Erfolgserlebnis verschaffen und Knochen vergraben. Leider finde ich nirgendwo bezahlbare Knochen. Die Knochen sibd zum Teil teurer als das Fleisch dran. Kann mir da einer einen Tipp geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laestigter, 98

http://lively-moments.de/2-Plastikknochen-im-Set

Kommentar von rcfman ,

Genau das was ich gesucht habe. Top! Danke!

Kommentar von Hayns ,

@ rcfman

Na also, geht doch ↑ hättest Du doch glatt selber drauf kommen können... ;-)

Kommentar von rcfman ,

Hatte ich auch Gegoogelt. Habe wahrscheinlich die falsche Kombination der Suchbegriffe verwendet. 

Antwort
von Nightlover70, 104

Ich finde das eine schöne Idee.
Schau doch mal im Tierladen, da gibt es doch so einiges was auch optisch was her macht.

Antwort
von Peppi26, 107

Im Wald findet man ab und zu auch tote Tier Skeletts! Hab selber mehrere Schädel da gefunden im super zustand! Oder auf Feldern! Ansonsten mal beim Fleischer nach fragen! Oder spairrips holen!

Antwort
von Jerne79, 38

Rein pädagogisch wäre es vielleicht sinnvoller, mit dem Jungen den ein oder anderen Ausflug in ein Museum mit großer paläontologischer (!!!) Sammlung zu gehen oder beispielsweise in den Themenpark in Niedersachsen, statt ihn im Garten nach Rinderknochen buddeln zu lassen. Viele Museen haben auch museumspädagogische für Kinder, da kann der Kleine dann lernen, dass man Dinos eben selten im heimischen Garten findet. Manchmal verhindert die Realität eben, dass man immer und überall ein Erfolgserlebnis hat. Und das ist auch gut so, Kinder müssen lernen, mit Enttäuschungen umzugehen. (Denk das mal weiter durch: Du vergräbst den Knochen, er findet ihn, fängt an, seinen kleinen Kumpels zu erzählen, dass er einen Dinoknochen gefunden hat...)

Ansonsten ist mir nicht ganz klar, wo du nach was für Knochen suchst. Der banalste Einstieg wären Hühnerknochen. Huhn kaufen, Suppe kochen, Suppe essen, Knochen weiter (über mehrere Stunden) auskochen, damit sie nicht gümmeln, Knochen verbuddeln, gut isses. Das gleiche kannst du auch mit größeren Säugerknochen vom Schlachter machen. Achtung: Stinkt. Aber immernoch besser als gammelnde Knochen für den Zwerg.

Kommentar von rcfman ,

Was ist los mit euch, ihr Hobbypädagogen. Meine Frage was wo ich es her bekomme und nicht wie ich mein Kind erziehen soll. Ich bin nocht von Mond. Mit meinem Sohn war ich schon in allen Museen in der Umgebung, die man einem Kind zumuten kann (Auch in einem Archäologie-Museum). PS: so einiges ist selten in Deutschland. Ist aber da und deshalb möglich zu finden. Sie kommen wahrscheinlich aus dem Osten? In der Diktatur wird oft beigebracht, dass vieles nicht möglich ist. Für mein Kind ist alles Möglich.

Kommentar von Jerne79 ,

*lol* Herrlich. 

Ich fürchte, das wird für das Kind mal herb, wenn es feststellt, dass ihm der Rest der Welt nicht alles möglich macht...

Nein, ich komme nicht aus dem Osten. Ich bin Archäologin und habe auch schon museumspädagogische Angebote für Kinder gemacht. Und die stecken die Realität in der Regel recht gut weg, auch die Kleinen. Besser als so manche Eltern.

Antwort
von glaubeesnicht, 120

Habt ihr keinen Schlachthof bei euch in der Nähe? Da müßte es doch Knochenabfälle geben. Wenn dein Sohn dann so einen größeren Rindernknochen findet, wird er hell begeistert sein von seinem "Dino"-Fund.

Antwort
von Hayns, 54

Loite Loite,

Knochen, echte Knochen, sind vor allem kein Kinderspielzeug! Die Gefahr die von anhaftenden Bakterien ausgeht, darf man nicht unterschätzen,
egal ob alt oder neu. Und Schutzhandschuhe schützen nicht vor Einatmen von Bakterien.

@ rcfman,  die Idee mit dem 4-jährigen Dinoknochen zu suchen ist sicher eine spannende Sache - habe selber gerade so einen Knirps als Enkel. Er ist an meinen steinzeitlichen Artefakten auch sehr interessiert. Vor allem die Werkzeuge aus Feuerstein haben es ihm angetan.

