Frage von Freundesfreund6, 24

Knochen Anteil (%)?

Hallo Freunde. Ich frage es doch langsam mal ob das noch normal ist, ich (M) 17 Jahre habe zur Zeit das Problem das mein Knochen Anteil (%) immer weniger wird, der Anteil war mal bei 12,4% und jetzt ist er bei 12% also irgendwas stimmt da doch nicht. Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann. MFG

Antwort
von imehl47, 18

Möglicherweise stimmt deine Rechnerei nicht, denn hier wird doch nur eine Relation ausgedrückt. Möglicherweise hast du dein Gesamtgewicht etwas verändert, dann ist doch auch die Relation eine ganz andere.

Wenn jemand z.B. 50 kg wiegt und einen Knochenanteil von 10% hatte, so sind das eben cA. 5 kg Knochenmasse. Wenn der Typ nun zunimmt und 100 kg wiegt, hat der nun Knochenschwund, weil er keine 10% mehr, sondern "bloß" noch 5% hat; er hat aber doch immer noch 5 kg Knochen....Oder irre ich mich da?

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Danke für die Antwort, das hat mich jetzt etwas kirre gemacht 😂😂. Ich habe eine Waage die zeigt fett,Wasser,Muskel und Knochen Anteil an. Und da wird mir bei knochenanteil 12 % gezeigt und ja ich habe insgesamt von 80 auf 90 zugenommen. Hat das etwas damit zu tun 

Kommentar von imehl47 ,

Na klar. Je mehr du zunimmst, desto geringer der Knochenanteil am Gesamtgewicht - eben weil das Knochengewicht doch gleich bleibt.....Bei den Leuten, die rapide abnehmen, ist das umgekehrt (bis zum Schluß nur noch der Knochenanteil übrig ist).........

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Ich hatte vorher 12,4 selbst das ist schon zu niedrig weil männliche Personen haben normalerweise 15% >.  Nun vor 3 Tagen hatte ich noch 12,1 und jetzt ist es bei 12% das macht mich kirre. Was kann ich dagegen tun. Man wird ja wohl mit 17 noch kein Knochenschwund haben. 

Kommentar von imehl47 ,

Ich hatte dir ja geschrieben, dass du da wahrscheinlich einen  Denkfehler hast. Die Knochenmasse bleibt im wesentlichen gleich. Doch wenn sich das Gewicht verändert durch Zu- oder Abnahme, verändert sich doch immer die Relation, also der prozentuale Anteil, sieh dir doch dazu noch mal das Rechenbeispiel an (50 kg>>100kg)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten