Knieschmerzen durchs reiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du schreibst nicht, wo und wie genau der Schmerz ist.

Ich habe manchmal beim reiten( besonders auch breiter Pferde) Schmerzen außen am Knie und vermute, dass es das Außenband ist, was nicht elastisch genug ist für die extreme Dehnung.

Was mir hilft: 

- Aufwärmgymnastik ( Dehnungsübungen für die gesamten untere Hälfte, und so  eine Art kleiner schneller Kniebeugen, aber nicht wirklich " runter in die Hocke" , sondern mehr ein schütteln )

- teilweise ohne Bügel reiten

- die Unterschenkel tendenziell etwas weiter hinten platzieren

- Sporen, mit denen  man leichter ans Pferd kommt. Weil mein kurzes Beim auf einem breiten Pferd nicht wirklich optimal liegen kann, sondern irgendwie " absteht" und dadurch nicht richtig treiben kann. ( ich weiß, der Sporn ist dafür nicht gedacht, aber manchmal muss man sich zu helfen wissen und mit Kompromissen leben; die Pferde kommen meiner Erfahrung nach damit gut klar)

- Massagen fürs Genick. Ohne Witz - habe ich auch schon erlebt, das Schmerzen im Iinken Knie wie weggeblasen waren, nachdem die Verspannung in der rechten Seite des Nackens wegmusstet worden sind. Da war wohl eine Überlastung durch unbewußte Ausgleichsbewegungen gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huthut2013
03.07.2016, 13:38

Das Problem ist, dass mir beide Knie innen weh tuen :( Aber als der Ostepath meine Knie gewegt hat tat es nicht weh... Es kann also sehr gut sein, dass es das Außenband ist. Ich kann allerdings noch recht gut laufen etc... Können die Schmerzen auch vom Stress kommen, denn den hatte ich zu hauf... :( 

0



Dass dir das Knie innen wehtut, kann der Umkehrschluss von dem sein, was Urlewas schrieb. Du musst das Knie bei einem breiteren Pferd stärker nach innen winkeln, damit das Bein anliegt. Klar, das Außenband wir stärker gedehnt, das Knie quasi auseinandergezogen auf der Außenseite, aber dadurch natürlich stärker zusammengedrückt/gestaucht auf der Innenseite. (Ist das verständlich, wie ich meine? Kanns nicht besser formulieren)..vielleicht ist der Innendruck dann zu hoch.

Falls es daran liegt: Du könntest dann andere Bügeleinlagen probieren. Gibt welche, sie sind schräg. Die dann so reinlegen, dass die hohe Seite außen ist. Dann stehst du außen quasi höher. Ergo, das Knie kommt außen wieder mehr zusammen und wird außen weniger gedehnt, und innen stehst du tiefer, was den Druck innen reduziert.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn das Pferd was du jetzt hast etwas breiter gebaut ist dann kann das schon sein das dei Knie schmerzen davon kommen. du musst dir echt keine gedanken machen das ist beim reiten normal ich hab beim reiten immer leistenschmerzen also eher danach aber da man beim reiten da auch mit den beinen arbeitet kann das schon ins knie gehen. ich empfehle dir mach dir ein kirchkernkissen oder etwas warmes und leg es auf die knie und belaste die knie nicht so also nicht dehnen oder sowas dadurch wird es meist nicht besser und was du auch machen kannst eine entzündungshämmende salbe drauf machen sowas wie bepanten oder voltaren draufmachen und das wärmekissen natürlich dann dürfte es bald wieder weggehen.

hoffe konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) Ich hab auch teilweise Schmerzen an den Knien und war bei zwei Ärzten, die nichts gefunden haben. Beim Orthopäden wurde ich dann geröngt und da kam raus, dass meine Kniescheibe nicht ganz symmetrisch auf dem Oberschenkelknochen liegt, weil sich das noch nicht zu Ende ausgebildet hat, und das deshalb außen mehr belastet wird und weh tut. Wenn du das auch hast, dann kann man da nichts machen bis auf warten und bestimmte Übungen zu machen. Was mir aber hilft, wenn ich wieder Schmerzen habe, ist ohne Steigbügel zu reiten. Ich hab meine Beine dann wahrscheinlich etwas anders positioniert und dann tut es nicht mehr weh. Kannst Du ja vielleicht auch mal ausprobieren :) Warte aber am besten wirklich mal diese zehn Tage ab und guck dann, ob es Dir besser geht und geh wenn nicht halt wieder zum Arzt - es gibt ja etliche verschiedene Knieverletzungen. Pass am besten auf, dass Du nicht zu viel machst :) Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huthut2013
03.07.2016, 13:20

Naja ich bin 20 und seit ich 14 Jahre alt bin nicht mehr gewachsen :( ja dann reite ich heute mal ohne Bügel :) 

0
Kommentar von Boxerfrau
03.07.2016, 15:31

Also ich bin fast 30 und hatte das bei verschiedenen Sätteln und Bügeln auch schon.

0

Schon mal mit anderen Bügeln und anderer länge probiert. Am pferd wirds nicht liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
03.07.2016, 15:29

am Sattel kanns auch liegen

0

Was möchtest Du wissen?