Lass Deine Phantasie walten und denke Dir was anderes als echte Knochen aus - BITTE.

Kommentar von rcfman ,

Ich hab immer draußen gespielt. Knochen gebuddelt und mit Sachen gespielt von denen heute alle aufschreien werden. Trotzdem bin ich groß und stark geworden. Deswegen leidet heute jeder zweite an Allergien. Am besten Gasmaske anziehen und einen ganzkörper Anzug, bevor man aus dem Haus geht. Loite, Loite.

Kommentar von Hayns ,

Ich bin weit entfernt auf hysterische Weise alles von meinem Kind und Enkel abzuwehren, aber (!), es gibt Dinge, die man der Sicherheit und der Einfachheit halber schlicht und einfach unterlässt.

Lässt Du Dein Kind auch ausprobieren, auf die glühende Herdplatte zu fassen?


Kommentar von Kristall08 ,

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Kommentar von Hayns ,

@ Kristall08, an wen ging Deine Frage jetzt?

Kommentar von Kristall08 ,

An dich @Hayns. Ich finde nicht, dass man glühende Herdplatten mit Buddeln in der Erde vergleichen kann. Letzteres stärkt das Immunsystem von Kindern ungemein während heiße Herdplatten nur für Verbrennungen sorgen. 3:)

Kommentar von Hayns ,

Da hast Du grundsätzlich recht Kristall08. Ich bin sicher, dass Du dennoch meine Anmerkung in Richtung TE im Kontext richtig interpretieren kannst ;-)

Zum Buddeln als solches hatte ich mich ja zuvor positiv geäußert.

Kommentar von rcfman ,

Alles gut, nicht streiten :D Ich wollte keine Bakterien verseuchte Knochen vergraben. Ich dachte ehe an saubere abgekochte und gereinigte Knochen.  Werde aber die Kunststoff Knochen vergraben. Aber ich glaube mein Sohn wird nicht darauf rein fallen. 

Kommentar von Hayns ,

Alles gut ↑ Dein Sohn wird es verstehen wenn Du ihm es erklärst.

Mein 4-jähriger Enkel jagt mit mir, beide mit Lanze bewaffnet, imaginäre Drachen. Seit er in den Kindergarten geht, will er die Drachen immer töten.

Darüber habe ich mit ihm gesprochen, jetzt reicht es ihm, wenn wir den Kampf gewinnen indem wir sie in die Flucht geschlagen haben.

Der Einfluss des Kindergartens wird allerdings immer stärker. Dennoch werde ich weiterhin versuchen dagegen zu steuern. Denn wann will man anfangen zu erklären was Töten bedeutet, mit sieben? Mit neun? ... mit 14 kann es zu spät sein.

Nein ich male nicht schwarz und ich behüte nicht auf Deubel komm raus.

Das Drachenspiel ist auch nicht mehr so interessant. Klettern ist nun angesagt. Er ist bereits in fast 3 m Höhe angelangt. Muss ich ihn bremsen? Ich denke an meine Kindheit und lass ihn klettern...

Sorry 4OT

Kommentar von Kristall08 ,

@Hayns, Hunde vergraben Knochen gerne in der Erde, um sie wieder auszubuddeln und abzunagen, wenn das Fleisch daran so richtig schön vergammelt ist. Bisher habe ich noch nicht gehört, dass daran schon mal ein Hund gestorben wäre.

Ich kann dir versichern, dass in der Erde weniger todbringende Bakterien unterwegs sind als auf jedem normalen Spüllappen.

Kommentar von Hayns ,

@ Kristall08, jaaaaaaaaa - hast ja recht - mit dem Spüllappen auch.

Nur den Magen eines Hundes kann man nicht mit unseren vergleichen ;-)

Antwort
von 716167, 98

Egal wo du die Knochen findest, informier vorher deine Nachbarn über den Spass... ich glaube, bei so manchem Nachbarn würden die Alarmglocken klingeln, wenn da jemand Knochen im Garten verbuddelt.

Antwort
von GroupieNo1, 49

Je nach dem wie gut du und dein sohnemann sich im Wald auskennen, würde ich mit ihm in den Wald gehen. Oder an kleine Teiche und Seen die wirklich mitten in der Natur sind und etwas von Feldern und Bäumen eingebettet sind.
Dort findet man die tollsten Knochen mit Kindern (hatten das Glück das unser kiga nicht weit von solchen Seen gelegen war) egal wann wir mit den Kids los gezogen sind sie haben immer ganz tolle Sachen gefunden.
Voraussetzung wie es auch bei echten Archäologen ist, Handschuhe!
Diese Naturerfahrung ist für deinen Sohn sicherlich Klasse, und alles in allem könntet ihr sogar herausfinden, welches Tier das mal war. (Bei uns meist Rehe oder wildschweine)
Ansonsten geh mal zu einem richtigen Metzger, der noch selber schlachtet, nicht jeder Knochen wird noch zum kochen verwendet und dort bekommst du sicher noch einen günstig. Ansonsten, Hähnchen kaufen, Salat oder Suppe davon machen und die Knochen vergraben.

Kommentar von Kristall08 ,

Voraussetzung wie es auch bei echten Archäologen ist, Handschuhe!

Du glaubst auch, Indiana Jones ist ein echter Archäologe, oder? ;)

Kommentar von GroupieNo1 ,

Stimmt dann sag einfach dem Kind, mir ist es egal ob du die schützt vor Bakterien, das Vieh könnte ja an sonst was für einem Virus gestorben sein, den du dann auch bekommst, aber weil die Menschen die 1000000 alte Skeletts ausgraben ihre Finger nicht in den Mund stecken müssen sie keine Handschuhe tragen!
Man so ein Quatsch! Natürlich sollen Kinder wenn sie im Walt mit Totentuchen umgehen Handschuhe tragen! Und natürlich sagt man den Kindern dann auch das Archäologen das sich machen! Bei the way, sie tragen Handschuhe! Natürlich wenn man tolle Fotos von super finden macht und da mit seinem pinselchen steht nicht, aber bis es so weit ist, tragen auch die Handschuhe! Man weiß nie was man in der Erde findet!

Kommentar von Jerne79 ,

1. Du zeterst gerade eine Archäologin an. :D

2. Nein, wir ragen nicht dauern immer und überall Handschuhe. In den Medien tun wir das häufig, weil die Medienfritzen darauf bestehen, weil es schicker aussieht. Oder weil wir uns die Hände nicht aufreißen wollen. Oder damit das Hautfett empfindliches Material nicht in Mitleidenschaft zieht.

Kommentar von Kristall08 ,

Kicher!

Bei the way, sie tragen Handschuhe! Natürlich wenn man tolle Fotos von super finden macht und da mit seinem pinselchen steht nicht, aber bis es so weit ist, tragen auch die Handschuhe!

Kindchen, ich hab einen Großteil meines Lebens damit verbracht, auf den Knien herumzurutschen und tote Leute aus der Erde zu kratzen. Ich kann dir versichern, dabei trägt man keine Handschuhe.

Was soll da auch an den Knochen (Plural von Skelett ist übrigens Skelette) noch dranhängen? In der Erde sind so viele Bakterien, die lösen das Problemchen schon. Nach einer Million Jahren wären die allenfalls noch vorhanden, wenn sie versteinert sind. Eine Versteinerung überlebt auch kein Virus.

Und nein, draußen auf der Fläche, fernab jeder Zivilisation und ohne fließendes Wasser, haben wir uns nicht die Hände gewaschen, bevor wir unser Frühstücksbrot angefasst haben. Wie auch? Und, oh Wunder, wir leben immer noch. 3:)

P.S. Wenn man Anglizismen verwendet, dann wenigstens richtig: BY the way....

Kommentar von Jerne79 ,

*ggg*
Mal abgesehen davon, dass durch normale Handschuhe eh alles durchkommt. Ich trage normalerweise welche auf der Fläche, damit ich mich nicht dauernd irgendwo aufscheuere, aber dreckig sind die Pfoten hinterher trotzdem. Und damit esse ich auch meine Semmel. Türgriffe, Geldautomaten, Haltestangen in Öffis, DIE sind Keimschleudern, davor ekle ich mich.

Was übrigens gut die Jahrhunderte überlebt, sind Pilzsporen (ist recht beeindruckend, wenn man nach dem WE in seinen Schnitt kommt und dort plötzlich die Pilze spriessen...). Aber dagegen helfen dann Handschuhe auch nicht.

Kommentar von Kristall08 ,

In Nydam haben wir damals versucht, unsere Hände mit Chirurgenhandschuhen gegen die Moorsäure zu schützen. Naja, nach ungefähr einer Stunde hingen die Dinger in Fetzen von den Knochen, die Haut leider auch. Dafür war die neue Haut, die nachkam, superzart und weich wie ein Babypopo. 3:)

Antwort
von Nopperdon, 83

Ich würde ebenfalls meinen, dass du in Tierhandlungen (Fressnapf, Futterhaus, etc.) große Knochen findest. Die Kosten so zwischen 1 und 3 Euro.

Antwort
von mimi142001, 57

Schau mal im Fressnapf
Hunde Knochen oder so....
Viel Spaß deinem kleinen!
Und lass dich nicht anmachen in dem Alter gibt es doch nichts schöneres als Kind zu sein und Spaß zu haben.
Verantwortung müssen die Kinder schon früh genug tragen.
Der Luxus einfach Kind zu sein.....

Antwort
von Paguangare, 73

Fleisch mit Knochen kaufen, z.B. ein Suppenhuhn (ca. 5 €).

Antwort
von Sims4, 21

Tipp: kaufe hänchen schenkel isst dies am abend wenn dein kind im bett ist wasche sie ab und den kannst du sie im garten vergraben

Antwort
von Steffile, 78

Aus Erfahrung reichen fuer 4 jaehrige kleine bunte Plastikdinos :)

Antwort
von TheAllisons, 100

Es gibt im Spielwarengeschäft Spielzeugknochen. Damit kannst du z.B. schon mal einer Infektion (Bakterien usw.) aus dem Weg gehen, die von Knochen mit Fleisch mit sich bringen können, wenn sie eingegraben sind und dann ausgegraben werden. Und vielleicht solltest du deinem 4 jährigen malbeibringen, dass man in DE nicht sehr oft Dinoknochen finden kann. Das wird er bestimmt auch verstehen

Kommentar von Nightlover70 ,

Super - genau die Antwort auf die Frage 👎

Kommentar von rcfman ,

Ich will mein Kind motivieren und nicht sagen, was alles nicht geht.

Kommentar von TheAllisons ,

sorry, es gibt wichtigeres für einen 4 jährigen, als Dinoknochen zu suchen, das sowieso aussichtslos ist. Und ihn mit einem "falschen" Knochen noch hinters Licht zu führen, das halte ich für sehr bedenklich. Tut mir leid, das ist schwer nachvollziehbar

Kommentar von Paguangare ,

Hallo, TheAllisons,

man braucht vierjährigen Kindern nicht immer staubtrocken mit der reinen, wissenschaftlich fundierten Weltsicht zu kommen. Sie leben noch in einer magischen Phantasiewelt, und dieses Spiel kann man mitspielen. Allmählich, wenn sie in höherem Alter besser abstrahieren können, kann man immer noch erklären, dass Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausgestorben sind und dass deren Knochen sehr selten zu finden sind.

Kommentar von mimi142001 ,

TheAllisons was soll das denn? Für einen 4 Jahre alten Jungen gibt es nichts wichtigeres als glücklich sein und sich wohl zu fühlen. Also wirklich ich bin erschrocken.

Kommentar von TheAllisons ,

Liebe Mimi142001, ob ihn das glücklich macht, wenn er "falsche" Dinoknochen ausgräbt und sie zuhause dann aufhebt, und dann irgendwann gesagt zu bekommen, dass das keine Dinoknochen sind, das bezweifle ich. Sorry, einen 4 jährigen kann man anders "glücklich" machen

Kommentar von mimi142001 ,

was soll das? was bist du denn für ein Mensch? mit so etwas wie dir möchte ich mich nicht angeben!

Kommentar von Peppi26 ,

es sind doch nur Knochen! wenn es dem kleinen Spaß macht warum nicht? ich habe auch mehrere Tier Schädel zu Hause und finde die schön! wenn er sich dafür interessiert ist doch super! solltest ihm vielleicht aber irgendwann nur sagen das es keine echten sind! ansonsten finde ich die Idee süß!

Antwort
von rcfman, 18

Danke.  Ich hab die passende Antwort. Wie kann ich das Thema schließen.  Es artet etwas aus.

Antwort
von Graecula, 22

Noch ein Wort aus der Archäologenecke: Archäologen suchen nicht nach Dinosaurieren, sondern nach Überresten alter Kulturen. Paläontologen suchen nach Dinosauriern.

Das versteh er sicher mit 4 schon! Es gibt für dieses Alter tolle Bücher, die beides erklären...

Kommentar von rcfman ,

Schlaumeier. Bücher hat er schon. Ja die suchen nach alten Dinokulturen :D

Kommentar von Graecula ,

wir Archäologen müssen uns echt immer wieder anhören, dass wir ja nach Dinos suchen würden. Das nervt etwas. Und es ist gut möglich, einem Kind den kleinen Unterschied beizubringen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten